Postauto Schweiz - 13 Top Angebote und Preise 2024

5.0(2 Bewertungen)

13 Aktivitäten

12 Passfahrten und Panoramastrecken mit dem gelben Postauto

Das Postauto ist ein beliebtes und schweizweit bekanntes Transportmittel. Es gibt kaum ein Dorf, das zu abgelegen ist, als dass mindestens ein paar mal pro Tag ein Postauto dahin fährt. Aber auch in den Städten findest du die ikonischen, gelben Busse vor.

Dass die Postautos in der ganzen Schweiz vorzufinden sind und vor allem dafür bekannt sind, dass sie in entlegene Ortschaften und Täler fahren, bringt einen tollen Nebeneffekt mit sich: Viele der Fahrten sind äusserst aussichtsreich und können als Panoramafahrt bezeichnet werden. Aus diesem Grund möchten wir dir hier die aus unserer Sicht schönsten Postautofahrten der Schweiz vorstellen.

Viele von ihnen führen über einen Bergpass und verkehren daher nur in den Sommermonaten. Lass dich überraschen…

Das Schönste an den Fahrten ist, dass du mit dem Swiss Travel Pass all diese Strecken fahren kannst. Du benötigst kein weiteres Ticket, da die Fahrten alle inbegriffen sind. Falls du in der Schweiz lebst, nutzt am besten das GA, ein normales Streckenticket oder sogar eine Spartageskarte. Diese kannst du maximal 6 Monate vor der geplanten Fahrt kaufen und je eher du sie kaufst, desto günstiger ist sie.

Postauto Airolo Tremola Airolo Tremola Stagecoach alte Postkutsche (Foto: Schweiz Tourismus, Andre Meier)
Postauto Gotthard PassGotthard Pass per Drone (Foto: Schweiz Tourismus, Nicola Fürer)

Eine Auswahl bekannter Strassenpässe in der Schweiz

Die folgenden Pässefahrten finden von Ende Juni bis Anfang Oktober statt. Die längste angebotene Fahrt bringt dich in 8:45 Std. über vier Pässe und 208 km. Sie beginnt und endet in Meiringen. Unterwegs kommst du über diese vier Pässe:

  • Grimselpass
  • Nufenenpass
  • Gotthardpass
  • Sustenpass

In der Schweiz gibt es insgesamt 120 Strassenpässe. Zu den bekanntesten Pässen gehören folgende:

Strassenpass verbindet die Täler Höhe (m ü. M.) Länge (km) Besonderheit unterwegs
Grimselpass Haslital (Berner Oberland) und Goms (Wallis) 2164 6 v.a. Grimsel-Stausee und Kraftwerksanlagen
Gotthardpass Talschaft Urseren (Region Luzern, Vierwaldstättersee) und Valle Leventina (Tessin) 2091 11 Gotthardfestung, Blick auf die Tremola (alte Passstrasse)
Julierpass Oberhalbstein (Graubünden) und Engadin (Graubünden) 2284 36 unzählige kleine Seen am Pass (u.a. Lai da Marmorera) und Engadiner Seenplatte
Sustenpass Reusstal (Region Luzern Vierwaldstättersee) und Haslital (Berner Oberland) 2224 45 durch 25 Tunnel und über 25 Brücken; Teufelsbrücke, Schöllenenschlucht
Nufenenpass Äginatal (Wallis) und Val Bedretto (Tessin) 2478 18 Griessee, Griesgletscher
Malojapass Bergell (Graubünden) und Engadin (Graubünden) 1815 31 Silssee, Silvaplanersee
Furkapass das obere Tal der Reuss (Urserental in Luzern Vierwaldstättersee) mit Goms (Wallis) 2436 16 Rhonegletscher mit der Eisgrotte
Albulapass Albulatal (Bergün, Graubünden) und La Punt (Engadin, Graubünden) 2315 22 Piz Ela, ein Bergmassiv in der Form eines gewaltigen Doms
Lukmanierpass Surselva (Graubünden) und Bleniotal (Tessin) 1920 18 Lai da Sontga Maria
Stilfserjoch (Italien) Lombardei, Schweiz und Trentino (Südtirol) 2757 24 48 kurvenreiche Kehren auf italienischer Seite
Postauto SustenpassPostauto am Sustenpass (Foto: Postauto AG)
Postauto DerborencePostauto in Derborence im Wallis (Foto: Postauto AG)

Wir stellen dir hier einige besonders schöne Panorama- und Passfahrten vor. Manche von ihnen werden täglich mehrfach mit dem Postauto befahren, so dass du leicht aussteigen und in das nächste Postauto wieder einsteigen kannst. Bei anderen Fahrten solltest du besser sitzenbleiben, da sie nur einmal täglich verkehren.😃

