Schneeschuhwandern Schweiz

Schneeschuhwandern in der Schweiz

4.8(3 Bewertungen)

Schneeschuhwandern in der Schweiz gehört zum Besten, das du im tiefen Schnee tun kannst. Sobald die Schweizer Berge in eine weisse Schneedecke gehüllt sind, kannst du durch die weisse Pracht wandern. 1200 km markierte Schneeschuhtrails gibt es in der Schweiz.

Schneeschuhwandern Aktivitäten und Tickets

Mehr über Schneeschuhwandern erfahren

Tief verschneite und oft abgeschiedene Landschaften machen eine Schneeschuhwanderung zu einem einzigartigen Wintererlebnis. Abseits von Trubel und Hektik ziehst du deine Spur, allein, mit Freunden oder mit der Familie. In der Schweiz ist eine Schneeschuhwanderung meist mit einer wunderbaren Aussicht auf die weisse Berglandschaft verbunden.

Du wanderst über Hügelzüge und durch Wälder, in denen die Tannen dicke, weisse Kappen tragen. Dabei entdeckst du Spuren so mancher Tiere und bewunderst gefrorene Wasserfälle mit kunstvollen Formationen aus Eiszapfen.

Nahezu alle Wintersportorte der Schweiz bereiten inzwischen markierte Schneeschuhtrails vor. Sie sind sicher und gut zu begehen. Auf den vorbereiteten Wegen unternimmst du eine fabelhafte Entdeckungsreise durch die Schweizer Winterwunderwelt. Doch auch auf den nicht so anspruchsvollen Wegen solltest du unbedingt der signalisierten Route folgen. Dies dient deiner eigenen Sicherheit.

Schneeschuhwandern

Das Laufen mit Schneeschuhen ist einfach zu erlernen. Es entspricht der Leichtigkeit des Gehens: Wer gehen kann, kann auch Schneeschuhlaufen. Wie beim Wandern setzt du einen Fuss vor den anderen. Schneeschuhe bieten dir gegenüber einem normalen Wanderschuh mehr Fläche am Fuss, beruhend auf einer breiteren und längeren Auflagefläche.

Du brauchst nicht viel mehr als ein Paar Schneeschuhe, wasserdichte und warme Winterstiefel oder Trekkingschuhe sowie Trekkingstöcke. Fix schnallst du dir die Schneeschuhe zusätzlich an deine normalen Wanderschuhe an.

Schneeschuhwandern ist auch mit Kindern und dem Hund problemlos möglich.. Ihr geniesst gemeinsam eine fantastische Schneeschuhtour und entdeckt die schönsten Routen. Achte dabei auf das entsprechende Fitnesslevel gemäss Schwierigkeitsgrad und Länge der Route. Durch tiefen Schnee zu Stapfen ist immer ein wenig anstrengender als das Laufen auf präparierten Pisten.

Letztendlich sind die gesundheitlichen Vorteile des Schneeschuhwanderns bekannt. Du schulst deinen Gleichgewichtssinn und die Feinmotorik. Ausserdem stärken die Bewegung in der Natur und die gute Bergluft das Immunsystem, Muskeln werden trainiert und die Venenfunktion verbessert. Schneeschuhwandern ist also eine sehr gesunde Sportart und lässt sich mit wenig Aufwand ausüben.

Auf einer geführten Schneeschuhtour stapfen die erfahrenen Guides auch gerne etwas abenteuerlicher durch die Natur. Während der Tour wirst du in der Regel mit einem grossartigen Panorama belohnt.

(Foto: Outdoor Interlaken)(Foto: Outdoor Interlaken)
(Foto: Outdoor Interlaken)(Foto: Outdoor Interlaken)

Verpasse keine Aktivitäten mehr

Abonniere den Newsletter und erhalte Travel Tips, Ideen für deine Freizeit sowie passende Reiseführer aus der Schweiz.

Du kannst dich vom Newsletter jederzeit abmelden

Schneeschuhwandern Gehtechnik

Mit den richtigen Schneeschuhen und der entsprechenden Gehtechnik wirst du im Winter bequem durch Berg und Tal laufen. Mit Schneeschuhen sollst du so normal wie möglich gehen. Dabei ist ein mehr oder weniger ausgeprägter Wiegeschritt unvermeidlich. Dieser beruht auf der Überbreite der Konstruktion.

Du hast auf einer Schneeschuhtour sehr unterschiedliches Gelände zu überwinden. Um dabei gut voranzukommen und Kraft zu sparen, empfehlen sich unterschiedliche Schritttechniken.

  • Im flachen Gelände kannst du im Normalschritt gehen. Wichtig ist, dass du möglichst aufrecht bleibst und dein Körperschwerpunkt dabei mittig über dem Schneeschuh liegt.
  • Bei zunehmender Steigung aktivierst du am besten die Steighilfe. Ist die Steigung nur minimal (unter 25 Grad), kannst du den Frontalschritt in Falllinie wählen. Du bleibst also in der normalen Schrittfolge, ähnlich wie beim Wandern.
  • Wird die Steigung steiler, verwendest du den sogenannten Entenschritt, auch V-Schritt genannt. Die Schneeschuhe bilden ein V, das mit zunehmender Steigung breiter wird. Fällt dir das schwer, kannst du auch einen Schritt normal in Falllinie belassen und das V nur mit dem anderen Schneeschuh bilden. So, wie es dir besser gelingt.
  • Ist der Untergrund eisig und hart, rammst du die Schneeschuhe bei jedem Schritt mit der Kralle fest ins Eis bzw. den harten Schnee.
  • Sehr steile Stellen nimmst du am besten in der Treppentechnik, indem du die Schneeschuhe rechtwinklig zum Hang setzt.
  • Wird der steile Hang zu lang für diese Technik, so gehst du ihn am besten in Spitzkehren an, wie Serpentinen. Damit wird der Weg zwar länger, aber du sparst damit viel Kraft.
  • Fällt das Gelände dann wieder ab, ist wiederum die Technik vom Untergrund abhängig.
  • Bei weichem Schnee kannst du mit leicht gebeugten Knien und mit leichter Rücklage den Hang hinabgleiten.
  • Bei hartem und eisigem Schnee gehst du in kurzen Schritten mit der Kralle voran und behältst dein Gewicht zentral über dem Schuh.

