Home Familienaktivitäten Lama und Alpaka Trekking

Lama und Alpaka Trekking

Lama und Alpaka Trekking ist eine tolle Familienaktivität. Die hübschen und neugierigen Tiere passen beinahe zu jedem Event, ob Kindergeburtstag, Hochzeit oder Schulausflug. Eine Wanderung mit den Tieren durch die Berge oder an Wiesen und Flüssen entlang ist für Alt und Jung ein besonderes Erlebnis.

Ob Spaziergang oder anspruchsvolles Trekking, möglicherweise kombiniert mit einer Bootstour, einem Geocaching oder gar einer Seilbahnfahrt, einige Touranbieter ermöglichen fast alle Kundenwünsche. Reiten kannst du allerdings nicht auf Lamas oder Alpakas. Vereinzelt werden auch Trekkings für Rollstuhlfahrer angeboten.

In jedem Fall solltest du daran denken, wetterfeste Kleidung und bequeme Wanderschuhe mitzunehmen. Auch Verpflegung bringst du dir in den meisten Fällen selbst mit.

Mit welchen Kosten musst du bei einer Alpaka/Lama Trekking Tour rechnen?

Die Lama- und Alpakatrekkings werden sehr unterschiedlich abgerechnet. Es gibt schon ganz kleine Trekkingtouren von einer Stunde Dauer, für die du pro Person ab 15 Schweizer Franken zahlst. Bedingung ist bei diesen Preisen eine Teilnahme von mindestens vier Personen. Andere Veranstalter berechnen pro Tier und verlangen zwischen 25 und 50 CHF für vier Personen pro Stunde.

Ab sechs Personen kannst du pauschal pro Tag zwischen 100 und 360 Franken rechnen. Besondere Touren wie kombinierte Boots- oder Seilbahnfahrten kosten etwas mehr, je nach Teilnehmerzahl und Besonderheiten. Vereinzelte Lama- oder Alpakafarmen lassen Kinder unter vier Jahren kostenlos dabei sein, andere sogar unter neun Jahren.

 

Sind Alpakas und Lama gefährlich?

Vorsichtig solltest du sein, wenn sich dir ein männliches Jungtier zu stark nähert und die etwa zehn Zentimeter „Anstandsabstand“ nicht einhält. Es ist keine Zutraulichkeit, wenn sich ein solches Tier an dich lehnt, sich an dir reibt oder die Nase in den Schritt bohrt. Tiere weichen zudem normalerweise aus, wenn du auf sie zuläufst.

Eine zu starke Nähe zu Menschen in der frühen Jugend von männlichen Lamas und Alpakas kann zum sogenannten Berserk-Male-Syndrom führen. Ein Tier, das dieses Syndrom hat, erkennt Menschen als Rivalen an und kann sehr aggressiv werden. Aber keine Sorge, die erfahrenen Züchter erkennen so etwas sehr schnell und nehmen diese Tiere aus der Herde.

 

Welche Kleidung und Ausrüstung benötigst du?

Für Lama- oder Alpakatrekking benötigst du für Tagestouren meist:

  • Feste und bequeme Wanderschuhe mit gutem Profil
  • Verpflegung
  • Sonnenschutz
  • Regenschutz

Für mehrtägige Touren benötigst du ausserdem:

  • Leichten Schlafsack
  • Mütze und Handschuhe
  • Petflasche zum Nachfüllen oder Thermosflasche
  • Kosmetikartikel
  • Kleidung zum Wechseln

Beachte bitte in jedem Fall zusätzlich die Angaben des jeweiligen Trekkinganbieters.

 

Wie werden die Tiere gehalten?

Lamas und Alpakas sind Herdentiere. Da sie auch Kälte gut vertragen, ist eine Haltung in Offenställen üblich, mit direktem Zugang zu Grasland. Sie grasen in der Regel auf verschiedenen Wiesen ihrer Umgebung täglich acht bis zehn Stunden lang.

Im Sommer benötigen sie einen schattigen Unterstellschutz und immer ausreichend Wasser. Einmal jährlich werden sie geschoren. Da sie ausgesprochene Herdentiere sind, ist eine Einzelhaltung nicht zulässig. Alpakas und Lamas werden fünfzehn bis fünfundzwanzig Jahre alt.

 

Wie sind die Gesetze in der Schweiz?

In der Schweiz sind mehrere Gesetze gültig, die Einfluss auf eine tiergerechte Haltung von Alpakas und Lamas nehmen. Das Tierschutzgesetz (TSCHG) dient dem Schutz der Würde und des Wohlergehens der Tiere. Nach Art 31 des TSchG ist bei gewerblicher Nutzung eine Bewilligung erforderlich und es muss ein Sachkundenachweis für die Haltung vorliegen.

Die ausführende Tierschutzverordnung (TSchV) regelt die Haltung, die Nutzung und den Umgang mit den Tieren. Hierauf baut die Verordnung des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) über die Haltung von Nutztieren und Haustieren (HaustierV) auf.

Das BLV hat eine auf allen gesetzlichen Vorgaben basierende Fachinformation herausgegeben, die alle Mindestanforderungen für die Haltung von Lamas und Alpakas im Detail nennt.

Alpaka am Berg

Preise: Tagespauschale 100 CHF pro Person, Tages- und Mehrtagestrekking ab 6 Personen.

Alpaka am Berg bietet Trekking mit und ohne Übernachtung auf den Jurahöhen und an der Aare an. Die Berge locken mit 1.000 bis 1.500 Metern Höhe und teilweise besonders schöner Aussicht.

Highlights:

  • Gruppenevents stunden- oder tageweise (z.B. Kindergeburtstag, Schulausflug)
  • Hochzeitsbegleitung
  • Heimbesuche
  • Leichte Spaziergänge und Trekkings durch die Berge oder am Fluss entlang
  • Kombinierte Bootstouren mit Spaziergang zurück
  • Kombinierte Seilbahnfahrt mit Alpaka-Trekking am Berg Weissenstein

Beschreibung:

Barbara und Martin Herrmann führen die Farm in Flumenthal im Kanton Solothurn. Treffpunkt ist Flumenthal oder der direkte Umkreis (drei km), je nachdem, wo die zwölf Alpakas und drei Lamas gerade grasen. Gruppenevents werden als Spaziergänge und Trekkingtouren oder in Verbindung mit Grill- oder Fondueplauschs angeboten.

Je nach Kundenwunsch ist eine Buchung schon ab einer Stunde Dauer möglich. Hochzeitsbegleitung durch Lamas, Esel und Alpakas ist ein fotogener Spaziergang auf dem Weg zur Trauung. Für Heimbesuche werden die Tiere direkt zum Heim gebracht; sie können dort angefasst, ausgeführt und fotografiert werden.

Kombinierte Bootstouren beginnen in Solothurn mit einer Fahrt über die Aare nach Zuchwil oder Altreu. Die Tiere sind dabei und begleiten euch zu Fuss auf dem Weg zurück. Eine Seilbahnfahrt mit dem Alpaka führt auf den Berg Weissenstein und wird mit Trekking kombiniert. Leichte Spaziergänge erfordern keine besondere Fitness, für längere Trekkings genügt eine normale Fitness.

Touren kannst du hier das ganze Jahr über und für jeden speziellen Tag buchen, auch kurzfristig. Festes Schuhwerk und wettergerechte Bergkleidung sind immer mitzubringen.

Extras:

Insbesondere fürGrill- und Fondueplauschs kannst dudie Verpflegung dazu buchen. Übernachtungen (im Stroh, im Tipi, im Zelt oder im Massenlager) werden ebenfalls kostenpflichtig angeboten.

Inkludiert:

Der Gepäcktransport ist enthalten. Fotos werden kostenlos per Internetlink zur Verfügung gestellt. Für kombinierte Touren werden Komplettpreise berechnet.

 

Wyland Usziit

Preise: Die Tagestour Lama-Trekking kostet für Erwachsene 360 CHF, für Kinder (4 bis 16 Jahre) 240 CHF.

Wyland Usziit führt Lamatrekking in verschiedenen Anspruchsstufen im Bezirk Andelfingen/Kanton Zürich durch. Besonders interessant sind Touren in Verbindung mit Geocaching oder Rafting.

