Berner Oberland
Berner Oberland

Berner Oberland - eindrückliche Bergwelten und atemberaubende Aussichten

Travel Guide

Das Berner Oberland beeindruckt mit Brienzer- und Thunersee sowie Eiger, Mönch und Jungfrau im Süden. 800 Seen, 4600 km Wanderwege und eine Reihe von schönen Tälern prägen das Berner Oberland. Im Winter teilen sich 34 Skigebiete 774 km Pisten. Gletscher prägen das Berner Oberland, darunter der Aletschgletscher als grösster Alpengletscher.

Webcam Berner Oberland

Webcam Berner Oberland

Highlights im Berner Oberland

  • Besuche das UNESCO-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch im südlichen Teil des Berner Oberlandes.
  • Mehr als 800 Seen liegen dir zu Füssen.
  • Wandere auf 4622 km Wanderwege mit insgesamt 12 Fernwanderwegen.
  • Wasserfälle wie die tosenden Trümmelbachwasserfälle, die Engstligenfälle oder der Reichenbachfall gehören zum Berner Oberland.
  • Die Weltweit längste Schlittenabfahrt, der Big Pistenfritz, liegt oberhalb von Grindelwald.
  • Das Berner Oberland bietet 34 Skigebiete mit 774 km Skipisten.
  • Beliebte Ausflugsziele wie das Jungfraujoch, das Schilthorn, Grindelwald-First und die beiden Seen Brienzersee und Thunersee warten auf dich.
  • Die Jungfrauregion bildet die hochalpine Zone des Berner Oberlandes mit diesen Bergen:
    • Finsteraarhorn (4274 m ü. M., höchster Gipfel im Berner Oberland)
    • Jungfrau (4158 m ü. M.)
    • Mönch (4107 m ü. M.)
    • Eiger (3967 m ü. M.)
    • Blüemlisalp (Blüemlisalphorn 3664 m ü. M., Wyssi Frau 3652 m ü. M., Morgenhorn 3626 m ü. M.)
    • Wildstrubel (3243,5 m ü. M.)
  • Zur voralpinen Zone des Berner Oberlandes gehören beispielsweise:
    • Schilthorn (2.970 m ü. M.)
    • Faulhorn (2681 m ü. M.)
    • Niesen (2362 m ü. M.)
    • Stockhorn (2190 m ü. M.)
    • das Gental
    • Meirinrosse und Kleine Scheidegg
    • Sefinenfurgge
    • Hohtürli
    • Kandersteg
    • Adelboden und Lenk
Berner Oberland Schynige Platte AlpengartenSchynige Platte Alpengarten (Foto: Jungfraubahnen)
Berner Oberland Grosse ScheideggGrosse Scheidegg (Foto: Jungfraubahnen)

Durch die alpin geprägte Landschaft zählt die Region zu den beliebtesten Urlaubsregionen der Schweiz. Sie reicht von den höchsten Gipfeln der Berner Alpen, wie Jungfrau, Mönch und Eiger, bis zu den sanften Ausläufern der Alpen kurz vor der de facto Landeshauptstadt Bern.

Sehenswürdigkeiten im Berner Oberland

Im Berner Oberland kannst du mehr als einhundert Museen besuchen. Fast jedes Dorf besitzt ein kleines Heimatmuseum. Dazu kommen Dutzende alter Kirchen, die mindestens 1000 Jahre alt sind.

Auswahl an Museen im Berner Oberland

Name/ThemaOrt
AlpengartenSchynige Platte
Alte Pinte GalerieBönigen/Interlaken
Ballenberg FreilichtmuseumHofstetten/Brienz
Dorfmuseum alter BärenKonolfingen
DorfmuseumRinggenberg
Dorfmuseum TurmLeuzigen
Dorfmuseum alte MühleWilderswil
FestungsmuseumBeatenberg
Fliegermuseum OberaargauBleienbach
Haus der MuseenKandersteg
KunstmuseumBern
KunstmuseumThun
KunstmuseumLangenthal
KunstmuseumInterlaken
Historische MilitäranlageAarberg
HöhlenmuseumSundlauenen
PfahlbausammlungTwann
SpielzeugmuseumSpiez
SpielzeugmuseumWattenwil
Schweizerisches BlindenmuseumZollikofen

Museum Ballenberg

Das Museum Ballenberg ist ein sehr beliebtes Freilichtmuseum in Hofstetten bei Brienz. Hier siehst du mehr als einhundert Originale historischer Gebäude. Sie wurden aus allen Landesteilen der Schweiz zusammengetragen. Dazu wird traditionelles Handwerk vorgeführt. Jeden Sommer kannst du dir in der historischen Kulisse ein Theaterstück anschauen. Es ist von Mitte April bis Ende Oktober täglich geöffnet.

Ballenberg Museum Ticket

Berner Oberland Haus der MuseenHaus der Museen Kandersteg (Foto: Schweiz Tourismus My Switzerland)
Berner Oberland BallenbergBallenberg (Foto: Jungfraubahnen)

Schlösser

Möchtest du alle fünf Märchenschlösser am Thunersee besuchen, solltest du dir die Schlössercard besorgen. Sie ermöglicht dir einen vergünstigten Eintritt in die Museen der Schlösser. Die Schlössercard ist ein ganzes Jahr gültig. Du musst dir also nicht alle an einem Tag ansehen.

