Region Jura & Drei-Seen-Land

Es gibt über 1 Angebote, um deine Freizeit in der Region Jura & Drei-Seen-Land zu gestalten.

Die Region Jura & Drei-Seen-Land umfasst das Gebiet der drei grossen Jurarandseen der Schweiz: Bielersee, Neuenburger See und Murtensee. Die Pfahlbauten in der Region stammen aus der Jungsteinzeit und gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Im Winter locken weite Schneeschuhtouren, Skilifte und Langlaufloipen. Im Sommer hast du die Wahl aus 216 Wanderwegen und 74 Radwegen, um mit dem Velo rund um die Seen zu fahren. Ein grosses Netz von Reitwegen bieten die Freiberge.

Region Jura & Drei-Seen-Land
SchweizRegion Jura & Drei-Seen-Land

FAQ Region Jura & Drei-Seen-Land

Die Stadt Biel/Bienne ist mit mehr als 55.000 Einwohnern die grösste Stadt innerhalb des Drei-Seen-Landes. Sie gehört zum Kanton Bern. Neuenburg aus dem Kanton Neuenburg ist mit knapp 45.000 Einwohnern die zweitgrösste Stadt und mit 30.000 Einwohnern kommt Yverdon-les-Bains an dritter Stelle.

Bekannt ist das Drei-Seen-Land für seinen guten Wein. Er wächst an den Südhängen des Juras am Neuenburgersee und am Bielersee, aber auch am Mont Vully nördlich des Murtensees.

Im Jura stechen zwei kleinere Städte hervor. La Chaux-de-Fonds und Le Locle wurden als Stadtlandschaft der Uhrenindustrie in das Welterbe-Erlebnis Schweiz aufgenommen.

In der Nähe dieser beiden Städte ist nordwestlich des Neuenburger Sees die Felsenarena Creux du Van zu finden. Das Naturschutzgebiet besteht aus etwa 200 Meter hohen Felsen über eine Länge von etwa 1400 Meter. Es liegt am Ende eines Tales über wilden Schluchten, die der Fluss Areuse geschaffen hat.

Am Murtensee wurden während des Ersten Weltkrieges Grotten in den weichen Sandstein gegraben. Dabei entstand ein etwa zweihundert Meter langer Stollen. Heute sind die Grotten vom Mont Vully ein beliebter Kinderspielplatz. Du solltest nicht vergessen, deinen Kindern eine Taschenlampe mitzugeben.

In Estavayer-Le-Lac ist am südlichen Teil des Neuenburger Sees die längste Wasserskianlage der Schweiz installiert. Sie ist achthundert Meter lang und zwischen Mai und Ende September nutzbar.

22 Pfahlbauten aus der Jungsteinzeit um 5.000 bis 500 vor unserer Zeitrechnung sind in der Region Jura & Drei-Seen-Land an den Ufern aller drei Seen zu finden. Sie alle gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Falls du sie anschauen willst, wirst du sie kaum finden können. Die meisten Pfahlbauten liegen unter Wasser. Allerdings gibt es zwei Museen zum Thema am Bielersee, eines in Irlet-Twann und ein weiteres in Lüscherz.

Die neun eher kleinen Skigebiete in der Region umfassen insgesamt 128 Pistenkilometer, die von 61 Skiliften erschlossen werden. Das Skigebiet Bugnenets-Savagnières – Saint-Imier im Berner Jura bietet 30 Pistenkilometer. Das Gebiet La Robella – Buttes (Val-de-Travers) im Kanton Neuenburg umfasst insgesamt 20 Pistenkilometer. Das hügelige Land wird gern für ausgedehnte Schneeschuhwanderungen genutzt.