Interlaken

4.5(57 Bewertungen)

Als einer der beliebtesten Urlaubsorte der Schweiz liegt Interlaken zwischen zwei Seen und hat das beeindruckende Bergpanorama der Jungfrauregion im direkten Blick. Zwischen dem türkisfarbenen Brienzersee und dem tiefblauen Thunersee schlängelt sich die Aare durch Interlaken. Ob nun ein gemütlicher Spaziergang der Uferpromenade entlang, eine geführte E-Bike Tour oder ein adrenalintreibender Gleitschirmflug, Interlaken hat für jeden etwas zu bieten.

Interlaken Reiseführer

Mehr über Interlaken erfahren

13 Highlights Interlaken

  • Die tosenden Giessbachfälle an der Südseite des Brienzersees beeindrucken mit 500m tiefen Fällen.
  • Der Brienzersee mit 30 km2 Fläche liegt nordöstlich von Interlaken.
  • Der Thunersee mit 48 km2 Fläche liegt südwestlich von Interlaken.
  • Der Harder Kulm ist der Hausberg von Interlaken und mit der Harderbahn in acht min Fahrt erreichbar.
  • Das Schilthorn mit dem Piz Gloria ist über die Schilthornbahn erschlossen. Die Schilthornbahn in Stechelberg ist von Interlaken nach 50 min mit dem ÖV erreicht.
  • Die Schynige Platte erreichst du über Wilderswil (4 min von Interlaken mit der Bahn). Die Zahnradbahn fährt in 50 min nach oben und bewältigt auf dem Weg 4 Tunnel und 8 Brücken.
  • Auf Thunersee und Brienzersee verkehren Ausflugsschiffe, darunter historische Schaufelraddampfer.
  • Die mystischen Grotten der St. Beatushöhle werden auch von Pilgern regelmässig aufgesucht.
  • Grindelwald First mit dem Cliff Walk ist ab Interlaken in weniger als 2 Stunden erreicht.
  • Zum Jungfrau Joch benötigst du ab Interlaken via Grindelwald etwa 1.5 Stunden. Die Fahrt mit der Jungfraubahn führt dich auf knapp 3.500 m ü. M.
  • Mehr als 45 Bergbahnen, Luftseilbahnen, Sessel- und Skilifte befinden sich in direkter Nähe.
  • Mehr als 200 km Skipisten und ein dichtes Netz an gut ausgeschilderten Wanderwegen ringsum sind gut erreichbar.
  • Interlaken ist ein Dorado für Liebhaber von Aktivitäten und Naturerlebnissen aller Art.
Skifahren (Foto: MySwitzerland)Skifahren (Foto: MySwitzerland)
Abenteuertour Canyoning Grimsel (Foto: Outdoor Interlaken)Abenteuertour Canyoning Grimsel (Foto: Outdoor Interlaken)

Ausflugsziele Interlaken

Die Jungfrau Region rund um Interlaken bietet zahlreiche spannende Ausflugsziele, die du auf verschiedenen Wegen erreichst.

Mit dem Jungfrau Travel Pass kannst du übrigens innerhalb von drei bis acht Tagen freie Fahrt in den Bergbahnen zu allen Attraktionen geniessen. Die Winterlaken Card

Harder Kulm

Auf dem Harder Kulm, dem Hausberg von Interlaken, erlebst du die schönsten Sonnenuntergänge und darfst dich auf reichlich Fotomotive freuen. Auf 1.300 Metern Höhe gibt es eine Aussichtsplattform, auf der ein schlossähnliches Restaurant thront. Direkt vom Bahnhof in Interlaken Ost fährt die Harder-Standseilbahn auf die Harder Kulm.

Schilthorn

Die Schilthornbahn fährt als Luftseilbahn in drei aufeinander folgenden Sektionen von Stechelberg auf das Schilthorn. Das Drehrestaurant Piz Gloria auf 3000 m ü. M. ist mit Abstand das beliebteste Ziel auf dem Schilthorn. Über verschiedene Walks kommst du dem überwältigenden Bergpanorama noch ein wenig näher, Schwindelfreiheit vorausgesetzt. Am Schilthorn erfährst du auch viel über den James Bond Film „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ und dessen Darsteller. Er wurde 1969 hier gedreht.

Verpasse keine Aktivitäten mehr

Abonniere den Newsletter und erhalte Travel Tips, Ideen für deine Freizeit sowie passende Reiseführer aus der Schweiz.