Zu den fünf Schlössern am Thunersee gehören:

  • Schloss Thun: mit seinen vier weissen Türmen wurde es zum Wahrzeichen von Thun. Es stammt aus dem 12. Jahrhundert.
  • Schloss Oberhofen: der Bergfried der romantischen Schlossanlage stammt aus ca. 1200. Im 19. Jh. wurde das Schloss umgebaut. Heute ein Restaurant direkt am Ufer des Thunersees.
  • Schloss Schadau: das Schloss ist architektonisch interessant. Es wurde Ende des 19. Jh. dem Stil der französischen Loire-Schlösser angepasst und steht im Park Schadau in Thun. Es ist heute Hotel und Restaurant.
  • Schloss Hünegg: 1861 nach dem Vorbild der französischen Loire-Schlössern erbaut. Seit 1900 blieb es im Inneren unverändert.
  • Schloss Spiez: Das mehr als 1000 Jahre alte Schloss besitzt auch eine ebenso alte Kirche. Es steht in der Spiezer Bucht inmitten von Weinreben. Heute ist es Museum mit Restaurant.
Berner Oberland Schloss OberhofenSchloss Oberhofen (Foto MySwitzerland)
Berner Oberland Schloss ThunSchloss Thun (Foto MySwitzerland)

Weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Nicht nur für Familien mit Kindern ist die Lama- und Alpakafarm in Aeschi bei Spiez am Thunersee ein Glanzlicht. Hier kommst du den Tieren ganz nah, darfst sie füttern oder mit ihnen auf geführte Touren gehen. Ab Interlaken kannst du auch an Lama-Trekkingtouren in das Naturschutzgebiet Weissenau teilnehmen. Bei Gilbach ist außerdem Ziegentrekking möglich.

Auch eine Alpkäsereibesichtigung mit anschliessender Verkostung ist interessant für Gross und Klein. Für Kulturinteressierte und Nachtschwärmer hat auch die 134’000 Einwohner zählende Stadt Bern einiges zu bieten. Von Thun erreichst du die Hauptstadt der Schweiz über die Autobahn A6 oder mit dem Zug in etwa 30 min.

Museen, Galerien, Denkmäler, Tierparks, Theaterbühnen sowie zahlreiche Restaurants und Cafés säumen die engen Straßen der Berner Altstadt. Aufgrund ihrer architektonischen Einzigartigkeit wurde sie vollkommen unter den Schutz der UNESCO gestellt.

In Interlaken werden regelmässig spannende Ausstellungen in der Galerie und dem Kulturpodium IHP Spectrum präsentiert.

Ausflugsziele im Berner Oberland

Die Ausflugsziele im Berner Oberland sind in der eindrucksvollen Natur zu finden. Dazu gehören Berge, Seen, Schluchten und Wasserfälle.

Berggipfel im Berner Oberland

Das 3466 m hohe Jungfraujoch ist eines der populärsten Touristenziele im Berner Oberland. Es wird als „Top of the Europe“ bzw. als „Dach Europas“ bezeichnet.

Mit einer spektakulären Zahnradbahn gelangst du zum höchsten Bahnhof der Welt. Dort erwartet dich ein atemberaubendes Panorama über die Berner Alpen. Du fühlst dich in eine andere Welt versetzt und spürst die Gewalten der Natur hautnah. Die Bergwelt der Der Blick reicht über den Aletschgletscher und die Bergketten der Dreitausender und Viertausender. Auf der anderen Seite siehst du manchmal bis zu den Vogesen und zum Schwarzwald.

Auch diese Berggipfel sind interessante Ausflugsziele für die ganze Familie, die du bequem mit Bergbahnen erreichst:

  • der waldreiche Harder Kulm
  • der Grindelwald First
  • das mächtige, schneebedeckte Schilthorn
  • der pyramidenförmige Niesen oberhalb des Thunersees
  • die Schynige Platte, das familienfreundliche Wanderparadies
  • das Brienzer Rothorn, wo dir der Thunersee und der Brienzersee zu Füssen liegen
  • die Tschentenalp, ein ausgedehntes Wander- und Schlittelgebiet
  • die Engstligenalp, bekannt für seine Klettersteige und Hochtouren
  • der Männlichen bei Bikern und Skifahrern sehr beliebt
Berner Oberland Brienzer RothornBrienzer Rothorn (Foto: BLS)
Berner Oberland NiesenNiesen (Foto: Niesenbahn)

Schluchten im Berner Oberland

Gletscher haben im Berner Oberland Felsen geschliffen und Schluchten geschaffen, die nach und nach mit der Gletscherschmelze sichtbar werden.

Zu den schönsten Schluchten gehören:

  • Gletscherschlucht Grindelwald
  • Aareschlucht (Meiringen-Haselberg)
  • Rosenauischlucht (Meiringen-Haselberg)
  • Cholerenschlucht (Adelboden)
  • Alpbachschlucht (Meiringen-Haselberg)
  • Chluseschlucht (Kandersteg)
  • Wallbachschlucht (Lenk)

Die Gletscherschlucht Grindelwald entstand durch den Rückgang des Grindelwaldgletschers. Inzwischen wurde sie zu einer Erlebniswelt mit Besichtigung über Stege und ein Spidernetz. Klettern und organisiertes Canyon Swing werden hier immer beliebter.

Die Schluchten in Meiringen und Hasliberg sind ebenfalls begehbar. Die Rosenlauischlucht besitzt sogar mehrere Tunnel und ist auf 573 m Länge begehbar. Zwischen den 80 m hohen und teilweise engen Felswänden tost im Sommer das Schmelzwasser. Auch die Aareschlucht ist mit Fussgängerstegen und Umgehungstunneln ausgestattet. Diese Klamm ist auf 1.4 km Länge begehbar auch von Kindern. Für die weniger bekannte Alpbachschlucht benötigst du besondere Trittsicherheit. Die Klamm steigt teilweise sehr stark an.

Berner Oberland Gletscherschlucht GrindelwaldGletscherschlucht Grindelwald (Foto: Outdoor Interlaken)
Berner Oberland AareschluchtAareschlucht

Die meisten Attraktionen eignen sich ausgezeichnet für Aufnahmen mit der Drohnen. Wichtig ist vorher abzuklären, ob notwendige Bewilligungen für das Drohnen fliegen eingeholt werden muss.

Seen im Berner Oberland

800 Seen umfasst das Berner Oberland. Zu den bekanntesten von ihnen zählen der Blausee, der Oeschinensee, der Thunersee und der Brienzersee.

Der tiefblaue Thunersee ist ebenso wie der Brienzersee ein Alpenrandsee, der durch einen abgetauten Gletscher entstand. Der Brienzersee wird von der Aare durchflossen und zählt zu den saubersten Seen der Schweiz. Beide Seen sind sehr gross (17 bzw. 14 km lang).

