Kajakfahren Schweiz – Die zehn besten Kajaktouren in der Schweiz

0
467
Kajakfahrt auf dem See
Kajakfahrt auf dem See

Die Schweiz gilt als Wasserschloss Europas und bietet genau deshalb die perfekten Bedingungen für das Kajakfahren im Sommer. Unzählige Flüsse und Seen, die zum Kajaksport geeignet sind, tummeln sich auf der Schweizer Landkarte.

Kajakfahren Limmat Zürich
Kajakfahren Limmat Zürich

In diesem Guide stellen wir Dir die zehn besten Kajaktouren in der Schweiz vor. Die unglaublichen Ausblicke und die abenteuerlichen Strecken werden Dich in ihren Bann ziehen!

 

Die Schweizer Seen mit dem Kajak entdecken

Für gemütliche Fahrer und Naturliebhaber bietet die Schweizer Seevielfalt unvergleichliche Natureinblicke, verlassene Ufer und atemberaubende Ausblicke auf das alpine Panorama der Umgebung.

 

Kajakfahren auf dem Vierwaldstättersee

Kajakfahren auf dem Vierwaldstättersee ist ein echtes Highlight! Der See zeichnet sich durch seine verwinkelten Ausläufe und seine tiefblaue Farbe aus und ist einer der schönsten Seen der Schweiz. Bei einer Tiefe von maximal 214 Metern und einer Fläche von 114 km2 liegt der See auf dem Gebiet von gleich fünf Schweizer Kantonen: Luzern, Uri, Schwyz, Ob- und Nidwalden.

Auf dem Vierwaldstättersee schlägt das Kajakherz gleich höher! Auf dem wunderschön azurblauen See kannst Du nämlich gleich neun verschiedene Touren rund um den ganzen See und die wundervolle Umgebung der von Bergen umschlossenen Ufer erkunden.

Rigi Vierwaldstättersee
Rigi Vierwaldstättersee

Der sogenannte Kanuweg Vierwaldstättersee besteht aus neun Routen, die auch ohne grosse Vorkenntnisse mit dem Kanu oder dem Kajak befahren werden können. Bewältigt man alle neun Etappen, die man übrigens auch als Tagesetappen planen kann, umrundet man sogar den ganzen Vierwaldstättersee!

Die unglaublich schöne Aussicht auf die Schweizer Voralpen zeichnen den Wasserweg besonders aus. Es können direkt vor Ort Kanus oder Kajaks gemietet werden und man findet dort auch alles an Ausrüstung, was man (noch) benötigt. Nach Belieben können auch geführte Touren gebucht oder Kajak-/Kanu-Kurse besucht werden.

Luzern Altstadt Vierwaldstättersee kappelbrücke
Luzern Altstadft

Die Kanurouten können selbstständig zusammengestellt werden oder Du folgst einer der bereits zusammengestellten Routen. Die Unterlagen und Führer dieser Touren beinhalten zudem die besten Ein- und Ausstiegsorte, Rastplätze, Campingplätze, Toiletten und Fahrverbots- sowie Gefahrenzonen. Auf dem Kanuweg Vierwaldstättersee bist Du also perfekt ausgerüstet, um in ein aussichtsreiches und aktives Abenteuer zu paddeln!

Ausgangsorte für den Kanuweg sind unter anderem Luzern, Horw, Stansstad, Brunnen, Weggis oder Küssnacht. Die Städte sind alle bequem mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

 

Brienzersee – Kajakfahren im Bernbiet 

Im Kanton Bern liegt der Brienzersee zwischen den Berner und den Emmentaler Alpen eingebettet. Seine Ufer sind steil abfallend, weshalb er beinahe keine Flachstellen besitzt, und er zählt zu den saubersten Seen der ganzen Schweiz. Am nördlichen Ufer liegt die Gemeinde Brienz, die ihm seinen Namen gegeben hat, am südlichen Ufer liegen die bekannten Orte Interlaken, Matten und Unterseen.