Palm Express über den Malojapass (Linie 631): St. Moritz - Lugano

Der Palm Express verbindet zwei extreme Landschaften miteinander. Du fährst ab St. Moritz direkt am Silvaplanersee und am Silsersee entlang. Die Gletscher und die Seen des Engadin verlässt das Postauto über den Malojapass. Die weitere Fahrt bringt dich über Italien nach Lugano mit seinen Palmen. Unterwegs kommst du noch am Comer- und Luganersee vorbei. Sie ist in beiden Richtungen beliebt und sehr sehenswert. Die Linie 631 verkehrt einmal täglich und erfordert eine Sitzplatzreservation.

Streckenführung: St. Moritz - Silvaplana - Sils - Maloja - Casaccia - Chiavenna - Gravedona - Menaggio - Cima - Gandria - Cassarate (Monte Brè) - Lugano, Stazione Nord

Postauto am Silsersee OberengadinPostauto am Silsersee Oberengadin (Foto: Postauto AG)
Postauto am Luganersee TessinPostauto am Luganersee Tessin (Foto: Postauto AG)

Steilste Postauto Fahrt (Linie 220): Reichenbach im Kandertal - Griesalp

Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, mit dem Postauto zwischen Kiental und Griesalp die 20 Haarnadelkurven zu fahren. Auf der kurzen Strecke müssen 550 Höhenmeter bewältigt werden und das Postauto bringt dich über Strassen, die eine Steigung von 20 bis 28% aufweisen. Du wirst staunen, wie der Fahrer beinahe zentimetergenau die Kurven bewältigt. Dieser letzte Abschnitt der Postautofahrt geht über eine Einbahnstrasse.

Nach Kiental gelangst du ab Reichenbach im Kandertal über das Scharnachtal. Auch auf dieser Strecke werden schon 250 Höhenmeter erreicht.

Die Linie 220 verkehrt mehrmals täglich. Da dieses Postauto keinen integrierten Hublift besitzt, müssen Rollstühle angemeldet werden.

Streckenführung: Reichenbach i. K. - Scharnachtal - Kiental - Pochtenalp - Griesalp

 Postauto in Kiental Postauto in Kiental (Foto: Schweiz Tourismus, Christof Sonderegger)
 Postauto in GriesalpPostauto in Griesalp (Foto: Postauto AG)

Gotthard Passfahrt (Linie 110): Andermatt - Airolo

Schon seit Jahrhunderten verbindet dieser Pass die Zentralschweiz und das südliche Tessin miteinander. Die alten Postkutschen fuhren die kurvenreiche Tremola Strecke, die du noch heute vom Postauto aus bestaunen kannst. Sie steht heute unter Denkmalschutz.

Die heutige Tremola hat immer noch 13 Brücken, einen Tunnel und lange Lawinengalerien. Besonders sehenswert sind die beiden Teufelsbrücken über der Schöllenenschlucht. Auf dieser Passstrasse kannst du aussteigen und später weiterfahren, wenn du dir vorher den Fahrplan genau angeschaut hast.

Streckenführung: Andermatt - Hospental, Dorf - Mätteli - Gotthard Passhöhe - Airolo

Postauto am GotthardpassPostauto am Gotthardpass (Foto: Postauto AG)
Postauto am GotthardpassPostauto am Gotthardpass (Foto: Schweiz Tourismus, André Meier)

Julier Passfahrt (Linie 182): Chur - St. Moritz

Ab Chur fährst du am Heidsee und der Lenzerheide entlang und hast eine grandiose Aussicht in das Albulatal. Am regionalen Naturpark Ela geht die Fahrt weiter, bis du bei Bivio auf den Julierpass kommst. Die Linie fährt mehrmals und wenn die Weiterfahrt gesichert ist, kannst du getrost unterwegs aussteigen und die Seenlandschaft am Pass geniessen. Auf der anderen Seite geht der Blick in die Berge und auf die Eisriesen um den Piz Bernina.

Streckenführung: Chur - Churwalden - Lenzerheide - Tiefencastel - Mulens - Marmorera - Julier - Silvaplana - St. Moritz

Julierpass Postauto WinterJulierpass Postauto Winter (Foto: Postauto AG)
Julierpass Postauto SommerJulierpass Postauto Sommer (Foto: Postauto AG)

Nufenen Passfahrt (Linie 111): Airolo - Oberwald

Die Nufenen Passhöhe liegt auf 2478 m ü. M. und ist damit der höchste Alpenpass der Schweiz. Er verbindet das Tessin im Osten mit dem Wallis im Westen. Von Airolo bis zur Passhöhe überwindet das Postauto 1300 Höhenmeter. Auf der anderen Seite geht es dann 1100 Höhenmeter wieder abwärts. Diese Linie benötigt 2:10 Std. für die Strecke und fährt nur zweimal am Tag.