Ein im Verhältnis kleiner See ist der Blausee. Der Bergsee entstand nach einem Felssturz. Er liegt im Kandertal auf 887 m ü. M. und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Bekannt ist auch die Forellenzucht am See.

Der Oeschinensee ist ebenfalls ein Bergsee und wird von abfliessenden Gletschern gespeist. Er liegt auf 1578 m ü. M. am Kandersteg. Dieser See erwärmt sich im Sommer auf bis zu 20 Grad Celsius.

Berner Oberland BlauseeBlausee
Berner Oberland BrienzerseeBrienzersee

Wasserfälle im Berner Oberland

Im Berner Oberland gibt es sehr viele Wasserfälle. Zu den bekanntesten zählen:

  • Die Trümmelbachfälle
  • Die Engstligenfälle südlich von Adelboden
  • Der Staubbachfall
  • Der Reichenbachfall
  • Die Giessbachfälle

Die Trümmelbachfälle sind unterirdisch im Berginneren zu sehen. Sie bestehen aus zehn Wasserfällen, die die riesigen Gletscher von Eiger, Mönch und Jungfrau entwässern. Dabei kommen bis zu 20000 Liter Wasser pro Sekunde.Geöffnet sind die Trümmelbachfälle von April bis Ende Oktober täglich.

Die Engstligenfälle gehören zu den wasserreichsten und höchsten Wasserfällen der Schweiz. In zwei Stufen stürzen sie über 370 m ins Engstligental. Du erreichst sie ab Adelboden zu Fuss oder mit dem Bus. Eine schöne Bergwanderung führt im Sommer von Unter dem Birg zur Engstligenalp. Dabei gehst du entlang den tosenden Wasserfällen. Im Winter kannst du hier Eiskletterer beobachten.

Der Staubbachfall fällt über 297 m ins Lauterbrunnental. Seinen Namen erhielt der Wasserfall, da durch die hier herrschende Thermik das Wasser in alle Richtungen versprüht wird. Er ist nur im Sommer zugänglich.

Der Reichenbachfall ist eine 330 m hohe Kaskade, die mit sieben Wasserfällen nach unten fällt. Der Wasserfall bei Meiringen wurde weltbekannt, als A. Canon Doyle hier seine Romanfigur Sherlock Holmes zum Schein abstürzen liess.

Die Giessbachfälle erreichst du am Brienzer See in einem 20-minütigen Rundweg ab dem Grandhotel oder von der Seestation Giessbach. Die Wassermassen stürzen über 14 Stufen mit lautem Getöse 500 m nach unten.

Berner Oberland GiessbachfälleGiessbachfälle (Foto: My Switzerland)
Berner Oberland TrümmelbachfälleTrümmelbachfälle (Foto: My Switzerland)

Orte im Berner Oberland

Das Berner Oberland ist eine Region, die auch von internationalen Gästen gern aufgesucht wird.

Zu den bekanntesten Orten im Berner Oberland zählen:

Einer der wichtigsten Flüsse der Region ist die Aare, die beim höchsten Gipfel in den Berner Alpen, dem 4274 m hohen Finsteraarhorn entspringt. Die Aare ist einer der längsten Flüsse, die nur innerhalb der Schweiz verlaufen und zählt zu den wasserreichsten Nebenflüssen des Rheins.

Berner Oberland AdelbodenAdelboden (Foto: MySwitzerland)
Berner Oberland Mürren Winteregg Mürren Winteregg (Foto: Jungfraubahnen)

Swiss Activities Tipps für das Berner Oberland

Im Berner Oberland gibt es sehr viele schöne Ecken. Die Panorama Aussichten sind von allen Berggipfeln ganz toll. Auch Seen, Schluchten und Wasserfälle gibt es in hoher Zahl. Dennoch haben wir dir ein paar Geheimtipps herausgesucht, die aus unserer Sicht besonders sehenswert sind.

Tipp 1 Eine Fahrt mit der Zahnradbahn auf das Brienzer Rothorn ist ein besonderes Erlebnis. Du geniesst dabei den direkten Blick auf den Brienzersee und die umliegende Bergwelt.

Tipp 2 Direkt neben dem unteren der beiden mächtigen Engstligenfälle gibt es den Klettersteig Chäligang. Er hat einen einfachen Schwierigkeitsgrad und ist sehr beliebt. So kannst du Wandern, Klettern und Wasserfall erleben miteinander wunderbar verbinden. Ab Adelboden wanderst du etwa 1.5 Stunden bis zu den Wasserfällen.

Tipp 3 Der Saumpfad am Oberen Engstligenfall ist im Frühsommer Schauplatz eines besonders spektakulären Alpaufzuges. Mehr als 400 Kühe sind daran beteiligt.

Tipp 4 Der Funky Chocolate Club in Interlaken ist die pure süsse Versuchung. Du kannst hier deine Schokolade selbst kreieren und dabei naschen, soviel du magst.

++Tipp 5** Das Brockenhaus in Brünig an der Passhöhe ist geeignet, um nach Herzenslust zu kramen. Hier findest du zwischen all den Antiquitäten und Kuriositäten sicherlich das eine oder andere originelle Mitbringsel.

Berner Oberland Funky ChocolateFunky Chocolate (Foto: MySwitzerland)
Berner Oberland Brienzer RothornbahnBrienzer Rothornbahn (Foto: MySwitzerland)

Aktivitäten im Berner Oberland

Dank der abwechslungsreichen Landschaft und der langen Tradition als touristisches Reiseziel gibt es im Berner Oberland unzählige Angebote für Freizeitaktivitäten.

Wandern

Rund um den Thunersee wurde ein 56 km langer Panoramaweg angelegt, auf dem du mehrere abenteuerliche Hängebrücken überquerst. Ein Wanderklassiker ist die Route vom Männlichen bis zur kleinen Scheidegg. Empfehlenswert ist eine mystische Moorwanderung auf der Lombachalp.