Beispielsweise im Ort Bönigen, der direkt am Brienzersee gelegen ist, kannst Du Kajaks und andere Wassersportgeräte mieten und den Brienzersee auf einer Tour entdecken. Ebenfalls direkt am See gelegene Schulen bieten Dir Kajak-Kurse, Coachings und geführte Touren an.

Bönigen und Interlaken am Brienzersee
Bönigen und Interlaken am Brienzersee

Die Touren führen auch flussaufwärts zu den wirklich imposanten Giessbachfällen, wo sich der Giessbach über einen Höhenunterschied von sagenhaften 500 Metern über Felsen und Klippen stürzt. Ein unter dem Wasserfall durchführender Weg kann sogar zu Fuss erkundet werden. Dieser unglaubliche Anblick kann hier mit einer gemächlichen Kajaktour verbunden werden.

Der atemberaubende Blick über den spiegelglatten See und die ihn umgebenden Berggipfel zu geniessen, dabei aktiv dein Kajak zu steuern und die Atmosphäre reinster Natur zu erleben: die Kajaktouren auf dem Brienzersee werden Dich verzaubern!

 

Genfersee – ein Paradies für Kajakfahrer

Auf dem grössten See der Schweiz und Frankreichs ist Kajakfahren schon längst keine Seltenheit mehr. Der See befindet sich auf dem Gebiet von drei verschiedenen Schweizer Kantonen (Genf, Waadt, Wallis) und Frankreich.

Dem Südufer entlang kann man den prächtigen Ausblick auf das Mont Blanc Massiv und auch auf die populäre Schweizer Stadt Genf geniessen, während entlang des Nordufers die bekannten Städte Lausanne und Nyon liegen.

Auf den verschiedenen Touren erwarten Dich nicht nur eine wunderbare Naturlandschaft und verschiedene Naturreservate, sondern auch historische Highlights: das weltberühmte Schloss Chillon beispielsweise, das als “Juwel des Genfersees” gilt, thront am Ufer des Sees und kann auch per Kajak erreicht werden. Eine kurze Tour durch das geschichtsträchtige Wasserschloss stellt eine willkommene Abwechslung zum Paddeln dar.

Kajakfahren beim Schloss Chillon
Schloss Chillon

Oder wie wäre es mit einer Tour zum Jet d’Eau, dem Wahrzeichen der Stadt Genf? Die Fontäne des Springbrunnens, der direkt vor dem Stadtufer im Wasser des Genfersees steht, erreicht eine Höhe von bis zu 140 Metern und ist der bekannteste Besuchermagnet Genfs. Diesen einmal aus der Nähe betrachten zu können ist nur vom Wasser aus möglich.

Jet d'eau Genf
Jet d’eau Genf

Der Genfersee ist landschaftlich sehr reizvoll, denn viele der versteckten und oft nur vom Wasser aus erreichbaren Strände sind naturbelassen und bieten einen tollen Blick auf die Alpen.

Die vielen Kajakvermietungen und Touranbieter sind über das ganze Ufer des Sees verstreut und sind zumeist mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

 

Kajakfahren auf dem Trüebsee – Titlis

Auf über 1700 m.ü.M. auf einem kristallklaren Bergsee die umliegende Landschaft geniessen und das Ganze im Kajak? Der Trüebsee zwischen Engelberg und dem Titlis macht es möglich!

Trüebsee
Trüebsee

Der wunderschöne Bergsee befindet sich mitten auf einem Alpplateau. Seine tiefblaue Farbe steht im wunderschönen Kontrast zur grün bewachsenen Alpennatur und den umliegenden Bergmassiven.

Die wundervolle Aussicht auf das Bergpanorama von Titlis und co. ist atemberaubend und begleitet auf der gesamten Strecke über den Bergsee. Zwischen Juli und August können die geführten Touren mit dem Kajak auf dem Trüebsee bei guter Witterung unternommen werden.