 

Highlights:

  • Lamatrekking
  • Lamaspaziergang und Schnupperbegegnung
  • Kombitrekking mit Geocaching
  • Kombination mit Tierbeobachtung mit Fachleuten (Biber, Vögel u.v.m.)
  • In Verbindung mit einer Rafting-Tour auf dem Rhein oder der Thur

Beschreibung:

Petra und Martin Heussi bieten auf ihrem Hof in Marthalen Lamatrekking und –spaziergänge an. Spaziergänge dienen dem Abschalten vom Alltag und erfordern keine besondere Fitness. Sie dauern maximal 90 Minuten. Eine Schnupperbegegnung dauert 60 Minuten und bringt einen ersten Kontakt mit den Tieren.

Sie ist insbesondere für kleinere Kinder ideal, zumal die beiden weissen der insgesamt fünf Lamas vom Circus Nock stammen. Sie sind Publikum und Lärm gewohnt. Das Trekking wird in unterschiedlichen Anspruchsstufen durchgeführt und variiert in Länge und Terrain je nach Fitness und Wünschen der Teilnehmer.

Startpunkt ist Marthalen. Der Hof liegt ausserhalb des Dorfes in Richtung Rheinau. Du erreichst ihn mit dem Auto von der Ortsmitte aus über die Lochstrasse und die Radstrasse. Für ein Individualtrekking kannst du Kombinationen mit Geocaching, Raftingtouren auf Rhein oder Thur oder auch mit Bade-oder Verpflegungspause buchen. Feste Schuhe und der Witterung angepasste Kleidung solltest du mitbringen.

Extras:

Mittagessen oder Abendessen als Menü kann ab einer Teilnehmerzahl von drei Personen zu einem Halbtagestrekking (vier Stunden) dazu gebucht werden. Es wird nach Abschluss des Trekkings serviert.

Inkludiert:

Abholung vom Bahnhof Marthalen

 

Wädisfarm

Preise: Für die grosse Tour inklusive Alpaka-Führerschein (vier Stunden) zahlst du als Erwachsener 60 CHF bei zwei und 50 CHF bei drei Teilnehmern. Die Preise für Kinder ab neun Jahren betragen 30 CHF bei zusätzlich zwei erwachsenen Teilnehmern. Kinder unter neun Jahren dürfen aus Sicherheitsgründen noch kein Tier allein führen. Sie zahlen daher in Begleitung eines Erwachsenen nichts. Ohne Alpaka-Führerschein verringern sich die Preise um 10 CHF.

Die Wädisfarm führt Spaziergänge mit Alpakas in der Umgebung von Hunzenschwil im Kanton Aargau durch. Vorher kannst du noch einen halbstündigen Alpaka-Führerschein absolvieren.

Highlights:

  • Alpaka-Führerschein
  • Kleine, mittlere und grosse Spaziergänge
  • Kindergeburtstage
  • Schulausflüge
  • Parcours

Beschreibung:

Adele und Wädi Baumann halten sieben Alpakas in ihrer Farm auf dem Bauernhof in Hunzenschwil/Bezirk Lenzburg. Sie empfehlen für einen ersten Kontakt den Alpaka-Führerschein, der nach dreissig Minuten Einführung erworben wird.

Die kleinen, mittleren und grossen Spaziergänge dauern zwischen 75 Minuten und 3,25 Stunden und führen in die Umgebung von Hunzenschwil, meist im und um den kleinen Hausberg Lotten. Parcours werden für kleine Gruppen und Familien bis fünf Personen angeboten. Die Dauer beträgt hier etwa eine Stunde.

Die Wädisfarm liegt am südöstlichen Ortsrand von Hunzenschwil in der Brandfisel-Strasse und ist von Aarau aus über die A1/Ausfahrt Aarau-Ost oder die Route 5 gut erreichbar. Der grosse Spaziergang wird mit einer Zvieri-Pause unterbrochen. Es ist keine besondere Fitness erforderlich, aber gutes Schuhwerk ist sehr wichtig.

Extras: keine

Inkludiert: bei der grossen Tour ist ein Zvieri inklusive Getränke inbegriffen

 

Alpakable

Preise: Eine Stunde Parcour oder Spaziergang mit den Alpakas kostet für maximal vier Personen 50 CHF.

Alpakable ist eine kleine Farm mit vier Alpakas in Mönchaltdorf (Kanton Zürich). Du kannst dich hier mit Alpakas anfreunden, ihnen kleine Übungen beibringen und Spaziergänge am Hof unternehmen.

Highlights:

  • Spaziergänge mit kleinem Parcour
  • Besuchsnachmittage für Gruppen
  • Workshops
  • Spinnkurs

Beschreibung:

Monika Büchel und ihre Familie führen die Farm Alpakable als gemeinnützigen Verein. Sie befindet sich in Mönchaltdorf im Bezirk Uster und ist von Zürich aus über die Forchstrasse und die A52 in einer knappen halben Stunde erreichbar.

Spaziergänge mit leichtem Parcour beginnen mit einer Fragerunde rund um die Farm und die Alpakas. Anschliessend darfst du die Alpakas füttern und dich unter Anleitung mit ihnen anfreunden. Kleine Übungen bereiten auf den Parcours vor, der noch vor dem Spaziergang um den Hof durchlaufen wird. Besuchsnachmittage für Gruppen beginnen sehr ähnlich. Anstelle Parcour und Spaziergang wirst du die Wolle der Alpakas fühlen und verarbeiten.

Nebenbei ist ein Picknick vorgesehen, für das du dir selbst die Verpflegung mitbringst. In den Workshops machst du dich ebenfalls mit den Alpakas bekannt, bevor du ihre Wolle und deren Verarbeitung kennenlernst. Ähnlich verläuft auch der Spinnkurs, in dem du das Spinnen mit Händen, Spindel und Spinnrad erlernst und auch einen Vlies aus Alpakawolle herstellst.

Extras:

Für Besuchsnachmittage für Gruppen werden 5 CHF für Materialkosten zusätzlich erhoben. Jährliche Vereinsmitgliedschaften beinhalten neben abgesprochenen Alpaka-Besuchen zusätzlich die Werkstattnutzung, um ein Wunschprodukt mit Alpakawolle zu fertigen.

Inkludiert:

Inkludiert sind die Nutzung der Geräte und die Wolle, die du für Besuchsnachmittage, Workshops oder Spinnkurse benötigst.

 

Bauernhof Neuhof

Preise: Die Preise werden stundenweise pro Tier (nicht nach Personen) berechnet. Eine Stunde mit einem Tier kostet 25 CHF, jede weitere Stunde 10 CHF. Diese Preise gelten ab einem Mindestalter von fünf Jahren. Nehmen mindestens drei Tiere am Trekking teil, reduzieren sich die Kosten der ersten Stunde auf jeweils 20 CHF.

Der Bauernhof Neuhof offeriert Alpakatrekking durch das schöne Fricktal, in dem Ruhe und eine unberührte Natur in einem Naturschutzgebiet zum Entspannen einladen.

Highlights:

  • Alpakatrekking
  • Hochzeits-Shooting

Beschreibung: Claudia und Stephan Herzog haben vierzehn Alpakas auf ihrer Farm in Möhlin, die etwa drei Kilometer nordöstlich des Ortszentrums nahe am Naturschutzgebiet Breitsee steht. Der Rhein ist etwa zwei Kilometer entfernt. Von Basel aus erreichst du den Bauernhof in dreissig Minuten nach Osten über die Autobahn A3 bis Ausfahrt 15-Rheinfelden-Ost.

Der Weg führt vom Hof aus durch den Wald, am Rhein und an Feldern vorbei. Alpakatrekking wird ab zwei Tieren täglich, ausser an Sonntagen, durchgeführt. In den Monaten Juli und August wird wegen der höheren Temperaturen kein Trekking angeboten. Das Hochzeits-Shooting ist für tolle Fotos mit den Alpakas gedacht. Dauer und Preis bedürfen einer vorherigen Vereinbarung.

Extras: Alpakawolle und Alpakabettdecken können am Hof gekauft werden.

Inkludiert: mitgehende Personen, die kein Tier führen

 

Meier-Hof

Preise: Zwei Lamaskosten für einen ganzen Tag Lamatrekking 300 CHF, jedes weitere Lama 20 CHF. Für eine Stunde reduzieren sich die Preise auf 70 CHF und 5 CHF für jedes weitere Lama. Der Kindergeburtstag kostet 175 CHF.