Der richtige Schneeschuh

Gleich drei Schneeschuhtypen (Classics, Originals und Moderns) erobern den Markt.

Für den alpinen Einsatz sind Kunststoff-Schneeschuhe (Moderns) geeignet, die du schnell an- und abschnallen kannst.

Die Classics eignen sich dank der Fersenriemchen und der offenen Achsenbindung besonders gut für Wanderungen im flacheren Gelände.

Einen perfekten Mix aus Komfort und Halt bieten Schlupfbindungen mit Ratschenverschluss. Die klassische Riemenbindung ist nur in modernisierter Form sinnvoll.

Bevor du losgehst, prüfe also, welcher Schuh die beste Eignung für die aktuelle Schneelage besitzt.

  • Classics: Die als typische Schneeschuhe angesehenen Alurahmen-Schneeschuhe werden meist in drei Grössen angeboten. Hier steht Auftrieb gegen Handlichkeit: Je grösser der Schneeschuh, desto tragfähiger ist er bei tieferem Schnee. Aber desto schwerer ist er am Rucksack oder bei einer Snowboardabfahrt.

  • Originals: Die übergrossen Holzrahmen-Schneeschuhe eignen sich perfekt für Talwanderungen und für mässig steile Tiefschneetouren. Besonders empfehlenswert sind sie bei Neuschnee.

  • Moderns: Die Kunststoff-Schneeschuhe sind im Wald, an steilen Hängen und bei verfestigtem oder hartem Schnee wegen ihrer Handlichkeit ideal. Diese Modelle lassen sich mit einem Aufsatz verlängern, um bei tiefem Schnee weniger einzusinken.

Schneeschuhe mieten

Bevor du dir für deine erste Schneeschuhwanderung eigene Schneeschuhe kaufst, solltest du sie erst einmal ausprobieren. Sowohl Schneeschuhe als auch Ausrüstung kannst du mieten. Die meisten Wintersportgeschäfte bieten Schneeschuhe im Verleih an. Die Tagesmiete inkl. Stöcke liegt in der Regel unter 19 CHF. Auch in manchen Berggasthäusern vor Ort oder in den Hütten der Startpunkte können Schneeschuhe und Stöcke gemietet werden.

Swiss Activities Tipps zu Schneeschuhwandern

Das Schneeschuhwandern wird schnell zu einem ganz besonderen Erlebnis. Entscheide dich für deine Traumlandschaft oder eine Kombination mit anderen Aktivitäten. Wir haben für dich recherchiert und einige Tipps zum Schneeschuhwandern zusammengestellt.

  • Geniesse ein nächtliches Schneeschuhabenteuer unter der Führung eines erfahrenen Guides. Am Schönsten sind diese Schneeschuhtouren bei Vollmond. Sie werden beispielsweise in Interlaken oder am Stoos angeboten.

  • Auf einer kulinarischen Wanderung mit Apéro erfüllt sich ein Wintertraum. Ein Lagerfeuer im Schnee findest du beispielsweise auf geführten Wanderungen in Château-d'Oex oder Melchsee-Frutt.

  • Nach der Schneeschuhwanderung kannst du ein Bergrestaurant aufsuchen und die Wanderung mit einem Fondue oder Raclette abschliessen. Gerade mit Freunden oder der Familie ist das ein schöner Abschluss nach einer Winterwanderung.

  • Die Kombination deiner Schneeschuhwanderung mit einer schönen Schlittelabfahrt ist alleine, mit der Familie oder in einer Gruppe von Freunden ein tolles Erlebnis.

  • Um schnell an Höhe zu gewinnen und in den Bergen Schneeschuhwandern zu können, bietet sich der Transport mit der Bergbahn an. So kannst du dir die Kraft für den Aufstieg ersparen und in einer wunderbaren Landschaft durch den Schnee stapfen.

  • Eine abendliche Schneeschuhwanderung kannst du mit einem Nachtschlitteln verbinden. Einige Schlittelpisten werden abends beleuchtet. Du findest sie in unserem Nachtschlittel Guide. Das erhöht noch einmal den Spassfaktor.

  • Der San Bernardino Pass verwandelt sich im Winter in ein Wintersportparadies. 20 km präparierte Wege kannst du für Schneeschuhwanderungen nutzen.

  • Etliche Bergbahnen vermieten nicht nur Schlitten, sondern auch Schneeschuhe und Stöcke. Du bekommst sie an der Talstation und gibst sie später dort auch wieder zurück.