Kajakfahren am Trübsee
Kajakfahren am Trübsee

Der Trüebsee bietet nicht nur gemütliche und landschaftlich spektakuläre Momente, sondern auch versteckte Buchten in der stillen Bergwelt, die es zu entdecken gilt. Ein Badetuch, sportliche Bekleidung und Wechselkleidung sollten mitgebracht werden, sonstige Ausrüstung (Kajak, Paddel, Helm, Rettungsweste) werden zur Verfügung gestellt.

Ohne Vorkenntnisse kann man hier beim Kajakfahren die Flora und Fauna der Alpen bestaunen und sich gleichzeitig sportlich betätigen. Die Skischule Engelberg bietet hier Touren für Anfänger und gemächliche Paddler an, die ab sechs Personen stattfinden. Eine Reservation ist daher ratsam.

Trüebsee Aussicht
Trüebsee Aussicht

Zu den Kajakausflügen können auch zusätzlich ein Grillplausch oder eine anschliessende Fahrt mit dem Trottibike bis nach Engelberg gebucht werden. Die Touren bieten also das perfekte Alpenabenteuer für Wassersportler und Kajakfans an und dauern ungefähr 1.5 Stunden.

Das Plätschern der Paddel im spiegelglatten See lässt ein Gefühl der aktiven Entspannung zu und sorgt für eine unvergesslich Kajaktour auf 1764 Metern über dem Meeresspiegel.

 

Tipp für gemütliche Fahrer: den Thuner See mit dem Kanu entdecken  

Neben dem Kajakfahren ist auch das Kanufahren als sehr ähnliche Wasserdisziplin in der Schweiz zu einer populären Freizeitaktivität geworden. Im Kanu können bis zu vier Personen gleichzeitig in einem Boot paddeln, was diesen Ausflug zum perfekten gemeinsamen Familienabenteuer auf dem Thunersee macht!

Thunersee
Thunersee

Der Thunersee befindet sich im Berner Oberland am Alpenrand und zählt somit zu den wunderschönen Alpenseen der Schweiz. Zwischen der Südspitze des Sees und dem daneben liegenden Brienzersee befindet sich die weltweit bekannte Alpenortschaft Interlaken. Am nördlichen Ende des Sees liegt Thun, die namensgebende Stadt.

Die atemberaubende Landschaft mit Weinreben, Schlössern und grünen Seeufern wird vom Bergpanorama von Eiger, Mönch und Jungfrau im Hintergrund eingerahmt. Eine spektakuläre und unglaublich vielfältige Umgebung erwartet Kanufahrer auf dem türkisblauen Alpensee.

Der Kanuweg Thunersee führt am ganzen Westufer des tiefblauen Thunersees entlang und zeigt jedem Paddler idyllische Orte und empfehlenswerte Pausiermöglichkeiten. Mit Vierekanus, die ab zwei Personen gemietet werden können, oder einem SUP können die einzelnen Stationen auf dem Seeweg erreicht werden.

Kanuweg Thunersee Broschüre
Kanuweg Thunersee Broschüre

Informationen zum Kanuweg bietet eine übersichtliche Broschüre “Kanuweg Thunersee 2020”, hält nicht nur die einzelnen Stationen sondern auch Tarife, mögliche Routen und nützliche Tipps bereit. Die Kanus und SUPs können an allen Stationen gemietet und zurückgebracht werden, weshalb auch ein One-Way-Angebot möglich ist.

In Spiez beispielsweise kann nicht nur die schönste Bucht von ganz Europa und das altertümliche Schloss von Spiez bestaunt werden, sondern dort befindet sich auch eine der Stationen des Kanuwegs. Die Station beim Blue Turtle Bistro, ca. 4.5 Kilometer weiter, lädt zum Essen oder Verschnaufen ein, während die Strecke zwischen Spiez und Gwatt unberührte Naturufer zum Vorschein bringt.

Spiez am Thunersee
Spiez am Thunersee

Die Abgabestellen sind wetterbedingt nicht immer geöffnet, daher empfiehlt es sich, im Voraus zu reservieren.

