Fallschirmspringen Schweiz

Fallschirmspringen - die 5 spektakulärsten Sprünge der Schweiz

5.0(4 Bewertungen)

Die Schweiz ist für Fallschirmsprünge das ganze Jahr über gut geeignet. Der Absprung erfolgt in der Regel aus 4000 Metern Höhe und schon beim Anflug hast du eine tolle Sicht auf die Landschaft. Somit kombinierst du einen aussichtsreichen Rundflug mit einigen Adrenalin treibenden Sekunden beim freien Fall.

Beliebte Orte in der Schweiz für Fallschirmspringen

Fallschirmspringen Aktivitäten und Tickets

Mehr über Fallschirmspringen erfahren

Fallschirmspringen ist ein absolut extremes Erlebnis, das auch unter dem Namen Skydiving bekannt ist. Mit einem Kleinflugzeug wirst du auf die Absprunghöhe von mehreren tausend Meter geflogen, wo du aus dem Flugzeug springst. Dabei geniesst du die Aussicht aus der Vogelperspektive, spürst den Fallwind im Gesicht und stürzt mit atemberaubender Geschwindigkeit in Richtung Boden.

Der freie Fall dauert etwa 45 bis 50 Sekunden. Dabei erreichst du eine Geschwindigkeit von rund 200 km/h. Dein Tandempartner, an dem du fest angeschnallt bist, öffnet auf einer bestimmten Höhe den Fallschirm und bringt dich sicher zurück auf festen Grund.

Durch die bezaubernden und vielseitigen Landschaften eignet sich die Schweiz ideal für einen Fallschirmsprung. Dabei hast du die Wahl, ob du über einer Stadt, über einem See oder umgeben von Berggipfeln abspringen möchtest.

Wir stellen dir hier eine kurze Übersicht über fünf beliebte Absprünge in der Schweiz vor.

Fallschirmspringen Luzern-Beromünster

In Luzern-Beromünster werden Tandemsprünge ab einem Alter von acht Jahren angeboten. Während einem ca. 20-minütigen Flug mit dem Kleinflugzeug geniesst du den Blick auf die Seenlandschaft mit dem Sempachersee, dem Baldeggersee dem Hallwilersee und natürlich dem Vierwaldstättersee.

Dazwischen ist die Berglandschaft um den 872 Meter hohen Stierenberg sichtbar. Auch die Städte Aarau und Zürich kannst du aus dieser Höhe sehen. Die Sprünge werden von März bis Oktober täglich zu vier festen Zeiten durchgeführt. Der Absprung erfolgt aus einer Höhe von ca. 4000 Metern.

Pro Tag sind hier bis zu fünfzig Sprünge möglich, so dass auch Gruppenevents durchgeführt werden können. Insgesamt passen sieben Personen in das Flugzeug. Du kannst also locker noch ein paar Freunde mitnehmen auf dieses Abenteuer.

Fallschirmspringen in Luzern (Foto: Skydive Luzern)Fallschirmspringen in Luzern (Foto: Skydive Luzern)
Skydiving im Tandem (Foto: Skydive Luzern)Skydiving im Tandem (Foto: Skydive Luzern)

Fallschirmspringen Interlaken Reichenbach

Ein Fallschirmsprung aus 4000 bis 4600 Metern Höhe erwartet dich in Reichenbach im Kandertal. In der Nähe von Interlaken geniesst du während einem 15 bis 20-minütigen Flug zuerst die Aussicht auf den Brienzersee, den Thunersee und die Berge mit dem hervorstechenden Dreiergespann Eiger, Mönch und Jungfrau. An klaren Tagen kannst du in der Ferne sogar das Matterhorn ausmachen.

Der anschliessende Fall aus dem Flugzeug dauert bis zu 55 Sekunden und wird für einen reichlichen Adrenalinschub sorgen. Nachdem dein Tandempartner den Fallschirm geöffnet hat, fliegt ihr gemeinsam während mehreren Minuten in Richtung Boden.

Verpasse keine Aktivitäten mehr

Abonniere den Newsletter und erhalte Travel Tips, Ideen für deine Freizeit sowie passende Reiseführer aus der Schweiz.

Du kannst dich vom Newsletter jederzeit abmelden

Fallschirmspringen Interlaken (Foto: Skydive Switzerland)Fallschirmspringen Interlaken (Foto: Skydive Switzerland)
(Foto: Skydive Switzerland)(Foto: Skydive Switzerland)

Fallschirmspringen Interlaken

Ein Fallschirmsprung muss nicht immer aus einem Flugzeug erfolgen. Auch mit dem Helikopter kannst dich zur Absprunghöhe fliegen lassen. Damit kannst du noch näher an die Berge heranfliegen und die Aussicht bestaunen.

Der Helikopter Eiger Jump beginnt mit einem 10-15-minütigen Rundflug um den Gipfel des Eiger, bevor du aus 4300 Metern Höhe an der Eigernordwand mit deinem Tandemmeister springst und 45 Sekunden freien Fall geniesst. Diesen Fall vor der mächtigen Eigernordwand wirst du nicht so schnell vergessen.

Fallschirmspringen im Winter (Foto: Skydive Interlaken)Fallschirmspringen im Winter (Foto: Skydive Interlaken)
Skydive aus dem Helikopter (Foto: Skydive Interlaken)Skydive aus dem Helikopter (Foto: Skydive Interlaken)

Fallschirmspringen Locarno

Das Fallschirmsprungzentrum Para Centro Locarno im Tessin bietet Tandemflüge und AFF-Sprünge für Teilnehmer ab zwölf Jahren und 1.50 m Körpergrösse an. Wenn du springen möchtest, musst du hier zuerst einen kleinen Sporttest absolvieren. Dafür läufst du über 500 m in nicht mehr als 2.5 min.

Nach bestandenem Test kann es losgehen und du wirst mit dem Flugzeug “Pilatus Porter” auf eine Absprunghöhe von ca. 4000 m geflogen. Der anschliessende freie Fall dauert ca. 50 Sekunden, bis dein Tandempartner auf einer Höhe von 1500 Meter den Fallschirm öffnet. Ab hier geniesst du einen aussichtsreichen und lautlosen Flug zurück auf den sicheren Boden.

Fallschirmspringen in Locarno (Foto: Tessiner Tourismusagentur (ATT SA))Fallschirmspringen in Locarno (Foto: Tessiner Tourismusagentur (ATT SA))
(Foto: Tessiner Tourismusagentur (ATT SA))(Foto: Tessiner Tourismusagentur (ATT SA))

Fallschirmspringen Zürich

Ab dem Flugplatz in Fehraltorf kannst du zwischen April und Oktober immer freitags einen Fallschirmsprung unternehmen. Im Zürcher Oberland springst du auf einer Höhe von 3000 Metern aus dem Flugzeug. Dennoch beträgt der freie Fall beinahe eine Minute, bevor sich der Fallschirm öffnet. Wenn du möchtest, kannst du dich dabei filmen lassen und im nachhinein dein flatterndes Gesicht betrachten.

Vor dem Absprung betrachtest du beim gemütlichen Rundflug die Landschaft bis zum Zürichsee und zurück. Das Mindestalter für diesen Skydive beträgt 16 Jahre und ab 60 Jahren muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden.

Video

Skydive Interlaken Josselyn Hiffler Eiger Jump 17.08.2012

FAQ

  • Für wen eignet sich Fallschirmspringen?
  • Wie sicher ist das Fallschirmspringen?
  • Wie ist der allgemeine Ablauf beim Fallschirmspringen?
  • Wie entstand das Fallschirmspringen in der Schweiz?