Du kannst dich vom Newsletter jederzeit abmelden

Harder Kulm Aussichtsplattform (Foto: Interlaken Tourismus)Harder Kulm Aussichtsplattform (Foto: Interlaken Tourismus)
Schiltgrat Piz Gloria (Foto: Schilthornbahnen)Schiltgrat Piz Gloria (Foto: Schilthornbahnen)

Schynige Platte

Zu beliebten Ausflugszielen gehört auch die idyllische Schynige Platte. Hier warten ein duftender Alpengarten mit über 700 Alpenpflanzen auf 2000 m ü. M. und herrliche Panoramawanderwege. Eine historische Dampflok überwindet auf der Strecke von 7.26 km ganze 1383 Höhenmeter. Die Bergstation liegt auf 1967 m ü. M. Durchschnittlich beträgt die Neigung der Bahnstrecke 19 %, innerhalb des Grätitunnels sind es sogar 25 %.

Grindelwald First

Der Grindelwald First hingegen lockt mit einem Cliff Walk, dem glasklaren Bachalpsee, mit einem 700 Quadratmeter grossen Spielplatz bei der Gondel-Zwischenstation Bort und mit dem Restaurant First, wo du dich auf der Sonnenterrasse inmitten des traumhaften Bergpanoramas mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen kannst.

Jungfraujoch

Unvergesslich sind Ausflüge zum stark überfirnten Jungfraujoch auf 3.466 Metern Höhe. Nicht umsonst besuchen jährlich fast eine Million Menschen den höchstgelegenen Bahnhof Europas, der mit der Jungfraujochbahn erreichbar ist. Besucher erwartet hier ein atemberaubender Ausblick auf einige der Viertausender in den Berner Alpen. Der von zwei Bergführern geschaffene, 1.000 Quadratmeter grosse und einzigartige Eispalast ist ebenfalls sehr beeindruckend.

Brienzer Rothorn

Auf das 2.350 Meter Brienzer Rothorn werden Besucher mit der Brienzer Rothorn-Bahn und einer anschliessenden Luftseilbahn gebracht. Unterhalb des Gipfels gibt es einen malerischen Eissee und das Gasthaus Rothorn Kulm, das auch Zimmer für Übernachtungen bietet.

Grotten der St. Beatushöhle

Wo Berge sind, da werden auch imposante Naturschauspiele geboten. In Millionen von Jahren wurden die Tropfsteine und mystischen Grotten der St. Beatushöhle oberhalb des Thunersees geschaffen. Ein präparierter, ausgeleuchteter Weg führt etwa einen Kilometer durch Schluchten, farbenfrohe Säle und vorbei an unterirdischen Seen. Von mehreren Schiffsstationen verlaufen Pilgerwege zur Höhle.

Giessbachfälle

Der Giessbach kommt aus dem Faulhorngebiet und stürzt zunächst über 14 Stufen und anschliessend 500m in die Tiefe. Die Giessbachfälle befinden sich am südöstlichen Brienzer See. Ein Wanderweg führt zum Wasserfall. Du kannst über diesen Weg auch direkt unter dem Wasserfall hindurchgehen. Die oberen Stufen des Wasserfalls wurden schon im 19. Jahrhundert nach bernischen Helden benannt.

Giessbachfälle (Foto: MySwitzerland)Giessbachfälle (Foto: MySwitzerland)
St Beatushöhlen (Foto: MySwitzerland)St Beatushöhlen (Foto: MySwitzerland)

Swiss Activities Tipps Interlaken

Während der Recherche zu Interlaken fielen uns einige Besonderheiten auf, die wir dir als Tipps weitergeben möchten.

Tipp 1 Wer zum ersten Mal einen Gleitschirmflug ausprobieren möchte, ist in Interlaken gut aufgehoben. Interlaken ist ein besonders beliebter Ort für Tandemsprünge. Hier gibt es besonders viele professionelle Piloten, die dich auf die Reise mitnehmen.

Tipp 2 Ein schöner Ausflug in die Natur ist eine Fahrt mit der Wengernalpbahn ab Lauterbrunnen. Von Interlaken aus bist du in weniger als einer halben Stunde bei der Bahnstation. In Wengen geniesst du die Sicht auf die Berner Alpen. Unterhalb befindet sich das spektakuläre Lauterbrunnentai. Den Staubbachfall in der Ferne erkennst du gut, da er weiss leuchtet. Wengen ist komplett autofrei und ein Ort zum Erholen.