(Foto: Outdoor Interlaken)(Foto: Outdoor Interlaken)
(Foto: Outdoor Interlaken)(Foto: Outdoor Interlaken)

Schneeschuhwandern Schweiz - die schönsten Routen

Zwischen Erlebnis und Einsamkeit steigst du in deiner eigenen Spur auf im Schnee versunkene Täler und Hügel auf. In der Schweiz gibt es mehr als 3000 km präparierte Winterwanderwege und über 1200 km markierte Schneeschuhrouten. Entdecke die traumhaften Winterlandschaften im Hoch Ybrig oder um St. Moritz, verweile auf sonnigen Terrassen oder lasse dich in einer warm geheizten Hütte nieder.

Hier findest du einige schöne Schneeschuhwanderungen der Schweiz:

Schneeschuhwandern Berner Oberland

Sieben Schneeschuhtouren stellen wir dir im Berner Oberland vor.

Wetterhorn Trail (Rundweg): Hotel Wetterhorn - Lauchbühl - Hotel Wetterhorn

Bei dieser Schneeschuhwanderung in Grindelwald geniesst du uneingeschränkte Aussicht auf den Eiger von der Ischbodenhütte aus. Du siehst zudem die Wintersportgebiete Grindelwald-First, Schynige Platte und grosse Scheidegg.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 4 km
  • Dauer: 01:50h
  • Aufstieg / Abstieg: 240 (↑ hm) / 240 (↓ hm)

Schwarzwaldalp: Schwarzwaldalp (Schneeschuhtrail): Schwarzwaldalp via Ulf Teiffenmatten - Alpiglen - Grosse Scheidegg - Gratschärem - Schwarzwaldalp

Du wanderst zwischen Meiringen und Grindelwald im wildromantischen Rosenlauital und Reichenbachtal und geniesst ein herrliches Bergpanorama. Das Hotel Chalet Schwarzwaldalp lädt zu einem gemütlichen Stopp ein.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 10.9 km
  • Dauer: 04:30 h
  • Aufstieg/Abstieg: 580 hm

Bussalp – Bort: Bussalp Schneeschuhtrail: Bussalp - Pfaffenegg - Steesiboden - Matten - Holewang - Bort

Auf dieser Schneeschuhtour begleiten dich Eiger, Mönch, Jungfrau, das Finsteraarhorn und das Schreckhorn. Du erhältst eine atemberaubende Aussicht auf die legendären Gipfel der Berner Alpen.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 7.28 km
  • Dauer: 3 h
  • Aufstieg/Abstieg: 249 (↑ hm) / 485 (↓ hm)

Wengen: Wengen - Leiterhorn

Auf dieser Schneeschuhwanderung wirst du von einer herrlichen Aussicht auf die mächtige Jungfrau begleitet. Entlang der 4000er-Bergkette offerieren sich spektakuläre Momente bis hinunter ins tief eingeschnittene Lauterbrunnental.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 5.4 km
  • Dauer: 02:30 h
  • Aufstieg / Abstieg: 520 m

Kandersteg: Kandersteg - Höh Trail

Auf dieser Panorama Schneeschuh Rundtour in Kandersteg geniesst du grandiose Ausblicke. Du siehst auf die gesamte Bergkette des UNESCO-Welterbes Jungfrau-Aletsch mit dem Blüemlisalp-Massiv. Nicht weniger begeistert die herrliche Aussicht ins Kandertal.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 3.2 km
  • Dauer: 01:30 h
  • Aufstieg / Abstieg: 162 hm

Brienzer Rothorn: Schneeschuhtrail: Sörenberg, Rothornbahn - Alp Schlacht - Blattenegg - Salwideli Berggasthaus

Naturliebhaber erfahren auf dieser wunderschönen und herausfordernden Schneeschuhtour echte Höhepunkte. So vermittelt das Hochmoorgebiet nachhaltige Eindrücke, während die Rothornkette und Schrattenfluh ein atemberaubendes Bergpanorama zaubern. Du wanderst durch die idyllische Landschaft der UNESCO Biosphäre Entlebuch.

  • Schwierigkeit: Schwierig
  • Strecke: 8 km
  • Dauer: 03:40 h
  • Aufstieg / Abstieg: 440 m

Isenfluh: Sulwald Schneeschuhtrail: Isenfluh - Sulwald - Isenfluh

Bei diesem Blick über das majestätische Dreigestirn von Eiger, Mönch und Jungfrau gerätst du immer wieder ins Schwärmen. Ganz oben bist du fast mit ihnen auf Augenhöhe. Der eher mühsame Aufstieg ist bei dieser Aussicht schnell vergessen. Auf deinen Schneeschuhen geht es ziemlich rasant zurück.

Schneeschuhwandern Isenfluh (Foto: Schweiz Tourismus)Schneeschuhwandern Isenfluh (Foto: Schweiz Tourismus)
Schneeschuhwandern Isenfluh (Foto: Schweiz Tourismus)Schneeschuhwandern Isenfluh (Foto: Schweiz Tourismus)

Schneeschuhwandern Zentralschweiz

Die folgenden vier Routen für Schneeschuhwandern findest du in der Zentralschweiz.

Entlebuch: Schneeschuh-Trail: Heiligkreuz - Alphütte First - Howald - Doppleschwander - Heiligkreuz in der UNESCO Biosphäre Entlebuch

Diese genussreiche Schneeschuhtour startet im bekannten Wallfahrtsort Heiligkreuz und führt vom Doppleschwander Howald relativ eben zurück zum Bergrestaurant First. Die Fernsicht Richtung Sörenberg und in die Berner Alpen ist fabelhaft. Das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau sind neben Birenzer Rothorn und Schrattenfluh ersichtlich.