Ob mit der Familie, in Gruppen oder mit Freunden: ein Tag mit dem Kanu auf dem Thunersee macht nicht nur enormen Spass, sondern zeigt auch die magische Schönheit dieses beliebten Alpensees.

Die Flüsse der Schweiz mit dem Kajak entdecken

Für abenteuerlustige Kajakfahrer bietet die Schweiz eine Reihe von Flusstouren an, die einerseits ruhige und gemächliche Etappen und andererseits wilde Stromschnellen beinhalten. Die Schweizer Flusslandschaft bietet für wirklich jeden die passenden Verhältnisse. Hier die schönsten Flusstouren mit dem Kajak:

 

Kajakfahren auf der Reuss

Die Reuss ist mit einer Länge von 164 Kilometern der viertlängste Fluss der Schweiz und entspringt im bekannten Gotthardmassiv. Von da aus bahnt sie sich den Weg bis in den Kanton Aargau, wo sie in den zweitgrössten Fluss der Schweiz, die Aare, mündet. Als einer der wenigen noch naturbelassenen Grossflüsse der Schweiz gilt die Reuss als wahres Naturspektakel.

Die Reuss trumpft vor allem mit den wunderbar grün belassenen Ufern, die durchwegs von kleinen, einsamen Kiesstränden, die zum Einkehren, Grillieren oder Pausieren einladen, übersäht sind. Nicht alle Abschnitte der Reuss sind zum Kajakfahren geeignet, aber die erlaubten Strecken bieten umso mehr zum Entdecken.

Besonders die Route zwischen Bremgarten und Mellingen gilt als eine der schönsten. Diverse Flussinseln und Sandbänke stechen hier aus dem Flussbett und laden zum Baden und Entspannen ein. Beim Hexenturm in Bremgarten kann eingewassert werden, wo die etwa 2.5 Stunden dauernde Flusstour beginnt. Der offizielle Ausstieg befindet sich unterhalb des Altersheims in Mellingen.

Auf der Reuss wechseln sich kleinere Stromschnellen und ruhigere Passagen ab: eine perfekte Mischung aus Abenteuer und Entspannung. Aufgrund der verschiedenen Wasserverhältnisse und der nicht durchgehenden Wassertiefe ist es von Vorteil, bereits Kajakerfahrungen mitzubringen.

Auf geführten Touren auf der Reuss können die Fähigkeiten dazu schnell erlernt werden und erfahrene Guides sorgen für Sicherheit beim Fahren und im Umgang mit den Kajaks.

Die Reuss: ein naturbelassenes Spektakel für Kajakfans!

 

Aare – mit dem Kajak in die Hauptstadt

In der bekannten “Aareschlaufe” rund um die Altstadt von Bern fliesst die Aare. Sie ist im Sommer einer der Hotspots der ganzen Schweiz, wo sich die verschiedensten Wassersportler und die sogenannten “Böötler” treffen. Besonders der Abschnitt zwischen dem Thunersee und der Landeshauptstadt geniesst in den Sommermonaten Hochkonjunktur.

Fluss Aare
Fluss Aare

Der längste ganz in der Schweiz verlaufende Fluss ist ein wahres Paradies für Kajakfahrer. Gleich mehrere Kajakanbieter tummeln sich an den Ufern der Aare. Hier kannst Du Dich für eine gemütliche Paddeltour ausrüsten und Dich auf dem Fluss in Richtung Hauptstadt manövrieren.

Auf der Aare herrschen meistens ziemlich flotte Strömungen, weshalb man sich auf dieser Strecke vielerorts treiben lassen und die Paddel zum Steuern nutzen kann.

An den Ufern des Flusses herrscht zur Sommerzeit reges Treiben. Während Du zwischen grünen, naturbelassenen Abschnitten und gutbesuchten Badeplätzen und Stränden vorbei kommst, kannst Du die zwischendurch Strömungen und Stromschellen überwinden und gleich danach ruhigere Passagen gemütlich im Kajak verbringen.