Tipp 3 Bist du schon einmal unter einem tosenden Wasserfall hindurchgegangen? Du kannst dies bei den Giessbach Wasserfällen tun. Ein Wanderweg führt direkt unter den Fällen hindurch.

Aktivitäten in Interlaken

Die Schweizer Ferienregion zwischen Bergen und Seen bildet ein Zentrum des östlichen Berner Oberlandes. Sie ist das ganze Jahr über ein ideales Reiseziel, um verschiedene sportliche Aktivitäten auszuüben. Jede Jahreszeit hat in dieser stimmungsvollen Naturlandschaft ihre besonderen Reize.

Aktivurlauber können die Region auf verschiedene Arten erleben, sei es zu Wasser, zu Lande oder in der Luft. Es gibt zahlreiche Anbieter, die von geführten Wanderungen bis hin zum Canyoning alles im Programm haben.

Wenn du einmal eine Pause einlegen und dich von den Sorgen des Alltags erholen möchtest, findest du idyllische Rückzugsorte und besondere Ausflugsmöglichkeiten, durch die du der Natur ganz nahe kommst.

Gleitschirmfliegen Tandem (Foto: Paragliding Interlaken)Gleitschirmfliegen Tandem (Foto: Paragliding Interlaken)
Canyoning Grimsel (Foto: Outdoor Interlaken)Canyoning Grimsel (Foto: Outdoor Interlaken)

Der Brienzer- und der Thunersee bieten eine einzigartige Wassersportwelt mit fantastischem Panoramablick auf die umliegenden Berge.

Umweht von der frischen Wasserbrise kannst du hier sowohl traditionelle als auch neue Wassersportarten ausüben und die beiden Gewässer auf ganz eigene Weise erkunden. Wasseraktivitäten kannst du auch auf den Flüssen wie der Aare oder der Lütschine ausüben.

Kanufahren und SUP in Interlaken

Kanufahren ist in Interlaken das ganze Jahr über möglich. Zwischen Leissigen bei Interlaken und dem Deltapark bei Gwatt erstreckt sich im südlichen Bereich des Thunersees ein rund 17 Kilometer langer Kanuweg, der beliebig in Etappen eingeteilt werden kann. An vier verschiedenen Stationen kannst du Kanus ausleihen.

Auch beim Stand Up Paddeln (SUP) kannst du die eindrucksvolle Kanuroute, die an malerischen Dörfern und idyllischen Buchten vorbeiführt, erkunden. Auf dem Brienzersee wurde zudem ein eigener Paddle Trail mit mehreren Routen konzipiert. Auf dem Thunersee kannst du einen Kurs für Fortgeschrittene im SUP Interlaken belegen.

Kajak und Aare Böötle

Der Brienzersee ist auch für das Kajak-Fahren gut geeignet. Mit dem Kajak kommst du beispielsweise der bei Kletterern beliebten, atemberaubenden Felswand sehr nahe. Sie befindet sich an der Südseite des Brienzersees. Auch die Giessbachfälle und die Schneckeninsel erreichst du mit dem Kajak sehr gut.

Im Sommer wird in Interlaken auf der Aare gern das Schlauchboot genommen. Beim Böötle steigst du damit an einer Stelle des Flusses ein und lässt dich treiben. Zwischen Thun und Bern ist die beliebteste Strecke dafür. Geführte Böötle für kleine Gruppen lassen dich das Vergnügen noch entspannter erleben.

Jetboat und Ausflugs Schifffahrt Interlaken

Wer es gerne etwas rasanter und spritziger mag, bucht eine erlebnisreiche Fahrt mit dem Jetboat. Mit hoher Geschwindigkeit geht es bei dabei über den Brienzersee inklusive actionreichen 360-Grad-Umdrehungen. Vor allem im Winter ist eine Jetboat-Fahrt ein Erlebnis. Der Blick geht dabei auf die schneebedeckten Berggipfel.

Mit dem Ausflugsschiff fährst du ganz entspannt über die Seen und geniesst die Landschaft. Dazu gibt es ein gutes Essen und/oder ein gutes Getränk, zum Beispiel auf dem historischen Schaufelraddampfer Mit einer Tageskarte Thunersee und Brienzersee Schifffahrt hast du die Möglichkeit, gleich beide Seen zu erleben.