  • Schwierigkeit: Mittelschwer
  • Strecke: 7 km
  • Dauer: 03:15 h
  • Aufstieg / Abstieg: 380 hm

Klewenalp Beckenried: Schneeschuhtrail: Beckenried Klewenalp - Beckenried - Klewenalp

Im Schneeparadies Klewenalp-Stockhütte kommst du als Schneeschuhwanderer voll auf deine Kosten. Die einzigartige Schneeschuhtour führt hinauf auf die Twäregg. Als Belohnung erntest du eine herrliche Rundumsicht. Die Twäregg ist ein Bijou von einem Aussichtspunkt.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 4 km
  • Dauer: 01:40 h
  • Aufstieg / Abstieg: 100 (↑ hm) 300 (↓ hm)

Kriens: Schneeschuhroute: Fräkmüntegg - Bonern-Rehlöcher - Fräkmüntegg

Auf dieser eher leichten Schneeschuhtour entlang des Pilatus erntest du wunderschöne Blicke auf Luzern, über das Mittelland, über den Vierwaldstättersee und auf die nördlichen Voralpen. Ein kleines Stück stapfst du auch der Schlittelpiste entlang. Ein sehr entspannter Ausflug für die ganze Familie.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 3 km
  • Dauer: 01:40 h
  • Aufstieg / Abstieg: 180 hm

Siehlsee/ Euthal: Schneeschuh Rundwanderung: Euthal - Schweig - Euthal

Dieses Schneeschuhwanderung macht Lust auf noch anspruchsvollere Touren. Du wanderst durch abgeschiedene Gebiete und über verschneite Weiden – den Blick auf den Chli Aubrig geheftet. Wenn du schon geübt bist, wanderst du weiter auf den Chli Aubrig.

  • Schwierigkeit: Mittelschwer
  • Strecke: 5 km
  • Dauer: 02:15 h
  • Aufstieg / Abstieg: 220 m
 Schneeschuhwandern Pilatus (Foto: Schweiz Tourismus) Schneeschuhwandern Pilatus (Foto: Schweiz Tourismus)
Twäregg Trail (Foto: Schweiz Tourismus)Twäregg Trail (Foto: Schweiz Tourismus)

Schneeschuhwandern Rigi

Die Rigi bietet einige schöne Wintertouren. Eine davon ist folgende:

Schneeschuh Rundwanderung: Rigi Burggeist - Hinter Dossen - Schneealp - Scheidegg (Aussichtspunkt) - Scheidegghüttli - Rigi Burggeist

Im Gebiet Rigi-Scheidegg-Burggeist kannst du die Ruhe der Alpen geniessen. Ein Stopp im Berggasthaus Scheidegg lohnt sich immer. Insbesondere der leckere Gersauer Käsekuchen hat es den Gästen angetan.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 4 km
  • Dauer: 2 h
  • Aufstieg / Abstieg: 155 hm

Schneeschuhwandern Pilatus

Eine einfache und aussichtsreiche Schneeschuhwanderung findest du am Pilatus.

Schneeschuhtrail (LU 14): Krienseregg - Gibbelegg - Dorschnei - Krienseregg

Am Pilatus stehen gleich mehrere Schneeschuhtouren zur Auswahl. Diese hier bietet einen Riesenspass für die ganze Familie. Unweit der Stadt geniesst du eine beschauliche Schneeschuhwanderung. Dabei wandern deine Blicke auf Luzern, den Vierwaldstättersee und auf die nördlichen Voralpen.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 5.4 km
  • Dauer: 01:45 h
  • Aufstieg / Abstieg: 196 hm

Schneeschuhwandern Titlis Engelberg

Als Abwechslung zur gemütlichen Seeumrundung auf gepflegten Wegen gibt es diese Schneeschuhwanderung:

Schneeschuhwandern Titlis Engelberg: Schneeschuh Rundtour Trübsee Station - Engelberg - Trübsee Station

Auf dieser Rundtour finden sportlich ambitionierte Naturliebhaber und alle Geniesser das perfekte Schneeschuh Terrain. Zum einen bietet sich eine herrliche Rundumsicht auf eisige Gletscher und zum anderen bist du nahe eines idyllischen Bergsees. Vom smaragdgrün schimmernden Trübsee führt der Weg zu einem wunderschönen Aussichtspunkt. Mit der Seilbahn ab Engelberg bist du innert Kürze beim Ausgangspunkt dieser Schneeschuhwanderung.

  • Schwierigkeit: Mittelschwer
  • Strecke: 5 km
  • Dauer: 02:50 h
  • Aufstieg / Abstieg: 320 hm
Trübsee (Foto: Engelberg Titlis Bergbahnen AG)Trübsee (Foto: Engelberg Titlis Bergbahnen AG)
Grotzlitrail (Foto: Engelberg Titlis Bergbahnen AG)Grotzlitrail (Foto: Engelberg Titlis Bergbahnen AG)

Schneeschuhwandern Graubünden

In Graubünden gibt es unzählige Schneeschuhtouren. Wir sellen dir hier vier vor, die dir gefallen dürften:

Lenzerheide Schneeschuhrundtour: Val Sporz - Lenzerheide - Val Sporz

Wenn du bereits erste Erfahrungen als Schneeschuhwanderer sammeln konntest, bist du in der Ferienregion Lenzerheide zwischen Chur und Tiefencastel genau richtig. Der Weg führt über Wiesen und durch Tannenwälder bis zum höchsten Punkt des Weiler Sporz.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 5 km
  • Dauer: 02:20 h
  • Aufstieg / Abstieg: 220 hm

Chur Schneeschuhwandertour: Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Churwalden - Chur

Die Tour über den Dreibündenstein gilt als Geheimtipp und bietet fabelhafte Aussichten auf die älteste Stadt der Schweiz und über die malerischen Bündner Alpen. Der nicht ganz leichte Aufstieg wird mit einem 360-Grad-Panorama belohnt.