Einige beliebte Wanderwege:

  • Wanderweg Nr. 60 Royal Walk Männlichen – Männlichen Gipfel: 600 m, 25 min, 122 hm aufwärts
  • Der Edelweiss-Weg am Brienzer Rothorn: der Gipfelweg führt von der Bergstation (2244 m ü.M.) zum Gipfel (2350 m ü.M.) ist mit dem Panoramablick über den Brienzersee auf die mächtigen Alpengipfel verbunden.
  • Aareschlucht – Reichenbachfallbahn Runde von Aareschlucht Ost: 10 km, 3:30 h, 440 hm. Der Weg ist mit guter Grundkondition und Trittsicherheit gut zu gehen.
  • First Cliff Walk – Bachalpsee Runde: 6 km, 1:50 h, 210 hm. Leichte Wanderung.
  • Giessbachfälle – Unterer Giessbachfall Runde von Brienz: 12.3 km, 3:30 h, 280 hm. Mit guter Grundkondition gut zu gehen.
  • Wengen – Hunneflue: 1.6 km, 35 min, 66 hm. Der weg ist leicht zu gehen und auch für Winterwanderungen geeignet.
  • Breitlauenen - Schynige Platte: 2.7 km, 1:30 h, 441 hm. Dieser Weg ist ein beliebter Wanderweg.
Berner Oberland Schynige PlatteSchynige Platte (Foto: Jungfraubahnen)
Berner Oberland WengenWengen Wandern (Foto: Jungfrau Region)

Velofahren, E-Bike und Mountainbike Trails

Eine der schönsten Arten, um eine Region kennenzulernen, ist mit dem Fahrrad. Die Seelandschaften und Sehenswürdigkeiten kannst du auf ausgebauten Radwegen gemütlichen bei Fahrradtouren im Berner Oberland erkunden. Du radelst durch verträumte Dörfer, vorbei an Schlössern, Kirchen und durch intakte Natur. Mit der Fähre ist es möglich, die Wege auch zu verkürzen. Für Radfahrprofis eignen sich herausfordernde Strecken wie zum Aussichtspunkt Oberried.

Wo Berge sind, dort tummeln sich natürlich auch Mountainbiker und Freerider. Mit dem Mountainbike kannst du von Kandersteg starten und verschiedenen Tourenvorschlägen folgen.

Beliebte Touren sind:

  • die Blausee Biketour
  • die Allmenalp Tour und
  • die Lötschental Panoramic Bike Tour.

Von Mai bis Oktober hat auch der Kandersteg Bike Park geöffnet.

Nicht alle Bergbahnen nehmen Mountainbikes mit. Dazu gehört auch die Bergbahn am Männlichen. Dagegen nimmt die Gondelbahn der Tschentenalp Mountainbikes sogar kostenlos mit.

Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt mit dem Trottibike oder einem Monster Scooter. In Beatenberg stehen zwei Routen zur Verfügung. Die kurze (6 km) und steile Direttissima und die gemütliche Strecke Flanierama über 12 km. Der Helm ist bei der Trottimiete inbegriffen. Auch in Grindelwald First kannst du ein Trottibike mieten. Ab Isenfluh hast du die Möglichkeit, mit der ganzen Familie und einem Guide durch das Lauterbrunnental zu fahren.

Scooter Tour Isenfluh

Berner Oberland Mountainbike GrindelwaldMountainbike Grindelwald (Foto: Jungfrau Region)
Berner Oberland Trottibike GrindelwaldTrottibike Grindelwald (Foto: Jungfraubahnen)

Gleitschirmfliegen

Falls du dich gerne in die Lüfte erhebst, gibt es im Berner Oberland mehrere Anbieter für Gleitschirmfliegen und Fallschirmspringen. Oder wie wäre es mit einem unvergesslichen Helikopter-Flug über die Berner Alpen und die Jungfrau-Region?

Fallschirmspringen Schynige Platte

Gleitschirmflüge kannst du als Tandemflüge beinahe überall im Berner Oberland unternehmen. Besonders viele Absprungstellen für Gleitschirmflieger gibt es in Interlaken, an der Schynigen Platte und an der Tschentenalp. Auch am Männlichen, am Niesen und am Schilthorn werden Tandemsprünge angeboten.

Berner Oberland Fallschirmspringen Skydive InterlakenFallschirmspringen (Foto: Outdoor Interlaken)
Berner Oberland Paragliding InterlakenParagliding Interlaken (Foto: Swiss Paragliding & Adventure)

Klettersteige und Hochtouren

Für Anfänger und Ungeübte empfiehlt sich unbedingt, Klettersteige und Hochtouren nicht auf eigene Faust zu unternehmen. Bergführer bieten geführte Touren an. Klettersteige sind an der Engstligenalp und

  • Höhenweg von Turren auf den Kulm des Brienzer Rothorns: 9.1 km, 3:51 h, 995 hm Aufstieg, 256 hm Abstieg. Es ist eine eher schwere Tour, da beinahe 1000 hm im Aufstieg bewältigt werden müssen. Luftseilbahn-Fahrt von Lungern auf den Berg Turren. Mit der Brienz-Rothorn-Bahn geht es nach unten (Saisonende letzte Oktoberwoche)
  • Eiger über Mittellegigrat: 8.2 km, 11 h, 1132 hm aufwärts, 813 hm abwärts. Die zweitägige Besteigung beginnt an der Station Eismeer. Nach Übernachtung auf der Mittellegihütte ist am zweiten Tag die Gipfelüberschreitung auf dem Plan. Der höchste Punkt liegt auf 3967 m ü. M.
  • Brienzer Rot­horn zum Schönbüel: 10.6 km, 3h, 182 hm aufwärts, 950 hm abwärts, es soll eine der schönsten Höhenwanderungen der Schweiz sein. Es heisst, hier sähe man 693 Berggipfel mit Aussicht zu den Berner Alpen, Brienzer-See, Schrattenflue.
  • Klettersteig Chäligang: 5.1 km, 3 h, 714 hm auf- und abwärts. Ein beliebter Klettersteig an der Engstligenalp, der auch für Anfänger geeignet ist.
  • Bouldern an der Engstligenalp: sechs Parcours sind angelegt. Die Kletterer klettern nicht mit Seil und Haken. Sie klettern an den Felsblöcken immer in Absprunghöhe. Die Alpinschule Adelboden bietet Kurse auf der Engstligenalp an.
  • Tälli in Meiringen: Zustieg 3 h, Klettersteig 2 h, Abstieg 1 h, Höhendifferenz: 1390 hm Aufstieg (Klettersteig 500 m), 700 hm Abstieg. Es ist ein alpiner Klettersteig im Gadmertal.
  • Mürren nach Gimmelwald: 2.2 km, 3 h, 300 hm
Berner Oberland Tälli Klettersteig Tälli Klettersteig (Foto: MySwitzerland)
Berner Oberland Kandersteg KlettersteigKandersteg Klettersteig (Foto: MySwitzerland)