 Bootstour (Foto: Outdoor Interlaken) Bootstour (Foto: Outdoor Interlaken)
Kajaktour (Foto: Outdoor Interlaken)Kajaktour (Foto: Outdoor Interlaken)

Wassersportzentren und Baden in Interlaken

In jedem Ort rund um den Thuner- und Brienzersee, sei es Spiez, Gunten, Thun, Leissigen, Iseltwald oder Brienz, kannst du ausserdem Wakeboarden, Wasserski fahren und Windsurfen. Es gibt mehrere Wassersportzentren, wo du das gewünschte Equipment ausleihen, an Kursen und geführten Ausflügen teilnehmen kannst.

Natürlich kannst du die Seenlandschaft von Interlaken ebenso beim Baden in den 17 Strandbädern der Region geniessen.

Rafting und Canyoning in Interlaken

Unvergesslich ist das abenteuerliche River Rafting, bei dem du mit Paddel und Schlauchboot die wilden Bergflüsse der Region eroberst. Gemeinsam mit der Familie, Freunden und einem Guide geht es durch rauschende Stromschnellen, vorbei an tosenden Wasserfällen und durch eine atemberaubende Landschaft. Rafting ab Interlaken findet mehrheitlich auf der Lütschine statt.

Ähnlich eindrucksvoll ist das Canyoning in Interlaken, für das es unzählige Varianten gibt. Je nachdem, wie viel Herausforderung du suchst, wird das einzigartige Outdoor-Erlebnis von den Anbietern dem gewünschten Schwierigkeitsgrad angepasst. Von sicheren Einsteigertouren bis hin zu herausfordernden Schluchten ist in der Region Interlaken alles möglich. Beliebt sind hier beispielsweise die Saxetenschlucht und der Canyon Chli Schliere am Bergpass Grimsel.

Canyoning Grimsel (Foto: Outdoor Interlaken)Canyoning Grimsel (Foto: Outdoor Interlaken)
Canyoning Rutsche Spass Chli Schliere (Foto: Outdoor Interlaken)Canyoning Rutsche Spass Chli Schliere (Foto: Outdoor Interlaken)

Wandern, Bergwandern und Gletscherwanderung in Interlaken

Eine wild-romantische Bergwelt erlebt man am besten beim Wandern. Schon Johann Wolfgang von Goethe wusste: „Nur wo du zu Fuss warst, bist du auch wirklich gewesen.“ Und immerhin war der grosse Poet gleich wie sein Zeitgenosse, der Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy, selbst öfter zu Besuch in Interlaken.

Zum Wandern in Interlaken stehen Wanderlustigen ein weit verzweigtes Wandernetz unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und zahlreiche ausgeschilderte Themenwege zur Verfügung.

Einige schöne Wanderwege:

  • Fährstelle Iseltwald zu den Giessbachfällen und zurück: Mit der Fähre ab Interlaken, 12 km, 3.5 Stunden, 290 Höhenmeter. Die mittelschwere Wanderroute führt direkt am Südufer des Brienzersees entlang
  • Brienz zu den Giessbachfällen und zurück: mit dem Zug von Interlaken Ost nach Brienz (16 min), 12.3 km, 3.5 Stunden, 280 Höhenmeter. Die mittelschwere Wanderroute führt ebenfalls direkt am Südufer des Brienzersees entlang
  • Schynige Platte Rundweg über Aussichtspunkt Daube und den Leiterweg mit Blick auf den Brienzersee, 6 km, 2 Stunden, 150 Höhenmeter (mittelschwer)
  • Von Interlaken Ost auf den Harder Kulm: 9 km, 4 Stunden, 720 Höhenmeter (mittelschwer, aber gute Kondition erforderlich. Zurück gehts mit der Harderbahn.
  • Uferweg am Thunersee: zwischen Merligen und Interlaken, unterhalb des Beatenbergs am Nordufer des Thunersees

Die spektakulären Gratwanderungen auf steilen Höhenwegen sind für Bergwanderer ideal. Passionierte Wanderer besuchen das mächtige Augstmatthorn, das direkt über dem Brienzersee thront. Es bietet eine fantastische Aussicht über das Seental von Interlaken.