Der Meier-Hof bei Bülach führt Lama-Trekking auf den Höriberg durch. Im Zürcher Unterland dient ein gemütliches Spazierengehen der Entspannung.

Highlights:

  • Lamatrekking
  • Kindergeburtstag
  • Schulklassen

Beschreibung: Albert und Greth Meier besitzen auf ihrer Farm des Meier-Hofes insgesamt zweiundzwanzig Lamas und zwei Alpakas. Die Weideflächen liegen direkt im Gebiet des Landeanflugs zum Zürcher Flughafen.

Das Lamatrekking kann das ganze Jahr über gebucht werden und wird als entspannendes Spazierengehen auf den 474 Meter hohen Höriberg angeboten. Der Meier-Hof liegt in Höri am Glatt-Fluss in der Hochfelderstrasse nahe der Schule Niederhöri. Von Zürich aus erreichst du ihn in nördlicher Richtung in etwa zwanzig Minuten über die Autobahnen A1L und A51.

Innerhalb des Ortes führt der Wegweiser meier-lamas zum Hof. Um die Tiere kennenzulernen, darfst du sie vorab streicheln und bürsten. Beim Kindergeburtstag darf sich das mindestens sieben Jahre alte Geburtstagskind ein Lama aussuchen und maximal neun Freunde einladen. Er kann das Lama streicheln, bürsten und zum Höriberg selbst führen. Insgesamt dauert dies ca. 2-2,5 Stunden. Das Angebot für Schulklassen entspricht weitgehend dem Lamatrekking.

Extras: Getränke undSnacks können im Lamastübli des Meier-Hofes gekauft werden.

Inkludiert: eigene Fotos; beim Kindergeburtstag ist das Zvieri enthalten

Lama Farm Yacana

Preise: 50 CHF für bis zu 6 Personen (Erwachsene und/oder Kinder), 60 CHF für 7- 10 Personen und 70 CHF für 11-20 Personen. Die Preise verstehen sich pro Tier und Stunde.

Die Lama Farm Yacana bietet Lama-Spaziergänge und meditative Rundgänge rund um die Farm am Waldesrand an. Angeschlossen ist ein kleiner Laden mit Produkten aus Lamawolle.

Highlights:

  • Lama Spaziergänge, auch mit Alpaka
  • Meditative Rundgänge
  • Fotoshooting
  • Zeichnen und Malen

Beschreibung: Karin Juling Hauser hat auf der Lama Farm Yacana derzeit drei Lamas und ein Alpaka-Männchen. Die Farm steht in der Stadt Gossau im Kanton St. Gallen. Von Zürich aus erreichst du sie über die Forchstrasse, die Autobahn A 52, die Leerütistrasse bis zur Grütstrasse in Gossau.

Die Lama Spaziergänge können im ganzen Jahr gebucht werden, auch unabhängig von den offiziellen Öffnungszeiten. Sie spazieren durch den Wald und kraxeln auch schon mal am Hang nach oben. Meditative Rundgänge finden am Hof mit ausgewählten Tieren statt. Für das Fotoshooting steht dir das grosszügige Gehege zur Verfügung.

Auch Begegnungen mit den Lamas zum Malen und Zeichnen sind auf der Lama Farm Yacana möglich. Für die Spaziergänge solltest du entsprechende Kleidung und feste Schuhe mitbringen.

Extras: Bröötli im Anschluss an ein Lamatrekking kann im Jurte-Café auf der Farm zusätzlich gebucht werden. Es ist allerdings nur dienstags und donnerstags geöffnet.

Inkludiert: 

 

Lamatrekking im Bucheggberg / Dürihof

Preise: Eine siebenstündige Tagestour kostet bei vier Personen für Erwachsene 120 CHF pro Person und für Kinder zwischen 8 und 16 Jahren 85 CHF. Der Kindergeburtstag mit Lamas kostet pro Kind 25 CHF.

Der Dürihof in Aetigkofen hat achtzehn Lamas, mit denen du beim Lamatrekking im nahe gelegenen Bucheggberg gehen kannst. Das hügelige Land liegt im Kanton Solothun.

Highlights:

  • Therapien
  • Lamatrekking
  • Märchenhaftes Trekking
  • Kindergeburtstag mit Lamas
  • Führtraining

Beschreibung: Tanja Burkolter und Ernesto Romano therapieren mit ihren Lamas auch Menschen und besuchen sie dazu sogar in Heimen. Auf dem Weg zu ihren Patienten fahren die Lamas sogar Lift.

Das Lamatrekking geht durch die Hügel vom Bucheggberg oder in eine Waldhütte, in der Ernesto Romano den Teilnehmern Märchen erzählt. Dieses Trekking nennt er Märchenhaftes Trekking. Mit drei Märchen dauert es etwa zwei Stunden. Der Kindergeburtstag dauert etwa drei Stunden und enthält eine kleine Trekkingrunde sowie anschliessend gegrillte Cervelat und zum Dessert eine Geburtstagstorte.

Im Lama Führtraining sind auch ein Parcours und eine kleine Trekkingrunde enthalten. Für Firmen werden Teambildungen mit Lamas angeboten, die einen Wechsel der Tiere im Führtraining beinhalten. Zusätzlich hat die Farm mehrere Kombi-Angebote. Dem Wetter angepasste Kleidung und feste Schuhe sind für das Trekking erforderlich.

Extras: Picknick auf der Tagestour kostet zusätzlich 15 CHF pro Person.

Inkludiert: –

 

Lama-Trekking Giswil

Preise: 350 CHF Pauschalpreis Tagestour für 1 bis 6 Personen, im Preis enthalten sind 5 Lamas. 40 CHF zusätzlich für jede weitere Person, 20 CHF zusätzlich für jedes weitere Lama.

Lama-Trekking Giswil führt Lamatrekking entlang eines Wildbaches in der Zentralschweiz durch. Zweitägige Wanderungen führen über den eintausend Meter hohen Hasliberg gemütlich nach Giswil.

Highlights:

  • Lamatrekking halbtags, Tages- und 2-Tages-Touren
  • Schulreisen
  • Fonduetour
  • Kindergeburtstag
  • Handicap
  • Klassenlager

Beschreibung:

Marlene und Ernst Ambauen halten vierzehn Lamas auf ihrem Hof in Giswil im Kanton Obwalden. Du findest ihn nur einhundert Meter vom Bahnhof. Treffpunkt für Lamatrekking ist daher in aller Regel der Bahnhof Giswil. Das halbtägige Trekking führt von dort durch die Siedlung, das sechsstündige Tagestrekking zur Laui, einem zehn Kilometer langen Wildfluss in Giswel. Dort kannst du deine selbst mitgebrachte Verpflegung essen, bevor ihr mit den Lamas zurück geht.

Zweitagestouren führen vom Startpunkt Haltestelle Meiringen Hasliberg/Wasserwendi aus nach Brünig und am nächsten Tag entlang des Lungernersees nach Giswil. Gehzeit sind täglich etwa vier Stunden im Lamatempo. Für den ersten Tag bringst du deine Verpflegung selbst mit. Ausserdem sind gute Schuhe sowie ein Sonnen-/Regenschutz wichtig. Schulreisen sind Tagestrekking-Touren für bis zu 30 Teilnehmer.

Die Fonduetour dauert zwei bis drei Stunden und beinhaltet ein Fondue im Wald mit Wein, Kuchen und Cheli vom Feuer. Der Kindergeburtstag umfasst ein zweistündiges Trekking mit selbst mitgebrachtem Picknick. Touren für Menschen mit Handicap werden individuell besprochen und geplant. Ein Klassenlager kann zwischen zwei Tagen und einer Woche dauern. Die Einzelheiten werden auch hierfür individuell geplant.

Extras:

Getränke beim zweitägigen Trekking sind selbst zu zahlen

Inkludiert:

  • Beim zweitägigen Trekking: Nachtessen und Übernachtung im Massenlager sowie Frühstück und Mittagessen am zweiten Tag; Nachtgepäck wird per Auto transportiert.
  • Selbst mitgemachtes Picknick tragen bei jedem Trekking die Lamas.
  • Bei der Fonduetour: Essen und Getränke

 

Lamaventura

Preise: 80 CHF pro Familie für die zwei-bis vierstündigen Touren innerhalb der Sommerferien. 420 CHF kosten individuelle Tagestouren für bis zu 12 Personen, mehrtägig bis zu 18 Personen.