Canyoning

Nur wenige Minuten von Interlaken entfernt tun sich aufregende Schluchten zum Canyoning auf. Dazu gehört beispielsweise die Saxetenschlucht. Sie ist auch für Interessierte geeignet, die das Canyoning-Abenteuer einmal ausprobieren möchten. Am Bergpass Grimsel ist an der Grenze zum Wallis ebenfalls Canyoning sehr beliebt.

Berner Oberland Canyoning Interlaken Canyoning Interlaken (Outdoor Interlaken)
Berner Oberland Canyoning InterlakenCanyoning Interlaken (Outdoor Interlaken)

Wassersport

Im ganzen Berner Oberland werden rund 800 grössere und kleinere Seen gezählt, darunter hauptsächlich glasklare Bergseen. Die meisten Bergseen eignen sich nicht zum Baden, sind aber beliebte Wanderziele und können manchmal mit Booten befahren werden.

River Rafting ist ein Sport, der beispielsweise auf der Lütschine ausgeübt wird. Er wird als geführte Tour angeboten: River Rafting Lütschine

Zu den bekanntesten Badeseen im Berner Oberland, die auch Angebote für Wassersportaktivitäten ermöglichen, zählen der Thunersee und der Brienzersee. Beim Segeln, Windsurfen, Wakesurfen und Kanufahren hast du immer die schneebedeckte Bergwelt im Blick.

Stand up Paddle Brienzersee

Von Thun nach Bern kannst du im Sommer entlang der Aare ein Böötle unternehmen. Diese Tour mit dem Schlauchboot gibt es auch als geführte Aare Böötletour.

Berner Oberland KajakKajak (Foto: Outdoor Active)
Berner Oberland Kajak BrienzerseeKajak Brienzersee (Foto: Outdoor Interlaken)

Skifahren, Snowboarden und Skitouren

Das Berner Oberland hat 34 Skigebiete mit 774 km Pisten. Das Skigebiet Adelboden/Lenk bietet in der Mehrzahl blaue und rote Skipisten. Sie liegen in Höhen zwischen 1200 und 2200 m ü.M.

Das Skigebiet Kleine Scheidegg/​Männlichen – Grindelwald/​Wengen ist das grösste Skigebiet innerhalb des Berner Oberlandes. Es stellt mehr als 100 km Skipisten auf Höhen zwischen 944 und 2320 m ü.M. zur Verfügung. In der Mehrzahl sind dies rote Pisten.

Das höchste Skigebiet liegt bei Glacier 3000 – Les Diablerets. 30 km Pisten liegen auf 1343 bis 3016 m ü. M. Knapp 15 km sind blaue Pisten. Hier stehen aber auch 10 km schwarze Pisten zur Verfügung.

Für Freerider stehen im Berner Oberland 13 abwechslungsreiche Abfahrten bereit. Ein Highlight ist der neu konzipierte White Elements Snowpark auf dem First.

Berner Oberland Skifahren Eiger Mönch JungfrauSkifahren Eiger, Mönch, Jungfrau (Foto: Jungfraubahnen)
Berner Oberland Winter Grindelwald FirstGrindelwald First (Foto: Jungfrau Region)

Schlitteln und Sommerrodeln

Durch eine traumhafte Landschaft führt die Rodelbahn Kandersteg – Oeschinensee, die direkt an der Bergstation beginnt. Auch auf der Sommerrodelbahn der Pfingstegg geniesst du einzigartige Ausblicke auf einer 760 m langen, rasanten Fahrt ins Tal. Du nutzt sie bei Sonnenschein oder beim stimmungsvollen Abendrodeln (ab 10 Personen).

Für Hartgesottene gibt es auf der Pfingstegg eine sogenannte Fly-Line durch den Wald. Das ist eine Luftseilbahn, auf der du durch ein Gurtsystem gesichert zwischen den Baumwipfeln schwebst. Das einmalige Erlebnis ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Grindelwald ist im Winter das Schlittelparadies des Berner Oberlandes. 100 km Schlittelpisten stehen zur Verfügung.

Für Schlittler und Rodler erstreckt sich direkt oberhalb von Adelboden auf der Tschentenalp ein Wegenetz für Schlittenfahrer aller Könnerstufen. Klassische Holzschlitten, moderne Airboards und stylische Skigibel kannst du dir direkt vor Ort ausleihen.

Von Reichenbach im Kiental gelangst du mit dem Sessellift zum Berghaus Ramslauenen, von wo du ebenfalls eine 20-minütige Schlittenfahrt ins Tal antreten kannst. Nicht verpassen solltest du eine Nachtschlittenfahrt.