  • Schwierigkeit: Schwer
  • Strecke: 8 km
  • Dauer: 04:40 h
  • Aufstieg / Abstieg: 660 (↑ hm) / 540 (↓ hm)

Arosa Schneeschuhrundtour: Maran - Prätschalp - Maran

Diese einfache Rundtour ist nicht nur der perfekte Einstieg in das Schneeschuhwandern, sie führt auch durch ein wunderschönes alpines Bergpanorama. Auf leisen Sohlen durchstreifst du eine der schönsten Gegenden dieser Region.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 2 km
  • Dauer: 55 min
  • Aufstieg / Abstieg: 80 hm

Flims Schneeschuh-UNESCO-Rundgang: Nagens - Nagens

Auf dieser fabelhaften Route offerieren sich gleich zwei Naturwunder: Die Tektonikarena Sardona, ein Phänomen von Weltformat und das Martinsloch, ein Naturspektakel, welches Schaulustige aus der ganzen Welt anzieht.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 5 km
  • Dauer: 02:45 h
  • Aufstieg / Abstieg: 320 hm
Arosa (Foto: Schweiz Tourismus)Arosa (Foto: Schweiz Tourismus)
Arosa (Foto: Schweiz Tourismus)Arosa (Foto: Schweiz Tourismus)

Schneeschuhwandern Engadin

Im Engadin haben wir für dich vier Schneeschuhtrails ausgesucht:

Pontresina Schneeschuh Rundwanderung: Muottas Muragl - Plaun dals Müls - Muottas Muragl

Auf diesem bezaubernden Rundwanderweg geniessen sowohl Anfänger als auch erfahrene Schneeschuhwanderer fantastische Momente. Du wanderst im Panorama der Engadiner Berggipfel vorbei an einer zu Eis erstarrten Seenplatte und sinnierst auf dem Philosophenweg.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 3 km
  • Dauer: 01:30 h
  • Aufstieg / Abstieg: 170 hm

Celerina Schneeschuhtour: Celerina S. Gian - Pontresina Langlaufzentrum

Du wanderst durch tief verschneite, märchenhafte Moorlichtungen und vorbei an alten, knorrigen Bäume. Zudem begegnest du einem See, bist umgeben von den einheimischen Arven, Föhren und Lärchen. Auf diesem Schneeschuhtrail fühlst du dich wie in einem echten Zauberwald.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 4 km
  • Dauer: 01:30 h
  • Aufstieg / Abstieg: 130 (↑ hm) / 80 (↓ hm)

Sur Savuogn / Ramosch Schneeschuh Rundwanderung: Ramosch - Ramosch

Die anfangs eher steile Schneehschuhroute führt durch offenes Gelände bis nach Vnà. Am Sonnenhang, hoch über dem Inntal, stapfst du durch einen der trockensten Orte der Schweiz.

  • Schwierigkeit: Schwer
  • Strecke: 8 km
  • Dauer: 04:25 h
  • Aufstieg / Abstieg: 580 hm

Cavaglia Schneeschuh Rundwanderung: Cavaglia - Cavaglia

Besonders Familien schätzen diese gemütliche Schneeschuhwanderung auf der Hochebene von Cavaglia. Hier stapft ihr auf den Spuren der Pioniere des Eisenbahnbaus.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 4 km
  • Dauer: 01: 30 h
  • Aufstieg / Abstieg: 110 hm
Pontresina (Foto: Schweiz Tourismus)Pontresina (Foto: Schweiz Tourismus)
Engadin (Foto: Schweiz Tourismus)Engadin (Foto: Schweiz Tourismus)

Schneeschuhwandern Wallis

Das Wallis bietet Schneeschuhtouren verschiedener Schwierigkeitsstufen. Wir haben für dich diese ausgewählt:

Crans Montana Schneeschuh Rundwanderung: Crans-Montana - Crans-Montana

Auf diesem einfachen Rundweg geniesst du die Ruhe in herrlicher Natur mit Blick auf die majestätischen Walliser Alpen. Wenn du magst, startest du gegen Ende des Tages und wanderst in den Sonnenuntergang.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 3 km
  • Dauer: 01:15 h
  • Aufstieg / Abstieg: 140 hm

Crans Montana Aminona Schneeschuhwandertour: Aminona - Aminona

Wenn du Ruhe und Erholung im majestätischen Panorama der Viertausender suchst, bist du auf dieser Tour genau richtig. Über Wiesen und Wälder stapfst du gleichmässig bergauf und geniesst von der grossen Sonnenterrasse eine atemberaubende Bergsicht.