  • Augstmatthorn: Beginn an der Bergstation der Harderbahn, Ende in Habkern, 15 km, 6 Std., 1050 Höhenmeter Anstieg, 1300 Höhenmeter Abstieg. Der Weg führt oft im Zickzack, wodurch er weniger anstrengend wird. Stationen am Weg: Wannichnubel, Ringgenberg mit dem Burgseeli, Roteflue, über die Grathöhe zur Horetegg (herrliche Rundsicht).Weiter über den Gratpfad zum Tritt, über den Suggiture zum Augstmatthorn. Hier sind zahlreiche Steinböcke zu sehen. Sehr steil geht es über eine Alprippe ins Tal zum Parkplatz Lombachalp. Über den Wiesenrain, über Schwendallmi zur Bol-Brücke und nach Habkern.

Auch das Morgenberghorn ist ein beliebtes Wanderziel für Wanderprofis, welche die Herausforderung schätzen.

Ein unvergessliches Erlebnis ist eine geführte Gletscherwanderung als Ausflug zum UNESCO-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch.

Kletterspots und Kletterhalle Interlaken

Eine der bekanntesten Reviere zum Klettern in Interlaken ist der Hintisberg. Anspruchsvolle Routen zum Klettern findest du auch bei Neuhaus. Adrenalin-Junkies sollten das Deep Water Soloing in Sundlauenen ausprobieren, das man nur mit dem Schlauchboot erreicht.

Kletterhalle Interlaken

Ganzjährig geöffnet ist in Interlaken eine Kletterhalle, die 820 m2 Kletterfläche anbietet. Die Schwierigkeitsgrade reichen von 4a bis 8a. Auch eine Bouldergrotte gibt es hier. Für Anfänger werden Kletterkurse angeboten.

Klettern und Bouldern um Interlaken

KletterspotSchwierigkeitsgradFelsCharakteristikAnzahl Routenbeste Zeit
Hintisberg3c bis 5bKalksteile Wandkletterei mit zahlreichen Platten und Dächern77 über 6 SektorenSommer bis Herbstanfang
Neuhaus4c bis 7aQuarzhaltiger Kalkfür Hardmover (voller Körpereinsatz)60Frühling und Herbst
Sundlauenen4c bis 7aKalkDeep Water Soloing (Free-Solo-Klettern über tiefem Wasser)8 in 2 SektorenSommer

Hintisberg

Ab Interlaken fährst du durch das Lütschental in Richtung Grindelwald und biegst am Hotel Stalden bei Burglauenen nach links ab. Der Bergstrasse folgst du dann bis zum gebührenpflichtigen Parkplatz. Zustieg: Du gehst die Strasse entlang bis zu einem Grasrücken. Hier verläuft der Wanderweg in Richtung Mändlenen. Vor dem ersten Telefonmast biegst du nach links ab und folgst dem Weg. Über zwei kleine Bäche gelangst du zum Wandfuss.

Neuhaus

Du kommst von Interlaken aus in 15 min in die Hintere Ey. Dabei nimmst du die Routen 11, 6 und 9. Zustieg: Über die Brücke am Parkplatz gehst du links am Fluss entlang. Etwa nach 15 min hast du den Fels erreicht.

Sundlauenen

Nach Sundlauenen kannst du mit dem Bus fahren und steigst an der Haltestelle Pilgerweg aus. Mit dem Auto fährst du zur Parkbucht kurz hinter dem Hotel Beatus Zustieg: Du kommst ab der Bushaltestelle in 5 min zur Schiffländte. Etwa 200 m paddelst du dann mit dem Paddelboot in Richtung Thun zu den Felsen.

Klettern (Foto: Outdoor Interlaken)Klettern (Foto: Outdoor Interlaken)
Klettern am Fels (Foto: Interlaken Tourismus)Klettern am Fels (Foto: Interlaken Tourismus)

Canyon Swing, Bungee Jumping und Seilpark Interlaken

Viel Action bietet Bungee Jumping am Stockhorn westlich des Thunersees. Allerdings bedeutet das für dich 45 min Anfahrt. Es werden aber geführte Touren ab Interlaken angeboten. Zuerst geht es mit der Gondel in eine Höhe von 138 Metern und dann fliegst du im freien Fall dem Wasser des Stockensees entgegen.

Immerhin auf 90 Metern liegt die Plattform in den Schwarzen Wänden bei Grindelwald, von der man sich mit einem Seil mit einer Geschwindigkeit von 120km/h durch die schmale Gletscherschlucht schwingt.

Nicht ganz so hoch hinaus geht es im Seilpark Interlaken, einem abenteuerlichem Waldspielplatz mit Seilrutschen, Tarzan-Schaukeln und Holzbrücken. Nicht nur Kindern macht ein Ausflug in den Adventure Park Spass.