Lamaventura lässt euch Bergtouren mit Lamas in Graubünden erleben. Die Region Surselva ist durch herrliche Bergseen und schöne Bergwiesen zwischen Bergen und Pässen charakterisiert.

Highlights:

  • Lamatrekking für Familien in Brigels oder Disentis
  • Individuelle Halbtages- oder Tagestour Lamatrekking nach Kundenwunsch
  • Mehrtagestrekking mit Packlamas

Beschreibung: In der Zeit der Sommerferien bieten Nadia und David Deplazes etwa vierstündige Lamatrekkings (montags) um Brigels oder zweistündige Touren (dienstags) um Disentis an.

Treffpunkt für Disentis ist im Sommer Salaplauna, Klosterstall und im Herbst die MGB Haltestelle Acla da Fontauna. Für Brigels ist der Startpunkt bei der Kapelle Sogn Giacun in Brigels, bevor ihr durch die märchenhaften Plaun da Plaids wandert. Das Mindestalter beträgt vier Jahre. Verpflegung muss selbst mitgebracht werden. Wichtig sind geschlossene Schuhe mit gutem Profil.

Treffpunkt für individuelle Halbtages- oder Tagestouren ist in der Regel der Hof Lamaventura in Surrein bzw. die Sumvitg Lamaweide oder auch die Haltestelle Rhätische Bahn. Die Ziele individueller Trekkings kannst du direkt mit dem Veranstalter planen. Mehrtagestouren werden zwischen drei und vierzehn Tagen Dauer durchgeführt.

Euch begleitet ein Wanderleiter mit eidgenössischem Fachausweis. Ihr seid dabei mit Packtieren unterwegs durch die Berge. Denkbar sind Gegenden in Surselva, in der Greina-Hochebene, im Gotthardgebiet oder sogar eine Alpenüberquerung.

Extras: Übernachtung und Verpflegung sind selbst zu zahlen

Inkludiert: Für die Ferien-Familientourenein Guide und ein Lama pro Familie

 

Lama- und Eseltrekking Tessenberg

Preise: Ein Halbtagestrekking (3 Std.) kostet für bis zu 10 Personen pauschal 200 CHF, für jede weitere Person 10 CHF. Das Tagestrekking (6 Std.) ist für 10 Personen mit 400 CHF kalkuliert, jede weitere Person zahlt 5 CHF.

Das Lama- und Eseltrekking Tessenberg führt euch auf verschiedenen Touren durch die achthundert Meter hoch gelegene Hochfläche Tessenberg, beispielsweise nach Twannberg mit einem phantastischen Blick auf den Bielersee.

Highlights:

  • Tour 1 nach Twannberg (3 Std., 10 km)
  • Tour 2 mit Skulpturen- und Kräuterweg (4 Std., 10 km)
  • Tour 3 über den ca. 1.380 m hohen Gipfel des Mont Sujet (Spitzberg) (3 Std., 10 km)
  • Tour 4 über Twannberg und Tannbachschlucht (6 Std., 15 km)
  • Tour 5 über Twannberg, Schlossfluh, Spitzberg, Tannbachschlucht (7 Std., 17 km)
  • 1/2 Tages Lamatrekking mit anschliessendem TOP Barbecue
  • Camps 3-8 Tage (mit eigener Betreuung) für Schulen, Menschen mit Behinderung und Sehbehinderte

Beschreibung: Im Hof von Beni Blaser leben acht Lamas, vier Esel und zwei Alpakas. Sein Hauptaugenmerk liegt auf anspruchsvollem Trekking, das durch eine wunderschöne und spektakuläre Landschaft führt.

Sie sind auch für Kinder sehr gut geeignet, zumal sich die Esel problemlos reiten lassen. Auch die Alpakas sind manchmal dabei. Beni Blaser bietet Trekking verschiedener Länge für Firmen, Familien, Schulen und für Menschen mit Beeinträchtigungen an.

Das beliebteste Highlight für Firmen oder Familienfeiern ist ein Halbtagestrekking mit einem anschliessenden TOP Barbecue mit dem Barbecue-Mobil. Mehrtägige Trekkingtouren und Camps mit täglichen Trekkingtouren und Spielen werden angeboten und individuell kalkuliert.

Extras: Essen während des Trekkings am Lagerfeuer (gegarter Wildlachs, Grilladen, Fondue oder Brötle) zwischen 10 und 25 CHF, Komplettbarbecue mit Koch bei gebuchtem TOP-Barbecue bis 30 Personen 300 CHF plus km-Geld. Drei Zimmer für insgesamt bis zu 10 Personen können gebucht werden, um diverse Ausflüge von hier aus zu unternehmen.

Inkludiert: nichts

 

Lama Trekking nel Malcantone

Preise: Ein Trekking mit bis zu vier Personen und vier Lamas kostet 40 CHF pro Stunde. Ab fünf Teilnehmern und maximal sechs Lamas beträgt der Preis 50 CHF pro Stunde.

Das Lama Trekking nel Malcantone führt euch mit den Lamas durch einen herrlichen Kastanienwald des Tessins bis zu einem Aussichtspunkt an der historischen Kapelle Santa Maria mit Panoramablick hinunter auf das sonnige Malcantone.  

Highlights:

  • Schnuppertrekking
  • Halbtages- und Tagestouren mit und ohne Picknick

Beschreibung: Hanspeter Frei hält sieben Lamas auf seinem Hof. Auf dem etwa einstündigen Schnupperkurs mit Lamas geht ihr gemütlich mit ihm durch den Kastanienwald hinauf zur Kapelle Santa Maria. Für Halbtags- und Tagestouren sind verschiedene Möglichkeiten vorhanden, die Hanspeter Frei mit euch bei Bedarf plant.

Dazu gehört eine Tour zum wildromantischen Bergbach Magliasina, der durch das Malcantone fliesst. Drei beliebte Wanderrouten, zwei Bergbahnen, regionale Feste oder Märkte in der Umgebung können ebenfalls in die Planung der Trekkingrouten einbezogen werden. Auch zum Baden in Seen oder Flüssen und zu Tauchgängen könnt ihr mit den Lamas gehen. Dazu kommen Aktivitäten am Hof.

Vom Bahnhof Lugano fahrt ihr mit dem Postauto bis nach Iseo oder werdet nach telefonischer Absprache in Lugano abgeholt. Das Lamatrekking wird hier ganzjährig durchgeführt.

Extras: Übernachtung mit Frühstück auf der Casa Gisoretta im Heu, Massenlager oder eigenen Zelt ab 25 CHF für Erwachsene, 15 CHF für Kinder. Halb- oder Vollpension sind möglich.

Inkludiert: nichts

 

Lamatrekking Ticino

Preise: Für ein Schnuppertrekking zahlt ihr als Erwachsener 40 CHF, als Jugendlicher von 10-16 Jahren 30 CHF und als Kind unter 10 Jahren 20 CHF. Ein Halbtagestrekking kostet 60 CHF für Erwachsene, 40 CHF für Jugendliche von 10-16 Jahren, 25 CHF für Kinder unter 10 Jahren, aber mindestens 190 CHF pro Trekk. Für ein Tagestrekking solltet ihr 90 CHF als Erwachsener, 70 CHF für Jugendliche und 40 CHF für Kinder unter zehn Jahren einplanen. Ein Tagestrekk kostet mindestens 300 CHF.

Während einem Lamatrekking Ticino erlebt ihr eine einzigartige Panorama-Aussicht auf die umliegende Berglandschaft vom Monte Comino aus, der auf etwa 1.200 Metern Höhe liegt.

Highlights:

  • Schnuppertrekking
  • Halbtagstrekking und Tagestrekking
  • Mehrtagestrekking mit Übernachtungen in der Natur
  • Partys, Jubiläen, Geburtstage in Verbindung mit Lamatrekking

Beschreibung: Marisa und Jean-Pierre Bäschlin züchten seit 2015 auf dem Monte Comino im Centovalli Lamas. Derzeit haben sie 12 Lamas, acht davon sind Hengste. Ein Schnuppertrekking dauert etwa 1,5 Stunden, ein Halbtagestrekking 3,5 Std. und ein Tagestrekking 6 Stunden.