Einige beliebte Schlittelpisten:

  • Big Pintenfritz vom Faulhorn (2681 m ü. M.) 15 km über die Bussalp nach Grindelwald
  • Sulwald - Isenfluh - Lauterbrunnen 8 km
  • Männlichen - Holenstein 5.9 km
  • Eigergletscher - Kleine Scheidegg (Jungfrau Eiger Run) 2.3 km
  • Alpiglen - Brandegg 1.9 km (auch Nachtschlitteln)
  • Grindelwald First - Bort 4.6 km
  • Mürren 5.7 km
  • Eggli nach Gstaad 6.4 km
  • Kleine Scheidegg-Alpiglen 4.9 km
  • Wengen 6.9 km
  • Grosse Scheidegg - Schwarzwaldalp 5.3 km
  • Schlittelweg Wiriehorn (Diemtigtal) 5.6 km
  • Hornberg - Saanersloch 3.4 km
  • Männlichen Gipfel zur Bergstation 600 m
  • Schlittelpark Adelboden 14 km
  • BodmiArena Grindelwald
  • Sulwald Isenfluh 4 km

Wenn du dir eine Tageskarte für die Bergbahnen Wengen - Männlichen oder Grindelwald Männlichen kaufst, ist die Schlittenmiete bereits enthalten.

Hier kannst du einige Schlittel-Aktivitäten im Berner Oberland direkt buchen:

Berner Oberland  Schlitteln Big Pintenfritz Schlitteln Big Pintenfritz (Foto: Jungfrau Region)
Berner Oberland SchlittelnSchlitteln (Foto: Jungfrau Region)

Winterwandern, Schneeschuhlaufen und Langlauf

Im Winter werden im Berner Oberland insgesamt 200 km ausgeschilderte Winterwanderwege und Schneeschuhtrails sowie 350 km Langlaufloipen präpariert. Wenn du dir den Top4-Skipass besorgst, kannst du alle Lifte und Bergbahnen in den vier Skiregionen Adelboden-Lenk, Gstaad, Jungfrau-Region und Meiringen-Hasliberg nutzen.

Geführte Touren werden auch für das Schneeschuhlaufen im Berner Oberland geboten:

Schlittschuhlaufen

Einige Seen im Berner Oberland eignen sich im Winter auch zum Schlittschuhlaufen. Eines der imposantesten Naturspektakel ist der oberhalb von Kandersteg gelegene und mit Schwarzeis überzogene Oeschinensee, der im Winter zum Schlittschuhfahren freigegeben wird. Auch der Lauenensee im Louwental und der Hinterstockensee bei Erlenbach im Simmental sind beliebt bei Schlittschuhläufern.

Berner Oberland Winterwandern MürrenWinterwandern Mürren (Foto: MySwitzerland Matthias Nutt)
Berner Oberland Langlauf GrindelwaldLanglauf Grindelwald (Foto: Jungfrau Region)

weitere Aktivitäten und Erlebnisse

Auch in der kalten Jahreszeit fahren die Ausflugsschiffe am Thunersee und am Brienzersee. Etwas Besonderes sind die Fondue-Schiffe, auf denen du während der Fahrt die heisse Variante köstlicher Schweizer Käsesorten geniessen kannst.

  • Kanu- und Kajakfahren
  • Lama und Alpakatrekking, auch Ziegentrekking
  • Seilpark Interlaken
  • Minigolf
  • Reiten oder mit Pferdekutsche fahren

Events im Berner Oberland

Der Jahreskalender ist voll mit Veranstaltungen im Berner Oberland. Egal ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter – im Berner Oberland tut sich das ganze Jahr etwas. Die Palette an Veranstaltungen im Berner Oberland ist sehr breit. Es gibt international beachtete Ski- und Snowboard Events und Top Konzerte. Aber auch der gemütliche Hüttenzauber und traditionelle Sennenabende sind sehr gefragt.

Zu den bekanntesten Veranstaltungen zählen:

  • Januar: Ski-Weltcuprennen bei Adelboden
  • Januar Biathlon Swiss Cup Kandersteg
  • Mitte Januar: Lauberhornrennen Ski-Weltcuprennen in Wengen
  • Mitte Januar World Snow Festival Grindelwald (meterhohe Schneefiguren)
  • Mitte - Ende Januar Internationales Inferno-Rennen (Amateure) in Mürren
  • Mitte - Ende Januar Audi Skicross Europacup & FIS in Lenk i.S.
  • Mitte - Ende Januar Inferno Kombinations Riesenslalom in Mürren
  • Mitte - Ende Januar Snow Bike Festival Gstaad
  • Mitte - Ende Januar Inferno Abfahrt (Amateure) Mürren
  • Ende Januar Thuner Fasnacht Thun
  • Anfang Februar Velogemel Weltmeisterschaft Grindelwald
  • Anfang Februar Internationale Schlittenhunderennen Lenk i.S.
  • März FIS Telemark World Cup and Junior World Championships Mürren
  • Ende März Audi Snowboard Series Lenk i.S.
  • Ende März Whitestyle Open (Freeskiing) Mürren
  • Anfang April Lauberhorn Run Wengen
  • Mai Telemark Only Schilthorn Mürren
  • Juni Greenfield Festival Interlaken
  • Ende Juni Internationales Trucker & Country Festival Interlaken
  • Ende Juni Mountainrun Grindelwald bis First
  • Ende Juni SWISSMAN Xtreme Triathlon Grindelwald
  • Juli Swatch Beach Volleyball Major Gstaad
  • Juli Ironman Switzerland Thun
  • Juli Swiss Open (Tennisturnier) Gstaad
  • Mitte Juli Eiger Ultra Trail Grindelwald
  • August Glacier 3000 Run Gstaad
  • August ENDURO - Eiger Bike-Challenge Grindelwald
  • August SeaSide Festival Spiez
  • Ende August Hublot Polo Gold Cup Gstaad Saanen
  • September Jungfrau Marathon Lauterbrunnen
  • September Spiezmärit nach dem Läset-Sunntig in Spiez
  • Oktober Kunstfestivals Light Art Grindelwald
  • November Open-Air Curling Turnier in Gstaad
    1. Dezember Samichlous-Umzug Adelboden
  • Dezember FIS Cup Skispringen Kandersteg

Jedes Jahr werden in Interlaken die Tell-Freilichtspiele organisiert, die bekannte Stücke von Wilhelm Tell auf die Bühne bringen.