Die Aare ist sehr abwechslungsreich. Mit einer Einführung und einer Schwimmweste ausgestattet, bietet diese Strecke für jedes Alter perfekte Bedingungen!

An den Ufern reihen sich zudem zahlreiche Ausstiegsmöglichkeiten wo Du einkehren, grillieren, baden oder einfach pausieren kannst. Komplett aussteigen kann man beispielsweise am Campingplatz und Flussstrand Eichholz, ein wahrer Place to Be!

Am Stadtrand von Bern gelegen geniessen hier Sonnenhungrige die Sommertage beim Essen, Volleyballspielen oder einfach beim Sonnentanken. Hier befinden sich zudem viele Rückgabestellen der verschiedenen Kajakanbieter.

Die Aare kann auch von ihrer Ursprungsregion aus befahren werden. Wo man eine Etappe an Land bewältigen sollte und wie sich Wasserlevel und Strömungen verhalten, wird beispielsweise im Führer Kanulandschweiz von SchweizMobil gezeigt. Diese Routenbeschreibungen helfen Dir, sicher und mit den besten Erinnerungen auf der Aare zu paddeln.

 

Vorderrhein – Wildwasserkajak und atemberaubende Schluchten

Swiss Grand Canyon Flims Drohne
Swiss Grand Canyon, Flims

Die Ruinaulta, wie die Rheinschlucht im Rätoromanischen genannt wird, ist eine Schlucht durch die der Vorderrhein fliesst. Im Kanton Graubünden fliesst er als Quellfluss des Rheins durch die von steilen Klippen, tiefen Schluchten und spitzem Gestein geprägte Landschaft. Die geschützen Naturgebiete der Rheinschlucht haben für abenteuersuchende Kajakfahrer einiges zu bieten.

Die schroffe Natur des Flusses ist von reissenden Stromschnellen und spassigen Wildwassern geprägt. Die bekannteste Wildwasserstrecke führt durch die Flimser Schlucht, die erfahrenen Kajakfahrer herausfordernde Strömungen und aufregende Manöver bieten.

Die schwierigsten Passagen können gut umfahren werden, dennoch ist die Vorderrheinschlucht nicht für Anfänger im Alleingang geeignet. Mit einem qualifizierten Guide an Deiner Seite ist es aber auch ohne Vorkenntnisse möglich, die leichter fliessenden Abschnitte dieses wunderschönen Tals zu befahren und gleichzeitig Grundkenntnisse des Sports zu gewinnen.

Für Kajakprofis können geführte Touren, in denen man die Fahrtechniken erweitern und die spektakulären Fliessverhältnisse des Vorderrheins austesten kann, gebucht werden. Für sehr erfahrene Fahrer besteht die Möglichkeit, den Fluss selbstständig zu befahren. Natürlich gilt auch hier, sich den Sicherheitsvorschriften und -hinweisen anzupassen und sicher mit Schwimmweste und Helm unterwegs zu sein.

Die atemberaubende und wilde Natur im ganze Tal ist es absolut wert, die Ruinaulta zu besuchen und während einer spannenden Kajakfahrt den Adrenalinspiegel hoch zu halten.

 

Kajakfahren auf dem Ticino

Willkommen in der Sonnenstube der Schweiz! Das mediterrane Klima im italienischsprachigen Kanton Tessin, jenseits des Gotthardpasses, lässt Dich so richtig Ferienluft schnuppern.

Gemütlich in Richtung sonniger Süden können Kajakbegeisterte auf dem gleichnamigen Fluss Ticino paddeln und dabei neben im warmen Klima gedeihenden Palmen die wunderschöne Alpenwelt der Schweiz bestaunen. Kajakfahren durch das naturbelassene Leventina Tal heisst südliches Flair gepaart mit alpiner Bergluft.