Jedes Trekking führt euch über Almwiesen, Torfmoor und Wälder der Region rund um den Hof. Mehrtagestrekking ist mit Picknick und Übernachtung in der Natur verbunden. Das gesamte Gepäck tragen die Lamas und ihr geniesst die tolle Sicht auf etliche Gipfel der Tessiner Alpen und auch auf den Lago Maggiore.

Eine beliebte und einfache Wanderung geht beispielsweise vom Monte Comino nach Mosogno. Alle Trekkingtouren werden direkt mit euch geplant und kalkuliert. Das gleiche gilt für Feierlichkeiten am Hof, die mit einem Trekking verbunden werden sollen. Der Hof Lamatrekking Ticino in Nucleo di Verdasio 1 ist 1,2 Kilometer vom Bahnhof Funivia Verdasio (Monte Comino) des Centovalli-Zuges entfernt.

Die Talstation der Seilbahn auf den Monte Comino erreicht ihr vom Bahnhof aus in wenigen Minuten. Auf dem Gipfel ist dann der Weg zum Lamatrekking gut ausgeschildert.

Extras: Bettdecken aus Lamawolle können am Hof gekauft werden. Picknick-Verpflegung kostet zwischen 15 und 35 CHF pro Person.

Inkludiert: Die Picknick-Verpflegung kann in die Kalkulation mit aufgenommen werden.

 

Lörzbachmühle

Preise: Ein Trekking für drei Stunden kostet pro Erwachsenen 35 CHF, für ein Kind 30 CHF. Der Mindestpreis beträgt 200 CHF. Für sechs Stunden beträgt der Preis 65 CHF, für Kinder 50 CHF. Schulen zahlen für 12 Kinder und drei Stunden einen Festpreis von 360 Euro, für sechs Stunden 560 CHF und für jedes weitere Kind jeweils fünf CHF mehr.

Die Preise des Lamatrekking Lörzbachmühle und Leimiswil sind gleich. Beide Höfe sind 80 Kilometer voneinander entfernt, werden jedoch von Angehörigen der gleichen Familie betrieben.

Rund um die Lörzbachmühle erlebt ihr beim Lamatrekking am Lörzbach entlang und in kleinen Wäldern in der Nähe die hübsche Landschaft des Kantons Basel-Land an der Grenze zu Frankreich.

Highlights:

  • Trekking bis drei Stunden
  • Trekking bis 4,5 Stunden
  • Trekking bis sechs Stunden
  • Trekking mit Schulklassen ab zwölf Kinder
  • Mehrtagestrekking nach Vereinbarung

Beschreibung: Ruedi & Elisabeth Mosimann halten seit 1993 Lamas in Allschwill, Lörzbachmühlenweg 5b. Derzeit sind es etwa dreissig Tiere, von denen zwölf für das Trekking vorgesehen sind. Den Hof erreicht ihr mit dem Auto von Basel über die Schönbuchenstrasse oder mit dem Bus der Linie 33 bis zur Haltestelle Allschwill-Ziegelhof.

Extras: Apéro im Tenn, im Hof-Ensemble oder im Lörzbachtaler Festraum (32 Sitzplätze) kann dazu gebucht werden, Kosten für bis zu 50 Personen 20 CHF pro Person. Picknick ist selbst mitzubringen, ab 4,5 Std. ist ein Brätli möglich; auch das muss selbst mitgebracht werden.

Inkludiert:  bei entsprechendem Wetter ein Lagerfeuer unterwegs

 

Lamatrekking Leimiswil

Preise: Erwachsene zahlen für ein 4,5 Stunden andauerndes Lamatrekking 50 CHF, Kinder 40 CHF. Der Mindestpreis für dieses Trekking beträgt 400 CHF. Die Preise des Lamatrekkings in Leimiswil und Lörzbachmühle sind gleich. Beide Trekkinganbieter gehören zur gleichen Familie.

Das Lamatrekking Leimiswil führt euch am hofeigenen Lavendelfeld entlang, über Feldwege und durch Wälder im Oberaargau des Kantons Bern.

Highlights:

  • Trekking bis drei Stunden
  • Trekking bis 4,5 Stunden
  • Trekking bis sechs Stunden
  • Trekking mit Schulklassen ab zwölf Kinder
  • Mehrtagestrekking nach Vereinbarung

Beschreibung: Lamatrekking Leimiswil wird von Helen und Markus Wegmüller-Mosimann in Leimiswil, Eichholz 10 betrieben. Sie halten dafür auf ihrem Hof in den Monaten April, Juli, August und Oktober jeweils zwölf Lamas der Lörzbachmühle.

Ihre Besonderheit ist das violettfarbene Lavendelfeld in Leimiswil, das ein beliebtes Fotomotiv darstellt. Alle Trekkingtouren werden gemeinsam mit euch geplant. Den Hof erreicht ihr mit der S6 oder S7 von oder nach Luzern, indem ihr am Bahnhof Kleindietwil aussteigt und zwanzig Minuten zum Eichholz lauft oder euch abholen lasst.

Extras: Übernachten im Lavendelfeld (inkl. Lavendelhüsli für alle Fälle) mit Begrüssungsapéro und Frühstück 290 CHF für zwei Personen

Inkludiert: bei entsprechendem Wetter ein Lagerfeuer unterwegs

 

Lamatrekking Wolhusen

Preise: Ein zweistündiges Trekking mit maximal fünf Personen kostet 200 CHF. Für ein etwa fünfstündiges Trekking zahlen Erwachsene 65 CHF und Kinder 40 CHF. Der Mindestpreis liegt hier bei 300 CHF.

Das Lamatrekking Wolhusen wird in der bergigen Gegend westlich des Flusses kleine Emme entlang des Stampflgrabens durchgeführt und erfordert eine gute Kondition.

Highlights:

  • Kurz-Trekking (Kleiner Spaziergang mit den Lamas)
  • Normale Trekkingtour

Beschreibung: Leonie und Ivo Bachmann haben ihren Hof in Wolhusen am Bergli 2. Treffpunkt für ein Lamatrekking ist die Wiese gegenüber von Kommetsrüti 80. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, wird am Bahnhof Wolhusen abgeholt. Ein kleiner Spaziergang mit den Lamas dauert insgesamt etwa zwei Stunden.

Das Trekking enthält ein Kennenlernen und das eigentliche Trekking. Dieses dauert etwa 1,5 Stunden mit einem Anstieg von 250 Höhenmetern auf zwei Kilometer und findet bei jeder Witterung statt. Nach einer Picknickpause geht es etwa eine Stunde zurück. Das Lamatrekking wird samstags von etwa 10 bis 15 Uhr durchgeführt. Für jedes Kind unter acht Jahren ist eine Begleitperson erforderlich.

Extras: Picknick muss selbst mitgenommen werden, ggf. kann es nach Absprache auch zusätzlich gebucht werden

Inkludiert: nichts

 

Alpakatrekking Balmberg Tannenheim

Preise: Ab vier Teilnehmern gelten pro Person folgende Preise: 15 CHF für eine Stunde, 25 CHF für zwei Stunden, 35 CHF für drei Stunden.

Das Alpakatrekking Balmberg Tannenheim führt euch durch die bergige Landschaft auf dem Solothurner Jura mit hübschen Tannenwäldern und Kalksteinfelsen rund um den Balmberg.

Highlights:

  • Trekkingtouren zwischen einer und drei Stunden Dauer
  • Individuell geplante Trekkingtouren

Beschreibung: Elisabeth Bucheli Ryf und ihr Mann Ernst Ryf haben am Oberbalmberg 23 ein Seminarhaus und halten seit 2009 hier Alpakas. Derzeit sind es acht Tiere. Das Trekking führt Frau Ryf durch.

Dabei führt sie euch durch das bergige Gebiet, das sich auf ca. 1.000 Metern Höhe am Pass zwischen Welschenrohr und Günsberg befindet. Individuelle Wünsche werden in direkter Absprache mit euch geplant und kalkuliert. Trekkingschuhe und angepasste Kleidung sind sehr wichtig.

Extras: Picknick ist selbst mitzubringen, nach dem Trekking gibt es Restaurants in der Nähe. Das Seminar- und Ferienhaus Tannenheim bietet 38 Betten mit Selbstversorgung.

Inkludiert: nichts

 

Märchenhotel Braunwald

Preise: Erwachsene zahlen 15 CHF, Kinder von 6-14 Jahren 8 CHF. Kostenlos ist das kleine Trekking für Kinder unter sechs Jahren und für Hotelgäste.