Am Eisbahnareal bei Gstaad finden im Rahmen von Gstaad Alive ganzjährig verschiedene Feste und Aktivitäten statt. Dazu gehören das Ländlerfest, Bike Workshops und Food Events.

Das Mannried Open Air im grünen Simmetal vereint Popmusik, Hard Rock, Country, Blues und Volksmusik. Auch dies ist ein Fixpunkt des jährlichen Veranstaltungskalenders im Berner Oberland.

Traditionelle Dorffeste, Frühjahrs-, Sommer- und Herbstfeste sowie Alpkäse- und Glockenmärkte runden das Veranstaltungsprogramm im Berner Oberland ab. Immerhin gibt es noch über 3000 Bauernhöfe in der Region. Deshalb werden regelmässig Brauchtumsfeste veranstaltet.

Berner Oberland World Snow Festival VögelWorld Snow Festival Vögel (Foto: Jungfrau Region)
Berner Oberland Ironman Switzerland ThunIronman Switzerland Thun (Foto: MySwitzerland)

Hotels im Berner Oberland

Die meisten Hotels, Chalets und Ferienhäuser sind in traditioneller alpiner Bauweise mit vielen Holzelementen gestaltet. Die grösstmögliche Freiheit im Urlaub geniesst du in einem Ferienhaus mitten in der wilden Bergwelt. Dort liegen Wanderwege und Skihänge direkt vor der Haustür.

Es gibt auch einige Campingplätze und Feriendörfer im Berner Oberland. Camping Aaregg hält 200 Stellplätze am Brienzer See mit guter Infrastruktur bereit. Neben Bootstouren kannst du hier auch Velotouren unternehmen oder wandern.

Wenn du eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit suchst, wirst du im Berner Oberland und der Jungfrau-Region schnell fündig. Ein Beispiel ist das Tubbo Sky Zimmer, das zum Parkhotel Gunten gehört und direkt oberhalb des Thunersees errichtet wurde. In der durchsichtigen Röhre hast du von deinem Boxspringbett aus Tag und Nacht eine atemberaubende Rundum-Aussicht über den See. Das 3 Sterne Parkhotel Gunten hat 51 Zimmer und ein SPA.

Unter dem sternenklaren Nachthimmel nächtigst du auch im romantischen Outdoorbett auf der Dachterrasse des Vier Sterne Hotels Carlton in Interlaken . Hier wird dir das Frühstück nach den ersten Sonnenstrahlen ans Bett serviert. Ein Wellnessdörfli und ein hauseigener Natur-Badepool gehören zum Hotel.

In einem wie ein Bienenkorb gestalteten Zimmer mit gläserner Decke schläfst du im Garten der Jugendherberge Grindelwald. Ein Hot Tub, ein grosses Outdoor-Badefass, kannst du bei jedem Wetter nutzen.

Berner Oberland Hotel Carlton  Hotel Hotel Carlton (Foto: Jungfrau Region)
Berner Oberland Jugendherberge GrindelwaldJugendherberge Grindelwald (Foto: MySwitzerland)

Restaurants im Berner Oberland

Zahlreiche Berghütten warten auf hungrige Wanderer und Skifahrer. Oft thronen die Hütten auf spektakulären Felsvorsprüngen und in unwirklichen Berg- und Gletscherlandschaften. Von der Terrasse geniesst du einen atemberaubenden Ausblick auf die Bergwelt der Berner Alpen. Und dies während des Schlemmens von Käsefondue, Spätzli und Zürcher Geschnetzeltem.

Restaurant auf dem Harder Kulm

Auf dem Hausberg von Interlaken thront ein Restaurant mit rotem Ziegeldach und passendem spitzen Türmchen. Die riesige Sonnenterrasse bietet einen schönen Panoramablick vom Harder Kulm. Erreicht wird das Restaurant über die Harderbahn, zu Fuss oder mit dem Auto. Das Restaurant ist während der Bahn Betriebszeiten im Sommer geöffnet.

Der Brienzersee liegt auf der linken Seite, der Blick geht bis nach Giessbach mit den Wasserfällen im Westen hinter dem See. Nach Osten hin sind Iseltwald und die Gegend bis hin zur Schynigen Platte erkennbar. Der Thunersee ist rechts zu sehen, die Berge Niesen (2362m) und Drunengalm (2408m) liegen gut sichtbar dahinter. Im Hintergrund ist die Gebirgskette der Viertausender sichtbar.

Drehrestaurant Piz Gloria

Das Drehrestaurant am Schilthorn dreht sich mit zwei Ringen um 360 Grad und bietet so beim Essen den Rundumblick in die Berge. Die Berner und Walliser Alpen bieten als besonderes Highlight Eiger, Mönch und Jungfrau. Auf der anderen Seite geht der Blick über den Thunersee, das Juramassiv und das romantische Mittelland.

Du kannst das Schilthorn Ticket inklusive Brunch oder als James Bond Package inklusive Mittagessen buchen.

Berner Oberland Restaurant Piz GloriaRestaurant Piz Gloria (Foto: MySwitzerland)
Berner Oberland Harder Kulm Panorama RestaurantHarder Kulm Panorama Restaurant (Foto: Jungfraubahnen)

Anreise ins Berner Oberland

Mit dem Auto kannst du bequem die Autobahnen A6 von Bern oder A8 aus Richtung Luzern nehmen. Vor Ort geniesst du mit dem Auto die grösstmögliche Flexibilität. Bis Interlaken fährst du ab Bern etwa 1 Std., ab Luzern 1:45 Std. und ab Zürich knappe 2 Std.

Mit dem Flugzeug kommst du ins Berner Oberland über den Flughafen Zürich oder den Flughafen Genf. Von Zürich führt die Autobahn A3 zur A14, wo du den Anschluss zur Autobahn A8 erreichst. Ab Genf musst du zuerst über das Nordufer des Genfersees zur Europastraße E27 Richtung Freiburg und Bern fahren. Ab dort verläuft die Autobahn A6 ins Berner Oberland.