Der Ausblick von der Passhöhe aus bietet nach Westen hin die Berner Alpen mit dem 4274 m ü. M. erreichenden Finsteraarhorn. In Richtung Südwesten erkennst du den noch immer weithin weiss leuchtenden Griesgletscher, den Griessee und den Nufenenstock, dessen Gipfel 2866 m ü. M. erreicht.

Streckenführung: Airolo - Bedretto - Nufenen Passhöhe - Ulrichen - Obergesteln - Oberwald

Postauto am NufenenpassPostauto am Nufenenpass (Foto: Postauto AG)
Postauto in AiroloPostauto in Airolo (Foto: Postauto AG)

Lukmanier Passfahrt (Linie 481): Disentis/Mustér - Lukmanier

Den Schweizer Alpenpass erreichst du mit dem Postauto von Norden her über das Val Medel. Dieses Tal verbindet Graubünden in seinem weiteren Verlauf südlich des Lukmanierpasses mit dem Tessin.

Der Vorderrhein begleitet dich während deiner Fahrt, mal auf der linken, später auf der rechten Seite in Fahrtrichtung. Im Lai da Sontga Maria wird er schliesslich am Lukmanierpass gestaut. Die Passhöhe beträgt 1920 m ü. M. und ist in 0:34 Std. mit dem Postauto erreicht.

Diese Linie fährt mehrmals am Tag, so dass du durchaus aussteigen kannst, wenn du weisst, wann das nächste Postauto eintrifft.

Streckenführung: Disentis/Mustér - Mumpé Medel - Curaglia - Platta - Lukmanier Passhöhe

PostautoPostauto unterwegs durch die Natur
PostautoLukmanierpass, Stausee Lai da Sontga Maria

Grimsel Passfahrt (Linien 161 und 111): Meiringen - Oberwald - Airolo

Diese Strecke ist sehr schön, aber auch sehr lang. Sie führt dich zunächst zum 2163 m ü. M. erreichenden Grimselpass. Er verbindet das Berner Oberland mit dem Oberwallis. Der grosse Grimselsee ist ein Stausee und vom Pass aus zu bestaunen. Später wirst du am Nufenenpass den Griesgletscher und den Griessee bewundern.

Das Postauto der Linie 161 fährt von Meiringen bis Oberwald. Ab Oberwald wird das Postauto in Linie 111 umbenannt. Für die gesamte Strecke benötigt das Postauto 3:30 Std. Allerdings fährt es mehrmals und so kannst du durchaus unterwegs aus- und in den nächsten Bus einsteigen. Schau aber vorher genau, wann das letzte Postauto fährt, damit es keine böse Überraschung gibt.

Streckenführung: Meiringen - Aareschlucht - Innertkirchen - Grimselpass - Oberwald - Obergesteln - Nufenen Passhöhe - Bedretto - Airolo

Postauto am GrimselpassPostauto am Grimselpass (Foto: Postauto AG)
Postauto GrimselpassGrimselpass Guttannen (Foto: Schweiz Tourismus)

Stelvio Panorama Express Postauto Fahrt (Linie 821): Müstair oder Tirano - Stilfserjoch

Das Stilfserjoch (Stelvio) ist mit 2757 m ü. M. der zweithöchste befahrene Gebirgspass der Alpen überhaupt. Er liegt in Südtirol, also in Italien. Auf die Fahrt solltest du also deinen Pass oder die ID mitnehmen. Die Fahrt wird nur einmal täglich durchgeführt, daher ist es keine gute Idee, unterwegs auszusteigen.

Ab Müstair fährt der Panorama Express zunächst durch das Münstertal und am Umbrailpass entlang. Der Umbrailpass ist schon auf 2500 m ü. M. gelegen und geht in das Stilfserjoch über, das 2757 m ü. M. erreicht. Die Aussicht unterwegs ist unbeschreiblich schön und verdrängt durchaus die vielen quälenden Serpentinen.

Streckenführung: Müstair - Umbrail - Stilfserjoch/Stelvio - Bormio - Tirano

Postauto der Stelvio-Linie Postauto der Stelvio-Linie (Foto: Postauto AG)
Postauto der Stelvio-Linie Postauto der Stelvio-Linie (Foto: Postauto AG)

Val Sinestra Postauto Fahrt (Linie 925): Scuol - Val Sinestra

Diese Fahrt bringt dich mit dem Postauto durch das schöne Unterengadin. Das Val Sinestra wurde im Jahr 2011 sogar zum Tal des Jahres gewählt. Das Unterengadin ist wilder und enger als das Oberengadin. Hier rauscht der Inn über Felsen und wühlt sich seinen Weg auch zwischen engen Wänden durch.