  • Schwierigkeit: Schwer
  • Strecke: 8 km
  • Dauer: 03:50 h
  • Aufstieg / Abstieg: 420 hm

Bettmeralp - Fiel Schneeschuhtrail: Bettmeralp - Schweibuflüe - Biel - Flesch - Bettmeralp

Stets die mächtigen Viertausender im Blick, wanderst du durch verträumte Weiler und idyllische Wälder, bis du schliesslich am höchsten Punkt deiner Tour den herrlichen Blick auf die verschneiten Walliser Alpen geniesst.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 4 km
  • Dauer: 02:10
  • Aufstieg / Abstieg: 260 hm

Blatten Rischinerwald Schneeschuhwandertrail: Blatten Talstation - Rischinerwald - Stalden - Rischinerwald - Blatten, Talstation

Dieser kurze, einfache Trail führt durch hügeliges Gelände und durch den prächtigen, verschneiten Rischinerwald. Charakteristische Walliser Speicher und von der Sonne geschwärzte Holzhäuser prägen den wunderschönen Pfad.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 5 km
  • Dauer: 02:50 h
  • Aufstieg / Abstieg: 280 hm
Bettmerhorn (Foto: Schweiz Tourismus)Bettmerhorn (Foto: Schweiz Tourismus)
(Foto: Schweiz Tourismus)(Foto: Schweiz Tourismus)

Schneeschuhwandern Zermatt

Im Winterparadies Zermatt findest du diese einfachen bis mittelschweren Schneeschuhwanderungen:

Zermatt / Schwarzsee Schneeschuhtour: Schwarzsee - Zermatt Furi

Wenn du für diese Tour früh genug auf den Schneeschuhen stehst, geniessst du die Sonne vor einer imposanten, schwarzen Wand. Hier beherrscht die schroffe Nordwand des Matterhorns die Landschaft. Eine nicht ganz einfache Tour, aber ein atemberaubendes Erlebnis.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 8 km
  • Dauer: 04:25 h
  • Aufstieg / Abstieg: 70 (↑ hm) / 800 (↓ hm)

Zermatt Riffelalp Schneeschuhtour: Riffelalp - Findeln

Diese idyllische Wanderung inmitten eines bezaubernden Arven- und Lärchenwaldes führt dich bis nach Findeln. Am Weiler angekommen, erwarten dich die Sonnenterrassen des Bergrestaurants und eine prächtige Sicht auf das Matterhorn.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 3 km
  • Dauer: 01:50 h
  • Aufstieg / Abstieg: 140 (↑ hm) / 300 (↓ hm)

Zermatt Rotenboden Riffelberg Schneeschuhtour: Rotenboden - Riffelberg

Auf dieser Tour erfährst du magische Momente. Du streifst entlang des Riffelsees und geniesst eine wunderbare Ruhe. Schon bald erwartet dich ein atemberaubendes Panorama: der Blick auf das Matterhorn, das Weisshorn und das Obergabelhorn.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Strecke: 3 km
  • Dauer: 01:30 h
  • Aufstieg / Abstieg: 30 (↑ hm) / 260 (↓ hm)

Riffelberg - Gronergrat - Riffelberg:

Diese Schneeschuhroute startet in einem grossen Bogen und führt über meist sanft aufsteigende Hänge bis auf den 3090 m.ü.M. liegenden Gornergrat. Auf diesem Schneeschuhpfad geniesst du eine grandiose Aussicht, die inmitten der Viertausender nahezu einzigartig ist. Mach dich allerdings auf einen erhöhten Herzschlag in der dünnen Luft gefasst.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 6.7 km
  • Dauer: 4 h
  • Aufstieg / Abstieg: 600 hm
Schneeschuhwandern Zermatt (Foto: Zermatt Tourismus Marc Weiler)Schneeschuhwandern Zermatt (Foto: Zermatt Tourismus Marc Weiler)
Schneeschuhwandern Zermatt (Foto: Zermatt Tourismus Michael Portmann)Schneeschuhwandern Zermatt (Foto: Zermatt Tourismus Michael Portmann)

Schneeschuhwandern Saas Fee

In Saas Fee enden oder beginnen schöne Schneeschuhtouren oft in Kreuzboden.

Hohsaas Trail Schneeschuhtrail: Kreuzboden - Weissmieshütte - Hohsaas

Du wanderst im hochalpinen Gelände bis zur Bergstation Hohsaas und geniesst von dort aus eine fantastische Aussicht auf die 18 Viertausender der Ferienregion Saas-Fee.

  • Schwierigkeit: Schwer
  • Strecke: 4.7 km
  • Dauer: 02:35 h
  • Aufstieg / Abstieg: 743 hm

Kreuzboden Trail Schneeschuhtour: Talstation Saas-Grund - Ziebel - Brunne - Café Triftalp - Kreuzboden

Auf dieser Tour wanderst du über den Weiler „Brunne“ und die Triftalp bis hoch zum Kreuzboden. Dort erfährst du eine fabelhafte Aussicht auf das Dorf Saas-Fee und auf die Mischabelkette.

  • Schwierigkeit: Schwer
  • Strecke: 5.3 km
  • Dauer: 3 h
  • Aufstieg / Abstieg: 845 hm

Schneeschuhwandern Appenzell

Das Appenzellerland ist ein Gebiet mit eher anspruchsvollen Schneeschuhwanderwegen.