Canyon Swing (Foto: Outdoor Interlaken)Canyon Swing (Foto: Outdoor Interlaken)
 Seilpark (Foto: Outdoor Interlaken) Seilpark (Foto: Outdoor Interlaken)

Gleitschirmfliegen und Fallschirmspringen in Interlaken

Um Interlaken von oben zu erleben, musst du nicht unbedingt einen Hubschrauber nutzen.

Aufregend ist Fallschirmspringen inklusive Rundflug über Interlaken und über das Gipfeltrio Jungfrau, Mönch und Eiger. Aber auch andere Fallschirmsprünge bietet die Region an. Aus 4.000 Metern wagst du dann den Sprung mit dem Fallschirm am Rücken.

Gleitschirmfliegen wird übrigens immer beliebter in Interlaken. Wie wäre es zum Beispiel mit einem stimmungsvollen Abendflug bei Sonnenuntergang oder mit einem 40-minütigem Thermikflug hoch über der Jungfrau Region?

Es gibt auch Kombinationsangebote wie Spin and Fly, das eine rasante Fahrt mit dem Jetboat und einen anschliessenden Tandemflug vereint, oder einen Funky Chocolate Flight, der einen zusätzlichen Besuch bei einem hochwertigen Schweizer Chocolatier beinhaltet. Mehrere Paragliding-Anbieter, die auch das Fliegen mit Delta-Seglern ermöglichen, bedienen unterschiedliche Abflugspots.

Beatenberg Gleitschirmfliegen  (Foto: Outdoor Interlaken)Beatenberg Gleitschirmfliegen (Foto: Outdoor Interlaken)
Skydive Interlaken (Foto: Skydive Interlaken)Skydive Interlaken (Foto: Skydive Interlaken)

Mountainbike, Monster Trotti oder E-Bike in Interlaken

Mit dem Mountainbike kannst du die Gipfel der traumhaften Bergwelt erobern. Im Naturpark Diemtigtal und in Schwanden bei Brienz geht es auf präparierten Trails Downhill durch das überwältigende Bergpanorama. Die Wege entlang der Seeufer werden zum Radfahren in Interlaken von den Genussradfahrern genutzt, die mit dem City-Bike oder mit dem E-Bike unterwegs sind. Für Rennradfahrer sind die serpentinenreichen Bergstrassen ideal. Geführte Touren mit dem E-Bike beginnen in Interlaken.

Mit dem Monster Scooter kannst du ab Isenfluh den Berg hinab fahren. Geführte Touren werden ab Matten bei Interlaken angeboten.

Bergbahnen Interlaken

Diejenigen, die diese traumhafte Region lieber gemütlich erkunden, lassen sich von den 45 Luftseilbahnen, Bergbahnen, Sessel- und Skiliften auf die Gipfel bringen. An bestimmten Stationen kannst du jeweils zu einer anderen Bergbahn wechseln und dich bei Bedarf bis zum schneebedeckten Jungfraujoch bringen lassen.

Während die Bergbahnen von Frühjahr bis Herbst von Wanderern genutzt werden, sind es im Winter die Skifahrer und Snowboarder. Immerhin gibt es in der Region fünf schneesichere Skigebiete mit 200 Kilometern hervorragend präparierten Pisten und familienfreundlichen Angeboten.

E-Bike Lauterbrunnen (Foto: Flying Wheels)E-Bike Lauterbrunnen (Foto: Flying Wheels)
Monster Scooter Isenfluh (Foto: Outdoor Interlaken)Monster Scooter Isenfluh (Foto: Outdoor Interlaken)

Skifahren, Snowboarden, Skitouren und Langlauf in Interlaken

Ab Interlaken erreichst du gleich mehrere grosse und kleine Skigebiete innerhalb kurzer Zeit.

Skigebiete in und um Interlaken

SkigebietePisten-kmHöhe (m ü. M.)Anzahl Lifte/BahnenEntfernung von Interlaken
Axalp ob Brienz151400 bis 2000428km
Niederhorn-Beatenberg61120-1950310km
Habkern-Sattelegg81100-148528km
Hohwald-Beatenberg-Waldegg41245-1580411km
kleine Scheidegg/Männlichen-Grindelwald/Wengen102944-23202412km
Schilthorb-Mürren/Lauterbrunnen54796-29701612km
First Grindelwald491050-25001020km

Erscheinen dir die Skigebiete in der Ferienregion Interlaken zu klein, bist du auch sehr schnell in den riesigen Skigebieten der Umgebung.