Das Märchenhotel Braunwald organisiert leichte Spaziergänge zu einem imposanten Wasserfall im autofreien Ort Braunwald im Glarnerland, den ihr nur mit der Braunwaldbahn erreichen könnt.

Highlights:

  • Lamatrekking/Spaziergänge mit Lamas
  • Kinderrutschen im Lama- und Alpakagehege

Beschreibung: Zum Märchenhotel Braunwald gehören die zwei Lamas Montana und Fritz sowie die beiden Alpakas Sam und Frodo. Kostenlos für Hotelgäste bietet das Hotel von Familie Vogel mittwochs ein kurzes Lamatrekking an.

Es dauert etwa eine Stunde und ist eher ein gemütlicher Spaziergang vom Hotel zum Zillibach-Wasserfall und zurück. Kinder müssen dabei von Erwachsenen begleitet werden. Eine 25 Meter lange Erlebnisrutschbahn führt quer durch das Gehege der Lamas und Alpakas und darf von Hotelgästen genutzt werden.

Nach Braunwald kommt ihr mit der Braunwaldbahn, die im Abstand von dreissig Minuten von der Talstation nach oben fährt. Neben der Talstation befinden sich die SBB-Haltestelle Linthal-Braunwaldbahn und ein großer Autoparkplatz.

Extras: Hotel mit allen Einrichtungen

Inkludiert: Getränke und eine kleine Verpflegung bei der Rast am Zillibach

 

Lama del Rio

Preise: Schnuppertrekking kostet für Erwachsene 30, für Kinder 15 CHF, der Mindestbetrag sind 120 CHF. Für ein Halbtagstrekking zahlen Erwachsene 50, Kinder von 10-16 Jahren 40 und Kinder unter 10 Jahren 10 CHF, der Mindestbetrag sind 150 CHF. Tagestouren ohne Verpflegung werden ab 270 CHF durchgeführt (Erwachsene zahlen 90, Kinder von 10-16 Jahren 70 und Kinder unter zehn Jahren 10 CHF).

Ein Lamatrekking von Lama del Rio führt euch über sanfte Wiesenhügel ins schöne Emmental, am Fluss Emme vorbei und sogar über eine Hängebrücke.

Highlights:

  • Schnuppertrekking
  • Halbtagstouren
  • Tagestouren
  • Individuelles Trekking (auch Abenteuer-Weekend, Kinderparty etc.)

Beschreibung: Irene Jörg und Peter Scheidegger betreiben in der Gotthelfstraße 14 in Lützelflüh eine Lamazucht und haben derzeit sieben Hengste und fünf Stuten. Das Schnuppertrekking dauert etwa eine halbe bis eine Stunde, ein Halbtagstrekking zwischen zwei und drei Stunden.

Verpflegung müsst ihr euch im Rucksack selbst mitbringen. Für die Tagestouren habt ihr die Möglichkeit, eine Verpflegung dazu zu buchen. Kinder unter zehn Jahren dürfen ein Lama nur mit einem Erwachsenen gemeinsam führen. Wanderschuhe sind für alle Teilnehmer sehr wichtig.

Alle Trekkingtouren beginnen am Hof oder nach individueller Absprache. Individuelle Touren werden direkt auf euch abgestimmt und mit euch gemeinsam geplant. Lützelflüh gehört zum Kanton Bern und ist mit der S4 in Richtung Langnau gut erreichbar.

Extras: Verpflegung kann für Tagestouren dazu gebucht werden (Erwachsene zahlen 30 CHF, für Kinder von 10-16 Jahren kostet es 20 und für kleinere Kinder 10 CHF). Ein Partyzelt ab 4×6 Meter Größe kann für Kinderpartys oder ähnliche Feiern gebucht werden.

Inkludiert: Verpflegung, falls in der Buchung enthalten

 

Alp Stillaub 

Preise: Schnuppertrekking kostet 48 CHF für Erwachsene und 28 CHF für Kinder unter 7 Jahren. Für ein Tagestrekking ohne Übernachtung zahlen Erwachsene 98 und mit Übernachtung 150 CHF. Für Kinder unter sieben Jahren belaufen sich diese Kosten auf 65 bzw. 95 CHF.

Von der Alp Stillaub aus entdeckt ihr auf Trekkingtoren mit Lamas die Wildnis inmitten der Biosphäre Entlebuch.

Highlights:

  • Schnuppertrekking
  • Tagestrekking mit Abendessen
  • Tagestrekking mit Übernachtung
  • Individuelle Touren

Beschreibung: Seit 2004 züchten Priska &Toni Felder Lamas. Ihre Herde in Finsterwald bei Entlebuch hat etwa fünfzig Tiere. Im Sommer sind alle auf der Alp Stillaub, die von Entlebuch aus mit dem Auto über die Glaubenbergstrasse und ab Restaurant Gfellen über eine Naturstrasse nach insgesamt 8,6 Kilometern erreicht wird.

Das Schnuppertrekking dauert etwa 1,5 Stunden. Beim Tagestrekking mit Abendessen wird ein Lagerfeuer mit Älplermagronen geboten. Es wird nur in den Monaten Mai bis September durchgeführt. Das Tagestrekking mit Übernachtung ist ein Abenteuer mitten in der Natur im Tipi oder im Stroh eines 200 Jahre alten Speichers der Alp Stillaub. Ihr solltet euch einen Schlafsack dafür mitnehmen.

Am Morgen bekommt ihr ein reichhaltiges Frühstück. Übernachtungen sind von Juni bis September möglich. Jedes Lamatrekking wird ab einer Teilnehmerzahl von sechs Personen durchgeführt.

Extras: Älplermagronen am Lagerfeuer könnt ihr beim Schnuppertrekking für 11 CHF (Erwachsene) bzw. 9 CHF (Kinder unter 7 Jahren) dazu buchen. Baden im Hotpot (pauschal 80 CHF) ist nach Voranmeldung möglich, das Aufheizen dauert 4-5 Stunden.

Inkludiert: Beim Tagestrekking sind entsprechend der Buchung entweder das Abendessen oder zusätzlich Übernachtung und Frühstück enthalten.

 

Lamatrekking Schwarzenburg

Preise: Ein Schnuppertrekk kostet 25 CHF pro Person (für Kinder bis 16 Jahre 20 CHF). Für einen Trekk bis vier Stunden Dauer zahlen Erwachsene 55 und Kinder 40 CHF (Mindestpreis 190 CHF). Die Tagestour ist mit 65 CHF für Erwachsene und 50 CHF für Kinder kalkuliert (Mindestpreis 230 CHF).

Ein Lamatrekking Schwarzenburg geht durch den schönen Naturpark Gantrisch im Berner Mittelland der Voralpen und hat beispielsweise die Schlossruine Grasburg zum Ziel.

Highlights:

  • Schnuppertrekk
  • Halbtagstrekk
  • Tagestrekking
  • Individuelle Touren mit Gruppen

Beschreibung: Vroni und Martin Mäder halten in Schwarzenburg am Katzenstyg 54 neben ihrem Landwirtschaftsbetrieb mehr als 30 Lamas. Ihr Schnuppertrekk dauert 1-2 Stunden, der Halbtagstrekk bis zu vier Stunden. Die Anzahl der beim Trekking eingesetzten Tiere wird vor dem Start mit euch abgesprochen. Individuelle Touren mit Gruppen können in direkter Absprache geplant werden. Schwarzenburg ist von Bern aus mit der S-Bahn gut erreichbar.

Extras: Grill (Gas), Tische und Stühle

Inkludiert: nichts

 

Lama-Ranch

Preise: Preise werden euch auf konkrete Anfragen hin genannt.

Von der Lama-Ranch aus lauft ihr mit den Lamas durch duftende Felder, Wiesen und Wälder, die teilweise stark ansteigen und dann wunderschöne Ausblicke bieten.

Highlights:

  • Kurzes Tagestrekking
  • Längeres Tagestrekking
  • Zwei-und Mehrtagestrekking

Beschreibung: Christina und Dani Sägesser haben neben etlichen anderen Tieren elf ausgebildete Trekking-Lamas (darunter auch zwei Stuten) auf ihrer Ranch in Wyssachen (Oberaargau), Heimigen 65.  Ein Tagestrekking kann als kurze Tour mit etwa zwei Stunden Dauer gebucht werden oder als längere Tour von etwa sechs Stunden.