Appenzell Schneeschuhtrail: Meistersrüte - Hoher Hirschberg - Meistersrüte

Einsteiger und Schneeschuhwanderer, die es gemütlich mögen, sind auf diesem Pfad genau richtig. Der „Hoher Hirschberg Trail“ führt durch die verschneite Appenzeller Hügellandschaft. Oben angekommen, wirst du mit einer herrlichen Rundsicht auf den Alpstein und die Gipfel des Vorarlbergs belohnt.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 7 km
  • Dauer: 02:50
  • Aufstieg / Abstieg: 280 hm

Säntis Schneeschuh Wandertrail: Schwägalp - Chammhaldenhütte - Langälpi - Kronberg

Besonders Schneeschuhläufer mit einer guten Kondition werden diese abwechslungsreiche Route favorisieren. Der zunächst sanft beginnende und später steile Anstieg wird mit einem wunderbaren Panorama belohnt.

  • Schwierigkeit: Schwer
  • Strecke: 5 km
  • Dauer: 02:35 h
  • Aufstieg / Abstieg: 480 (↑ hm) / 180 (↓ hm)

Weissbad Schneeschuh Wanderroute: Weissbad Lehmen - Ahorn - Wartegg - Studen - Kronberg

Auf dieser sonnigen Strecke finden geübte Schneeschuhwanderer neben der gesuchten Herausforderung auch Ruhe und Einsamkeit. Nach dem Aufstieg offeriert sich ein mächtiges Panorama, das bis zum Bodensee und über die Landesgrenze hinaus nach Deutschland reicht.

  • Schwierigkeit: Schwer
  • Strecke: 6 km
  • Dauer: 02:40
  • Aufstieg / Abstieg: 740 hm
Saas Fee (Foto: Saastal Tourismus AG)Saas Fee (Foto: Saastal Tourismus AG)
Saas Fee (Foto: Schweiz Tourismus)Saas Fee (Foto: Schweiz Tourismus)

Schneeschuhwandern Zürich

In der Nähe von Zürich findest du diese schöne Schneeschuhwanderung:

Schneeschuhwandertour: Atzmännig Bergstation - Atzmännig Talstation

Zwischen dem Toggenburg und dem Zürcher Oberland erwartet dich eine spannende Schneeschuhwanderung. Auf deiner Route geniesst du eine wunderschöne Aussicht auf die Hügellandschaft der Voralpen.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 6 km
  • Dauer: 4 h
  • Aufstieg / Abstieg: 320 (↑ hm) / 680 (↓ hm)

Schneeschuhwandern Tessin

Im Tessin stellen wir dir zwei Schneeschuhwanderungen vor, die du als geübter Schneeschuhwanderer unternehmen kannst.

Cardada Schneeschuh Rundwanderung: Faido Cari - Faido Cari

Auf diesem zauberhaften Schneeschuhpfad stapfst auf dem „Weg der Bergbewohner“. Zuvor durchquerst du die herrlichen Wälder der Faura di Duibina.

  • Schwierigkeit: Schwer
  • Strecke: 7 km
  • Dauer: 03:50 h
  • Aufstieg / Abstieg: 480 m

San Bernardino Schneeschuh Rundwanderung: San Bernadino - San Bernadino

Du wanderst in einer der weitläufigsten Landschaften des Landes. Dabei erwartet dich ein spannendes Auf und Ab. Abwechslungsreich geht es weiter über die vom Gletscher geformten Hügel am San Bernardino Massiv.

  • Schwierigkeit: Schwer
  • Strecke: 10 km
  • Dauer: 5 h
  • Aufstieg / Abstieg: 580 hm

Schneeschuhwandern Waadt

Das Waadtländer Jura mit seinen Wäldern ist auf einer Schneeschuhtour besonders beeindruckend.

Col du Mollendruz-Chatel Schneeschuh Rundwanderung: Col du Mollendruz - Col du Mollendruz

Du wanderst durch einen beeindruckenden Wald zu einem der schönsten Aussichtspunkte des Waadtländer Jura. Der eher anstrengende Aufstieg wird mit einem fabelhaften Panoramablick auf die gesamte Alpenkette belohnt.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 7 km
  • Dauer: 03:35 h
  • Aufstieg / Abstieg: 380 hm

La Givrine - La Cure Schneeschuhtrail: La Givrine - La Cure

Diese Schneeschuhtour führt durch stille, unberührte Natur. Über die gesamte Strecke geniesst du einen herrlichen Blick über die Alpenkette.

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Strecke: 7 km
  • Dauer: 02:45
  • Aufstieg / Abstieg: 280 m

Schneeschuhwandern Fribourg

Eine eher sportliche Tour findest du in Fribourg.

Schneeschuh Wandertour: Schwarzsee - Aettenberg - Zollhaus

Wenn du eine gewisse Grundkondition besitzt, ist dieser Trail perfekt für dich. Die eher sportliche Tour führt über Strecken steil bergauf und auch steil bergab. Der Blick auf das Senser Oberland und die verschneiten Alphütten lohnt den Aufstieg aber allemal.

  • Schwierigkeit: Schwer
  • Strecke: 10 km
  • Dauer: 05:45
  • Aufstieg / Abstieg: 620 (↑ hm) / 780 (↓ hm)
Château-d'Oex (Foto: Schweiz Tourismus)Château-d'Oex (Foto: Schweiz Tourismus)
Charmey Freiburg (Foto: Schweiz Tourismus)Charmey Freiburg (Foto: Schweiz Tourismus)

Schneeschuhwandern für Anfänger

Abseits der Pfade durch den knirschenden Schnee stapfen klingt verlockend, aber auch anstrengend. Wenn du dich bis jetzt noch nicht getraut hast, findest du hier acht einfache Schweizer Anfänger-Schneeschuh-Trails. Jede der aufgeführten Strecken trägt den Schwierigkeits Charakter leicht bis mittel.