Ticino
Ticino

Die bekannteste und beliebteste Strecke ist die von Cresciano nach Arbedo, die über 8 Kilometer auf dem klarblauen Fluss durch die tessiner Natur führt. Verschiedene Anbieter führen Touren auf dieser Strecke und an weiteren Stellen auf dem Fluss durch.

Für selbstständige Fahrten bietet SchweizMobil beispielsweise Karten und Informationen über Strecke, Wasserverhältnisse und allfällige Gefahrenzonen sowie über die besten Einbootsstellen und An- und Rückreise-Tipps. Zudem können Kanus für mehrere Personen in Cresciano gemietet werden. Nicht weit vom Ende der Strecke befindet sich die bekannte Stadt Bellinzona, Hauptort des Kantons Tessin. Hier bietet sich beispielsweise auch eine kleine Stadttour und ein leckeres Gelato an.

Bellinzona
Bellinzona – Mediterrane Schweiz

Die Ufer des Ticinos bieten neben dichtbewachsener Vegetation auch lange Strände, die wie für pausierende Kajakfahrer gemacht zu sein scheinen. An diesen Stränden und Inseln kannst Du anlegen und deine Pause im vollkommenen Ferienmodus geniessen: Sonne, Wärme, Natur. Der Ticino ist mit einem sehr breiten Schotterbett ausgelegt und bietet somit die idealen Bedingungen um gemütlich mit der Strömung in Richtung Bellinzona zu paddeln.

Für alle, die sich aktiv entspannen, die mediterrane Natur geniessen und gleichzeitig den Schweizer Alpencharme spüren wollen.

 

Top Tipp: Verzasca Tal – Kajakfahren im Wildwasser der Extraklasse

Die Schweiz trumpft definitv mit vielen Naturspektakeln und eines der schönsten davon findet sich im Tessin: das Verzasca-Tal. Der Fluss Verzasca fliesst in Form von samaragdgrünem Wasser durch die Schluchten, vorbei an riesigen Felsbrocken und -zungen und mitten durch eine prächtige, grüne Landschaft. Beinahe fühlt man sich wie in den Tropen!

Grosse und kleine Wasserfälle, ganze Wasserfallterrassen und ganz besonders das kristallklare Wasser machen das Verzasca-Tal zu einem der schönsten Ausflugsziele der ganzen Schweiz und bieten Kajakfahrern nicht nur spektakuläre Aussichten, sondern auch sehr anspruchsvolle und abenteuerliche Kajakstrecken.

Aufgrund der teilweise sehr starken Gefällen der Verzasca ist sie nicht überall für unerfahrene Kajakfahrer geeignet. Der höherliegende Teil des Flusses ist einfacher zu befahren und sehr gerne besucht, gilt dennoch bereits als Wildwasserstrecke. Je weiter man flussabwärts fährt, desto anspruchsvoller gestaltet sich die Strecke, da sich das Wasser in den tieferen Gebieten immer stärker in die Felsen frisst.

Es bilden sich dadurch wirklich spektakuläre Wildwasserbahnen, die für Profis eine exzellente Gelegenheit zu einem actionreichen Ausflug bieten. Für unerfahrene Kajakfans ist es sehr zu empfehlen, diesen Fluss nur in Begleitung eines Guides und nach einer Kajakeinführung zu befahren. Die Schönheit des Flusses übertüncht manchmal sein Gefahrenpotential.

Römerbrücke Ponte dei Salti
Römerbrücke Ponte dei Salti – Verzasca Tal

Die Touren durch das Valle Verzasca zählen mit Abstand zu den schönsten und spektakulärsten in der ganzen Schweiz.

Fassen wir zusammen: Kajakfahren bietet für jeden und jede die passende Tour. Ob gemütliche Seetouren oder Adrenalinkicks in den Wildwassern der Schweizer Flüsse: mit den hier beschriebenen Touren bist Du bestens für ein Kajakabenteuer Deiner Wahl in der wunderschönen Schweiz ausgerüstet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here