Für Motorradfahrer sind die majestätischen Pass-Strassen ins Berner Oberland ein Traum. Der Grimselpass kommt vom Wallis, der Brünigpass vom Sarneraatal und der Sustenpass vom Kanton Uri. Im Winter sind die Passstrassen jedoch geschlossen.

Mit dem Zug kommst du schnell und bequem ins Berner Oberland. Die besten Fortbewegungsmittel vor Ort sind die zahlreichen Berg-, Seil- und Zahnradbahnen. Mehr als fünfzig Bergbahnen erschliessen den gesamten alpinen Bereich des Berner Oberlandes. Das Postauto verbindet regelmässig die Dörfer und die Talstationen der Bergbahnen miteinander.

Berner Oberland GrimselpassGrimselpass (Foto: Jungfrau Region)
Berner Oberland Grosse ScheideggGrosse Scheidegg (Foto: Jungfrau Region)

Im Folgenden sind einige der bekanntesten Bergbahnen zusammengestellt.

Zahnradbahnen im Berner Oberland

Namevon - bis
Jungfraubahn (JB)Kleine Scheidegg–Jungfraujoch
Schynige-Platte-Bahn (SPB)Wilderswil–Schynige Platte
Brienz-Rothorn-Bahn (BRB)Brienz–Rothorn Kulm
Wengernalpbahn (WAB)Grindelwald–Kleine Scheidegg
Wengernalpbahn (WAB)Lauterbrunnen–Wengen–Kleine Scheidegg
Berner Oberland Schynige Platte Zahnradbahn Dampflokomotive  ThunerseeSchynige Platte Thunersee Zahnradbahn Dampflokomotive (Foto: MySwitzerland)
Berner Oberland Brienzer Rothorn DampflokBrienzer Rothorn Dampflok (Foto: Brienzer Rothorn Bahn)

Standseilbahnen im Berner Oberland

Namevon - bis
Grütschalpbahn (BLM)Lauterbrunnen – Grütschalp (Mürren)
Niesenbahn (NB)Mülenen – Schwandegg – Niesen Kulm
Reichenbachfall-Bahn (RfB)Meiringen – Reichenbachfall
AlmendhubelbahnMürren – Almendhubel
Thunersee-Beatenberg-Bahn (BBB)Beatenbucht – Beatenberg
Trümmelbachfällebahn (TBF)Lauterbrunnen, Trümmelbachfälle
Erlenbahn (KWO)Handegg – Erlen
Harderbahn (HB)Interlaken – Harder Kulm
Harderbahn (HB)Interlaken – Harder Kulm
Drahtseilbahn Interlaken–Heimwehfluh (DIH)Interlaken – Heimwehfluh
Giessbachbahn (GbB)Giessbach See – Giessbach
Niederhornbahn (NHB)Beatenberg
Biel-Leubringen-Bahn (FUNIC-BE)Biel/Bienne – Evilard/Leubringen
Biel-Magglingenn-Bahn (FUNIC-BM)Biel/Bienne – Magglingen/Macolin
Berner Oberland Niesen NiesenbahnNiesen (Foto: Niesenbahn)
Berner Oberland Schynige Platte Harderbahn Harderbahn Schynige Platte (Foto: Jungfraubahnen)

Gondelbahnen (bis 8 Plätze) im Berner Oberland

Namevon - bis
ASBAdelboden – Oey – Sillerenbühl
BGFGrindelwald – Bort – Schreckfeld – First
BLBLenk – Stoss – Betelberg
BSSZweisimmen – Eggweid – Rinderberg
GGMGrindelwald – Holenstein – Männlichen
GKOKandersteg – Oeschinen
LGEGstaad – Eggli
LGHaGeils – Hahnenmoos
LGWGstaad – Bodme – Höhi Wispile
LTKHasliberg-Twing – Käserstatt
MHBHasliberg-Reuti – Bidmi – Mägisalp
MHBMägisalp – Planplatten (Alpen tower)
RLSSchönried – Rellerligrat
SBN(Beatenbucht-) Beatenberg – Niederhorn
Berner Oberland Gondelbahn Brienzer Rothorn offen Brienzer Rothorn Gondelbahn (Foto: MySwitzerland)
Berner Oberland Beatenberg GruppenumlaufbahnGruppenumlaufbahn Beatenberg (Foto: Beatenberg Tourismus)

Pendelbahnen (ab 6 Plätze) im Berner Oberland

Namevon - bis
AllmenalpbahnKandersteg – Allmenalp
BLMLauterbrunnen – Mürren
GlacierReusch – Oldenegg
LISIsenfluh – Sulwald
KWGsteig – Sanetsch
LEEElsigbach (Frutigen) – Elsigenalp
LEStErlenbach im Simmental – Chrindi – Stockhorn
LGPGrindelwald – Pfingstegg
LKSKandersteg – Sunnbüel (Gemmi)
LSMSStechelberg – Gimmelwald – Mürren – Birg – Schilthorn
LUBE (Globibahn)Unter dem Birg (Adelboden) – Engstligenalp
LWMWengen – Männlichen
MBLLenk (Rotenbach) – Metsch
MHBMeiringen – Hasliberg Reuti
Berner Oberland Engstligenalp Engstligenalp (Foto: Jungfraubahnen)
Berner Oberland PfingsteggPfingstegg (Foto: Jungfrau Region Grindelwald Tourismus)

Interessant ist der Regionalpass Berner Oberland. Er bietet freie Fahrt in allen Bussen, Zügen, Ausflugsschiffen und bei 20 Bergbahnen. Du erhältst auch Rabatte bei allen teilnehmenden Partnerbetrieben. Da die Sehenswürdigkeiten im Berner Oberland nahe beieinander liegen, sind sie auch hervorragend mit dem Fahrrad erreichbar.

Entdecke das Berner Oberland mit dem Bus ab Zürich oder für die ganze Familie von Luzern.

Video Berner Oberland

Motorrad Tour ins Berner Oberland (Schweiz) 2021

Rund um die Engstligenfälle

Brockenhaus Brünig