Stoos - Rieter: Kleine Rundtour über den Rieter

  • Dauer: 01:25h
  • Strecke: 3.5 km

Rigi Kulm - Chäserenholz - Rigi Kulm: Diese aussichtsreiche Schneeschuhwanderung ist perfekt für Anfänger und Unerfahrene.

  • Dauer:01:30
  • Strecke: 2.2 km

Stock Trail Stockhorn:

  • Dauer: 01:30
  • Strecke: 2 km

Melchsee-Frutt - Teufiboden:

  • Dauer: 01:40h
  • Strecke: 4 km.

Prättigau Furna - Ried:

  • Dauer: 01:45h
  • Strecke: 3.4 km

Klewenalp - Stockhütte:

  • Dauer: 01:45h
  • Strecke: 4 km.

Rosswald - Fleschboden - Rosswald:

  • Dauer: 01:50
  • Strecke: 3 km.

**Zermatt Täsch – Attermenzen - Randa: **

  • Dauer: 02:00
  • Strecke: 3.6 km.

Schneeschuhwandern für Anfänger: 4 Tipps

Schneeschuhwandern ist der ideale Wintersport für Anfänger. Überhaupt hat das Schneeschuhwandern einige Vorteile. Du bist nicht zwingend auf teure Seilbahnen angewiesen, die Ausrüstung ist überschaubar (Schnee- und Wanderschuhe, Stöcke, Winterkleidung) und du kannst ohne grössere Vorbereitungen losziehen. Auch die Fitness ist eher zweitrangig. Wer es gemütlich mag, zieht seine Spuren im flachen Gelände oder in den hügeligen Voralpen.

  • Achte auf die richtigen Schneeschuhe. Für die ersten Touren lohnt es sich, Schneeschuhe erst einmal zu mieten.
  • Wähle gutes Schuhwerk und zieh am besten kälteisolierende Winterschuhe an.
  • Trage atmungsaktive Kleidung aus Polyester oder Nylon. Auch ein trockenes Ersatz Shirt gehört in die Ausrüstung.
  • Stöcke und Rucksack gehören ebenfalls zur Ausrüstung. Sportliche Schneeschuhgeher nutzen die Stöcke nicht nur zur Balance, sondern auch zum Abdrücken.
Schneeschuhwandern Stockhorn (Foto: Schweiz Tourismus)Schneeschuhwandern Stockhorn (Foto: Schweiz Tourismus)
Wanderwege Schneeschuhe (Foto: Graf Sport AG)Wanderwege Schneeschuhe (Foto: Graf Sport AG)

Sicherheit beim Schneeschuhwandern

Wenn du abseits ausgeschilderter Wege wanderst, solltest du dich mit dem Thema Sicherheit auseinandersetzen.

Trotz moderner Ausrüstung ist der wichtigste Sicherheitsfaktor aber doch der Kopf. Während deiner Tour triffst du umsichtige Entscheidungen. Dabei fliessen Kriterien wie Wetterprognosen, Lawinenbulletin, Hangneigung und Exposition mit ein.

Oft lässt sich die Tour mitsamt GPS-Tracks auf dein Smartphone laden. Unterwegs kannst du mithilfe der White Risk-App die Planung mit den tatsächlichen Verhältnissen abgleichen.

Sicherheit beim Schneeschuhwandern kann in Kursen gelernt werden. Bist du mit einem Guide unterwegs, hat dieser bereits alles Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Achte stets darauf, dass du nicht vom Weg abkommst und auf der offiziellen und markierten Wanderroute bleibst.

Ausrüstung zum Schneeschuhwandern

Von isolierten Winterschuhen über einen speziellen Rucksack bis zu Funktionsunterwäsche und Multitool lässt sich die Schneeschuhausrüstung beliebig aufstocken. Was du abgesehen von den passenden Schneeschuhen unbedingt brauchst, sind Teleskopstöcke mit Schneetellern, wasserdichte Schuhe und angepasste Kleidung.

In unbekanntem Gelände kommen Orientierungsmittel wie Multifunktionsuhr oder GPS hinzu. Die gern vergessenen Gamaschen machen dir das Leben ebenfalls einfacher, da dir dann kein Schnee in die Schuhe gelangt.

Im Winter bietet sich Unterwäsche aus wärmendem Powerfleece und Schweiss aufsaugendem Fieldsensor als Funktionsmaterialien an. Deine Schuhe sollten zudem wasserdicht und wärmend sein.

Schneeschuhwandern ist ein schöner Sport, der mit verhältnismässig wenig Ausrüstung und Übung auskommt. Wenn du es einmal versucht hast, wirst du es wieder tun wollen.

(Foto: Schweiz Tourismus)(Foto: Schweiz Tourismus)
(Foto: Outdoor Interlaken(Foto: Outdoor Interlaken

Videos Schneeschuhwandern

So gelingt der Einstieg ins Schneeschuhwandern

FAQ

  • Wie bereite ich mich auf eine Tour im Schneeschuhwandern vor?
  • Warum solltest du niemals allein Schneeschuhwandern?
  • Welche Kleidung und welche Ausrüstung benötige ich für ein ausgedehntes Schneeschuhwandern?
  • Wie finde ich die richtigen Schneeschuhe für mein Schneeschuhwandern?
  • Welche Grösse des Schneeschuhs ist für mich beim Schneeschuhwandern richtig?
  • Welche Wetterverhältnisse sind günstig/ungünstig für das Schneeschuhwandern?