Ein längeres Tagestrekking verläuft beispielsweise von der Ranch in Heimigen aus über Schafberg und Böschberg, an der Käserei Hälfligen vorbei und weiter ansteigend durch den Wald zum Guggli, der auf etwa 1.000 Metern Höhe liegt. Nach der Mittagspause geht es weiter den Wald hinunter zur Schoneggstraße. Über Wyssachen lauft ihr zum Bärhegechnübeli mit einer sagenumwobenen Erdburgruine, über Freudigenegg und Roggengratbad zurück zum Oberwald bei Wyssachen. Über Ischlag, Kätter und Längweid gelangt ihr nach sechs Stunden reiner Marschzeit wieder auf die Lama-Ranch.

Alle Touren, insbesondere die mehrtätigen Touren, planen Christina und Dani Sägesser direkt in Absprache mit euch und geben euch anschließend eine Kostenkalkulation als Offerte.

Extras: Es gibt ein Massenlager für 20 Plätze für Übernachtung auf der Ranch sowie eine Bar, die Lamalero Bar. Eine Grillschale oder ein Gasgrill können ausgeliehen werden. Übernachtung mit Frühstück kostet für Erwachsene 28 CHF (ab 16 Jahre), Kinder zahlen 15 CHF. Auf Nachfrage gibt es hier auch Nachtessen inkl. Kaffee für 17 CHF (ohne weitere Getränke), Kinder zahlen 10 CHF.

Inkludiert: Apéro auf der Lama-Ranch bei einem längeren Tagestrekking

 

Lama Ranch Brienz

Preise1: Schnuppertrekking kostet für Erwachsene 30 CHF, für Kinder 20 CHF, aber mindestens 100 CHF. Für ein Halbtagstrekking zahlen Erwachsene 40 CHF, Kinder 30 CHF. Der Mindestpreis liegt bei 140 CHF pro Trekking. Ganztagstrekking wird mit 70 CHF für Erwachsene und 50 CHF für Kinder berechnet, mindestens jedoch mit 240 CHF je Tour.

1 Die veröffentlichten Preise stammen von 2014, könnten inzwischen also etwas höher sein

Von der Lama Ranch Brienz aus lauft ihr durch die Gegend um Brienz und habt dabei einen einmalig schönen Ausblick auf den türkisblauen Brienzer See und die umliegenden Berge der Berner Alpen.

Highlights:

  • Schnuppertrekking
  • Halbtags-Wandertouren
  • Ganztagstrekking

Beschreibung: Die Familie Flück hält derzeit sieben Lamas in Brienz, mit denen sie Trekking anbietet. Ob Schnuppertrekking mit zwei Stunden Dauer oder längere Touren; die einzelnen Trekks und deren Besonderheiten werden mit euch direkt geplant. Kombinationen mit einem Wildparkbesuch, einem Lagerfeuer oder Grillplausch unterwegs sind möglich. Halbtagstouren dauern 3,5 bis 4 Stunden, Ganztagstouren 5-6 Stunden. Lamatrekks finden auch im Winter statt, gern kombiniert mit einem Fondue oder Raclette im Freien.

Extras: Verpflegung/ Getränke und evtl. Transporte

Inkludiert: nichts

 

Bristenlama

Preise: 50 CHF zahlen Erwachsene für ein Schnuppertrekking, Kinder bis 16 Jahre 30 CHF. Halbtagstouren kosten 60 CHF, Kinder bis 16 Jahre zahlen 40 CHF. Für Ganztagstouren zahlst du 100 CHF, Kinder 80 CHF.

Die Touren vom Hof Bristenlama im schönen Maderanertal lassen euch das Gotthardmassiv und einzelne auch im Sommer weiß gepuderte 3000-er Berge bewundern, während ihr mit den Lamas durch eine wunderschöne Landschaft wandert.

Highlights:

  • Schnuppertrekking
  • Vormittags- oder Nachmittagstour
  • Tagestour
  • Individuelle Touren

Beschreibung: Die Familie Fedier-Infanger hält etwa vierzig Lamas im Kanton Uri in der Zentralschweiz. Alle kleineren Touren werden für 4-12 Personen im ganzen Jahr ab Hof Bristenlama durchgeführt. Das Schnuppertrekking dauert insgesamt zwei bis drei Stunden, eine Vormittags- oder Nachmittagstour vier bis fünf Stunden.

Im Sommerhalbjahr ist bei guter Kondition und mit Wanderschuhen eine kleine Rundwanderung über Ried und Amsteg denkbar. Tagestouren dauern sieben bis acht Stunden. Sie beginnen bei der Talstation der Luftseilbahn Golzern, wo euch bereits die Lamas erwarten. Ihr wandert zum Maderanertal und am Golzernsteg wird eine Mittagsrast eingelegt. An einem Lagerfeuer könnt ihr Bratwurst oder Servelat grillieren, dazu gibt es Brot, Wasser und Sirup.

Durch ein atemberaubendes Alpenpanorama wandert ihr dann weiter bis zum Hotel Maderanertal. Auf Wunsch fährt euch ein Taxi zum Ausgangspunkt zurück. Die Lamas weiden im Sommer auf der Alp Stäfeli, die auf mehreren Staffeln bis hinauf zur AACZ Windgällenhütte reicht. Die Ganztagstouren sind nur für die Zeit von Juni bis August buchbar.

Extras: Apéro, Dessert- oder Kuchenbuffet oder sogar Grillplausch nach Absprache für Schnupper- und Halbtagstouren; Rückfahrt mit dem Taxi zur Talstation Seilbahn Golzern.

Inkludiert: Mittagsverpflegung bei Tagestouren

 

Lama Adventure

Preise: Eine Tagestour mit Lamatrekking kostet 65 CHF pro Person, die Gletschertour oder ein Lama Fun pro Tag 75 CHF.

Lama Adventure bietet Touren mit Lamas im flachen Gelände an der Nordseite der Mischabelgruppe an. Die Gletschertour führt euch an Suonen (Wasserleiten) entlang zum Riedgletscher in einem Tal der Walliser Alpen, immer mit Blick auf die Berge und den Gletscher.

Highlights:

  • Schnuppertour vier Stunden oder Tagestour im ebenen Gelände, auch Zweitagestouren
  • Gletschertour rund um den Riedgletscher mit vier Stunden Wanderung im steileren Gelände
  • Viertägiger Ferienpass um Leuk, Raron bzw. Visp, jeweils mit Lama Fun, Zirkus und Trekking
  • Lama Fun und Therapie mit Lamas
  • Einwöchige WWF-Lager mit Zirkus und Trekking

Beschreibung: Dominique Gruber hält 26 Lamas auf ihrer Farm in St. Niklaus/Kanton Wallis. Sie bietet in der Zeit zwischen Mai und Oktober Lamatrekking für Gruppen wie Schulklassen oder Familien, aber auch für Einzelpersonen an. Die Wanderungen führen durch ebenes oder auch etwas steileres Gelände, je nach gebuchter Tour. Neben festen Terminen in ihrem Programm könnt Ihr Touren auch direkt mit Dominique Gruber vereinbaren.

In der Zeit der Sommerferien führt sie drei jeweils viertägige Touren mit Lamas als Ferienpass durch. Sie wandert mit euch durch die Landschaften von der Mündung des Vispertals bis zum westlich davon liegenden nördlichen Rhonetal. Lama Fun ist ein Begegnungstag mit den Lamas, dessen Höhepunkt ein Hindernisparcour mit fünfzehn Posten darstellt.

Therapietage mit Lamas sind für Menschen mit Beeinträchtigung, Suchtgefährdete und verhaltensauffällige Kinder gedacht. Angst abbauen, Ziele erreichen und Verantwortung gegenüber dem Tier einnehmen sind wichtige Bestandteile der Therapie. Ein WWF-Lager ist eine einwöchige Zirkus-und Trekkingtour, die in Zusammenarbeit mit der WWF meist für die Kinder in St. Niklaus und Grächen veranstaltet wird.