Winterwandern, Schneeschuhlaufen und Schlitteln in Interlaken

Neben Skifahren oder Snowboarden kannst du in Interlaken auch Winterwandern oder Schneeschuhwandern. Die Touren sind rund um die Seen und in den Bergen der Umgebung gut erreichbar. Geführte Schneeschuhwanderungen werden ab Matten bei Interlaken auch für Isenfluh angeboten.

Eine besonderer Ausflug ist eine Schneeschuhwanderung inklusive Schlittelfahrt und Fondue. Auch sie wird ab Matten bei Interlaken für Isenfluh angeboten. Eine 4km lange Schlittelfahrt für Familien erwartet dich als geführte Tour in Sulwald bei Isenfluh.

70 km Schlittelwege erreichst du ab Interlaken. Viele Schlittelstrecken werden auch zum Nachtschlitteln freigegeben. Die Bergbahnen und Restaurants haben dann geöffnet. Nicht alle Schlittelbahnen sind dann beleuchtet, so dass du lieber eine Stirnlampe mitbringst.

Einige ausgewählte Schlittelwege in Interlaken:

  • Niederhorn: mit der Bergbahn nach oben, Abfahrt von der Bergstation zur Mittelstation (Fondue möglich, freitags und samstags auch bei Nacht)
  • Axalp: mit dem Postauto auf die Axalp, mit dem Sessellift bis Windegg, 3km Abfahrt zum Dotzweg (Rösti unterwegs im Restaurant Hilten)
  • Wiriehorn im Naturpark Diemtigtal: mit der Bergbahn nach oben, ab Bergstation Nüegg 5km durch den Tannenwald ins Tal (freitags bei Nacht)
  • Grimmialp im Naturpark Diemtigtal: Für Kinder beim Schneespielplatz Schlaraffenland
Schneeschuhwandern (Foto: Outdoor Interlaken)Schneeschuhwandern (Foto: Outdoor Interlaken)
Niederhorn Sternenschlitteln (Foto: Interlaken Tourismus)Niederhorn Sternenschlitteln (Foto: Interlaken Tourismus)

Events Interlaken

Das ganze Jahr über werden zwischen Thun und Brienz erlebnisreiche Veranstaltungen organisiert. Von Sport über Kunst und Musik bis hin zur Kulinarik wird jedem Thema ein oder mehrere Events gewidmet. Zu den Top Events gehört zum Beispiel das jährliche Greenfield Festival am Flugplatz Interlaken, das internationale Rock- und Pop-Stars auf die Bühne bringt.

Beim Brienzersee Rockfestival sind zwar meist regionale Musiker vertreten, aber trotzdem ist die Atmosphäre in den Abendstunden direkt am See unglaublich. Für Klassik-Fans gibt es die Thunerseespiele auf einer eigens konzipierten Wasserbühne und die mehrwöchigen Interlaken Classics mit Konzerten an verschiedenen Orten.

Unbedingt gesehen haben solltest du die spektakulären Stunts der Freestyle Mountainbiker beim Swatch Rocket Air. Die atemberaubende Show wird begleitet von Workshops und kulinarischen Highlights.

Die Besten der Besten messen sich beim Ironman Switzerland Thun, beim Inferno Triathlon von Thun auf das Schilthorn und beim Internationalen Jungfrau-Marathon.

Dass die Schweizer ein bodenständiges Volk sind, sieht man an den vielen traditionellen Veranstaltungen. Dazu gehören das Chästeilet im Justistal, bei dem der beste Käse der Jungfrau Region gekürt wird, und der Alpabzug jeden September im idyllischen Suldtal. Dabei kannst du nicht nur die bunt geschmückten Tiere bestaunen, sondern auch so manche Köstlichkeiten der Region probieren. Eine Übersicht der Herbstevents gibt diese Seite des Interlaken Tourismus.

Die Weihnachtsmärkte in den Dörfern der Region sind mit ihrem winterlich-romantischem Charme beinahe märchenhaft.

