back img
Tyrolienne

Tyrolienne

Es erwarten dich über 1 Angebote in der Kategorie Tyrolienne.

Bei der Tyrolienne handelt sich um eine Seilrutsche, die zwischen unterschiedlich hohen Punkten angebracht wurde. Sie lässt dich Flüsse oder Schluchten überqueren oder einfach durch die Natur sausen. Um eine Tyrolienne zu befahren, benötigst du keine Vorkenntnisse. Im Englischen ist dieses Abenteuer auch unter Zip-Lining bekannt.

FAQ Tyrolienne

An einer Rolle oder an einem Karabinerhaken hängende Personen werden über ein Seil transportiert, das ein Gefälle aufweist. Je höher das Gefälle ist, desto höher wird die erreichte Geschwindigkeit. Ein Bremssystem oder ein gegen Ende der Strecke auslaufendes Gefälle sind für die Sicherheit der Nutzer entscheidend.

Natürlich. Die verwendeten Seile und Sicherheitssysteme werden regelmässig geprüft. Besucher dürfen nicht ohne Kontakt zu einem Guide eine Tyrolienne benutzen. Eine kurze Einweisung ist erforderlich. Ausserdem wird jeder mit Handschuhen, Klettergurt, Doppelkletterseil und einer Rolle ausgerüstet. Manche Seilrutschen nutzen auch ein Gurtsystem, welches an Rollen befestigt ist. Meist dürfen sogar Kinder ab 9 Jahren teilnehmen und manchmal gibt es auch kleine Seilrutschen für die Jüngsten. Als Maximalgewicht gelten in aller Regel 110 Kilogramm pro Person.

Eine Tyrolienne steht beispielsweise am Monte Tamaro, in der Nähe der Bergstation. Über eine Länge von 440 Metern geht es in einem Tempo von bis zu 60 km/h hinunter ins Tal. Ein automatisches Bremssystem stoppt die Fahrt am Ziel sicher.

Auf der Alp Pfingstegg heisst die Tyrolienne Fly-Line. Sie läuft über ein Rohrsystem, ist 350 Meter lang und erreicht bis zu 12 km/h.

Am Pilatus heisst die dortige Tyrolienne Dragon Glider. Im Aventure Jura Park gibt es eine 180 Meter lange Tyrolienne.

Am Titlis findest du die 500 Meter lange Zipline Trübsee Flyer, die zwei parallele Seilbahnen hinunter zum Trübsee beinhaltet. So könnt ihr zu zweit gleichzeitig nach unten fahren.