Die Fahrt dauert ca. eine halbe Stunde. und wird mehrmals am Tage durchgeführt. Du kannst also unterwegs aussteigen und die Landschaft anschauen oder wandern. In das nächste Postauto steigst du wieder ein, aber überlasse dies nicht dem Zufall. Prüfe bitte vorher den Fahrplan.

Streckenführung: Scuol - Sent - Val Sinestra

Postauto ScuolPostauto in Scuol (Foto: Postauto AG)
Postauto ScuolScuol (Foto: Postauto AG)

Maloja Passfahrt Tagesausflug nach Soglio (Linien 4 und 632): St. Moritz - Soglio

Das Postauto der Linie 4 beginnt seine Fahrt in St. Moritz und fährt am Silvaplanersee und am Silsersee entlang. Der Malojapass liegt auf 1812 m ü. M. und verbindet in Graubünden das Engadin mit dem Bergell. Der Malojapass war schon zu Zeiten der Römer eine wichtige Verbindung. Sie legten hier den ersten Saumweg an. Die erste Strasse wurde aber erst im 18. Jh. erbaut.

Um nach Soglio zu gelangen, steigst du in Promontogno in die Linie 632 um und fährst den südlichen Bergeller Bergen entlang nach Soglio. Der Piz Bacun und der Ago di Sciora sind in Richtung Soglio auf der linken Seite in Fahrtrichtung gut zu sehen. Sie erreichen etwa 3200 m ü. M. Die Fahrt dauert etwa 1:30 Std. und erfolgt mehrmals täglich.

Streckenführung: St. Moritz - Silvaplana - Sils - Malojapass - Vicosoprano - Promontogno - Soglio

Postauto Malojapass BergellPostauto Malojapass Bergell (Foto: Postauto AG)
PostautoMalojapass letzte Serpentinen

Domleschg und San-Bernardino Fahrt (Linie 171): Chur - Bellinzona

Ab Chur fährst du mit dem Postauto durch ein weites Tal. Das Domleschg Tal ist bekannt dafür, dass hier besonders viele Burgen stehen. Dann geht es entlang der Viamala Schlucht bis nach Thusis. Durch den 6.6 km langen San Bernardino Tunnel geht die Fahrt weiter entlang der Lepontinischen Alpen, deren Gebirgszüge bis zu 3500 m ü. M. erreichen.

Das Postauto benötigt für diese Strecke 2:19 Std. und die Route wird mehrfach täglich befahren. Wenn du also weisst, wann das nächste Postauto kommt, kannst du unterwegs aussteigen und die Gegend erkunden.

Streckenführung: Chur - Thusis - Splügen - Medels - Nufenen - St. Bernardino - Lostallo - Bellinzona

Postauto unterwegs Postauto unterwegs (Foto: Postauto AG)
Postauto Station in ChurPostauto Station in Chur (Foto: Postauto AG)

Postauto Fahrt zum höchsten Dorf der Schweiz (Linie 552): Andeer - Juf

Der höchstgelegene Ort in der Schweiz, der von einem Postauto angefahren wird, ist Juf (Avers). Er ist ganzjährig bewohnt und liegt auf 2126 m ü. M. oberhalb der Baumgrenze. Auf dem Weg dorthin fährst du zunächst an der Roflaschlucht vorbei und anschliessend durch das Ferreratal.

Das Postauto benötigt für die Strecke 0:51 Std. und fährt mehrmals am Tag. Du kannst also tagsüber unterwegs aussteigen und mit einem späteren Postauto weiterfahren.

Streckenführung: Andeer - Ferrera - Avers - Juf (Avers)

Postauto Aversertal Juf Postauto Aversertal Juf (Foto: Postauto AG)
Postauto Andeer-RofflaschluchtAndeer-Rofflaschlucht (Switzerland Tourism, Markus Buehler-Rasom)

Schweizer Pässe sind für ihre atemberaubenden Landschaften bekannt. Die Fahrt mit dem Postauto ermöglicht es dir, diese Schönheit aus nächster Nähe zu erleben. Von schneebedeckten Gipfeln über malerische Täler bis hin zu kristallklaren Seen bieten sie eine beeindruckende Kulisse.

Welche dieser Passfahrten du auch auswählst, du wirst es nicht bereuen. Unterwegs ist der Blick auf eine wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft garantiert. Die schmalen Strassen, die steilen Anstiege und die kurvigen Serpentinen bieten zudem ein spannendes Fahrerlebnis.