Ironman Switzerland Thun (Foto: Interlaken Tourismus)Ironman Switzerland Thun (Foto: Interlaken Tourismus)
Inferno Triathlon Thun (Foto: Interlaken Tourismus)Inferno Triathlon Thun (Foto: Interlaken Tourismus)

Hotels Interlaken

Weit mehr als 1000 Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten findest du in und um Interlaken. Mehr als die Hälfte der Hotels und Pensionen sind 3-Stern-Betriebe, auch im 4-Sternbereich findest du sehr viele Übernachtungsmöglichkeiten. Zwanzig Hotels in Interlaken besitzen einen SPA- und Wellness Bereich. Ein Schwimmbad haben sogar 34 Hotels in Interlaken integriert.

Hotel Golday

Direkt an der Aare gelegen ist das Dreisternehotel Golday. Es ist ein Aparthotel mit Frühstück und bietet vom Frühstücksraum einen schönen Blick auf das Jungfraumassiv. Direkt am Ufer und an der Promenade der Aare ist das Hotel im Ortsteil Unterseen gelegen. Vom Zentrum Interlaken aus erreichst du es in fünf Minuten zu Fuss. 14 komfortable Apartments besitzen jeweils 2 - 4 Zimmer.

Walters Hostel Interlaken

Das Walters Hostel ist für Leute mit einem geringeren Budget ideal. Hier musst du trotzdem nicht in einem Gemeinschaftssaal schlafen. Es gibt Zweibettzimmer mit Gemeinschaftsbad. Das Hostel befindet sich im Herzen von Interlaken und ist nur 800 m vom Jungfraupark entfernt.

Restaurants Interlaken

Es gibt mehr als 200 Restaurants und Bars in Interlaken und Umgebung. So unterschiedlich wie ihre Preisklassen sind auch die angebotenen Gerichte. Schweizer Spezialitäten gibt es ebenso wie orientalische Küche. Eines haben fast alle Restaurants gemeinsam sie bieten frische und regionale Produkte an. Einige Restaurants bieten schöne Sonnenterrassen mit Panoramablick. Andere punkten mit stimmungsvoller und urchiger Atmosphäre.

The Beach Cafe Bönigen

Das Beach Cafe Bönigen mit Pools und Strand für den Sommer liegt direkt am Brienzersee.Das Essen im Restaurant ist international und auch vegetarisch. Ein grosser Kinderspielplatz und Fahrradstellplätze sind ebenfalls vorhanden. Der Zugang ist überall mit Kinderwagen und Rollstuhl möglich. Für kühlere Tage ist ein Wintergarten vorhanden. Geöffnet ist es von Mitte April bis Ende September.

Restaurant Luegibrüggli

Das Restaurant Luegibrüggli liegt in Unterseen. Es verfügt auch über Gästezimmer und ist ebenfalls barrierefrei. Im Restaurant wird regionale und vegetarische Küche geboten. Ein schöner Biergarten gehört zum Restaurant. Geöffnet ist auch im Winter mit Ruhetagen dienstags und mittwochs.

Hotel Golday (Foto: Interlaken Tourismus)Hotel Golday (Foto: Interlaken Tourismus)
 Cafe Beach Bönigen (Foto: Interlaken Tourismus) Cafe Beach Bönigen (Foto: Interlaken Tourismus)

Anreise nach Interlaken

Interlaken liegt sehr zentral in der Schweiz.

Auto

Die Gemeinde Interlaken liegt verkehrsgünstig im Berner Oberland und ist mit dem Auto über mehrere Pass-Strassen und über die A8 von Wallis, Uri und Luzern zu erreichen. Auch durch die zwei von Interlaken abzweigenden Täler von Grindelwald und Lauterbrunnen ist eine Anreise mit dem Auto oder mit dem Zug möglich.

Öffentliche Verkehrsmittel

Im Halbstundentakt fahren die Züge aus Zürich, Bern, Basel und Genf nach Interlaken und bieten damit eine hervorragende Verbindung zu den Schweizer Flughäfen. Je nach Abfahrtsbahnhof bist du innerhalb von 45 Minuten bis höchstens drei Stunden in der Jungfrau Region. Das beste Fortbewegungsmittel vor Ort sind die zahlreichen Bergbahnen, mit denen man jede Bergregion rund um Interlaken erreicht.

Videos Interlaken

Interlaken - Stadtrundgang in der schönen Schweizer Alpenstadt

Interlaken, Switzerland - Town between two Lakes

Interlaken: 5 Mistakes Travellers Make

FAQ

  • Welche Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten gibt es in Interlaken?
  • Welche Aktivitäten kannst du in Interlaken ausüben?