Extras: Zwischenverpflegung und Mittagessen sind selbst mitzubringen, auch bei zweitägigen Touren

Inkludiert: Jeder führt sein Lama an der Leine

Lama Trekking Flüehli

Preise: Eine Tagestour kostet für Erwachsene mit Verpflegung 98 CHF, Kinder zahlen 73 CHF. Durchgeführt werden alle Trekkingtouren ab fünf Personen, bei jedem Wetter. Zweitagestouren kosten 195 CHF, für Kinder 120 CHF

Lama Trekking Flüehli führt euch auf kurzen Touren zur Kneipp-Anlage. Längere Touren lassen euch die wunderschöne Landschaft der Zentralschweizer Voralpen mit Blick auf den Sörenberg, das Waldemmental oder beeindruckende Wasserfällegeniessen.

Highlights:

  • Schnuppertrekking
  • Senioren-Trekking
  • Halbtags- und Ganztags-Trekking
  • Zweitages-Trekking
  • Wintertrekking

Beschreibung: Irene und Martin Flipp halten seit 2006 Lamas, derzeit sind neunzehn Tiere in ihrem landwirtschaftlichen Betrieb in Spierbergli 6. Flüehli liegt im Kanton Luzern, die Touren beginnen immer in Flüehli, Hinter-Thorbach 3.

Beim Schnuppertrekking wandert ihr maximal zwei Stunden zu einem Aussichtspunkt oberhalb von Flüehli oder am Emmenufer entlang. Auch das Seniorentrekking geht etwa über zwei Stunden Wanderungszeit, Wunschrouten sind möglich. Auf einem Halbtagestrekking geht ihr in weitem Bogen zur Kneippanlage mit bis zu drei Stunden Marschzeit. Ganztagestrekking beginnt an der Sattelschlucht oder führt euch zum Waldemmental.

Eine weitere Route macht Rast an einem Wasserfall und einer Hängebrücke. Für die Zweitagestour fahrt ihr ebenfalls zur Sattelschlucht. Die Wanderung endet in Guggenen mit der Übernachtung auf der Alp, am nächsten Tag geht ihr eine andere Strecke retour. Bergwanderausrüstung mit Sonnen- und Regenschutz ist hier unbedingt erforderlich. Wintertrekking ist ein maximal zweistündiges Trekking durch den Schnee.

Extras: Zwischenverpflegung und Wasser sind mitzubringen

Inkludiert: Verpflegung aus dem Rucksack bzw. nach Rückkehr am Ausgangsort, bei Zweitagestouren Übernachtung auf der Alp mit Nachtessen und Frühstück. Kinder unter 10 Jahren führen ein Lama gemeinsam mit einem Erwachsenen.

 

Kluser Lamas

Preise: Erlebnistrekking kostet ab vier Personen für Erwachsene 70 CHF inkl. Imbiss (Apéro), ab acht Personen 65 CHF. Kinder zahlen 40 CHF bzw. 35 CHF. Ein Kinderfest kostet 250 CHF für 10 Kinder, danach je Kind 5 CHF zusätzlich zu zahlen. 1 Woche Schulferien-Lager gibt es für 350 CHF Gesamtpreis, für Geschwister und Kinder Alleinerziehender 330 CHF.

Auf dem Hof Obere Klus könnt ihr die prächtige Hügellandschaft des Jura mit ihren Wäldern, Feldern und Rebbergen geniessen und dabei ein Lama an der Leine führen.

Highlights:

  • Schnuppertrekking
  • Erlebnistrekking
  • Tiergestützte Therapien
  • Kinderfeste
  • Schulferien-Lager (Dauer jeweils eine Woche)

Beschreibung: Daniela Tschaggelar hält auf ihrem Hof Obere Klus 13 kuschelige Wooly-Lamas und zwei Alpakas. Sechs bis neun Lamas stehen als Freizeittiere bereit, um mit euch durch die Hügel, Wiesen und Wälder des Kantons Basel-Landschaft zu wandern.

Das Schnuppertrekking beinhaltet einen kurzen Spaziergang (1,5 Std.) zum Kennenlernen der Tiere. Das Erlebnistrekking führt euch mit den Tieren etwas länger (2-2,5 Std.) durch die Gegend und anschliessend gibt es auf dem Hof einen kleinen Imbiss. Die tiergestützten Therapien helfen bei psychischen und/oder körperlichen Erkrankungen.

Sie werden ausschliesslich mit Fachpersonal und in Zusammenarbeit mit einer professionellen Institution durchgeführt und beinhalten kein Trekking, sondern Tierpflege und Beschäftigung mit den Tieren. Kinderfeste können für Gruppen von zehn und mehr Kindern gebucht werden. Nach einem zweistündigen Lamaprogramm feiert ihr eine Stunde allein weiter, könnt Kuchen essen und spielen.

In den Sommer- und Herbstferien dürfen Kinder ab dem 2. Schuljahr eine Woche mit den Lamas und anderen Tieren spazieren gehen, sie füttern und pflegen. Ausserdem wird gespielt und gebastelt. Wer mag, darf während der Woche eine Nacht auf dem Hof verbringen. Events für Geschäftsanlässe werden direkt mit euch vereinbart und kalkuliert.

Extras: Im Winter steht für Kinderfeste etc. das beheizte Lamastüberl zur Verfügung, gekauft werden können hier: 1,5l Mineralflaschen (3 CHF/Flasche, inkl. Becher), Miete für Gasgrill 10 CHF /Anlass, 50 CHF für eine Übernachtung im Lager inkl. Frühstück und Abendessen

Inkludiert: Das Apéro (Brot, Käse, Wurst, nichtalkoholische Getränke) ist nur bei den Erlebnistouren im Preis enthalten. Die Lager während der Schulferien enthalten die Betreuung der Kinder, Verpflegung, Getränke, Material etc. sowie das Abschlussgrillieren mit den Eltern (keine alkoholischen Getränke).

Arvenhof Serneus

Preise: 90 CHF (Kinder bis 14 Jahre 70 CHF) zahlt ihr für eine Tagestour mit Mittagessen ab vier Teilnehmern. Zweitagestouren mit Vollpension kosten 240 CHF (Kinder 210 CHF) ab vier Teilnehmern (für nur 2-3 Teilnehmer gibt es einen Aufschlag). Kindergeburtstag für 10 Kinder kosten zwischen 300 und 350 CHF.

Der Arvenhof bietet euch geführte Trekkingtouren mit und ohne Lagerfeuer inmitten des wunderschönen Hochgebirges auf ca. 1000 Meter Höhe im Prättigau an.Grüne Wiesen, weisser Kalkstein und kristallklare Bergseen kennzeichnen diese Region.

Highlights:

  • Halbtags-Trekkingtouren (mittags, nachmittags oder abends)
  • ¾ Tages- und Ganztags-Trekkingtouren
  • 2-Tagestouren mit Übernachtung und Vollpension
  • Mehrtagestouren mit Vollpension auf Anfrage (z.B. zum Grüensee am Durannapass, nach Conters, Casanna oder auch zu den Fideriser Heubergen)
  • Kindergeburtstag
  • Lama-Trekking für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Beschreibung: Rico und Larissa Jegen haben auf ihrem Hof in Serneus bis zu vierzig Lamas. Die Halbtags-Trekkingtouren führen euch etwa zwei Stunden am Fluss entlang. Die Abendtouren enthalten zusätzlich einen abendlichen Grillplausch (mit Essen) von etwa einer Stunde (Mittagstour eine halbe Stunde).

¾ Tagestouren nehmen einen ähnlichen Weg oder führen beispielsweise bergwärts zur Rüti. Sie haben inkl. Essen eine Gesamtdauer von etwa 5,5 Stunden. Die Ganztagstouren bieten Rico und Larissa in verschiedenen Schwierigkeitsstufen an. Das Ziel Schifer wird auf verschiedenen Wegen erreicht.

Nach einem Mittagessen am Lagerfeuer geht’s zurück. Alle Zwei- und Mehrtagestouren werden individuell mit euch gemeinsam zusammengestellt und geplant. Für den Kindergeburtstag ist entweder ein Trekking oder ein Gymkhana (Parcourslaufen) mit Lamas denkbar. Die Trekkingtouren werden für Menschen mit besonderen Bedürfnissen individuell angepasst.

Extras: Getränke etc., die im Berghaus oder Restaurant konsumiert oder bezogen werden, müssen selbst bezahlt werden.

Inkludiert: Essen und Getränke (außer Nachmittagstour), Getränk für unterwegs

Biohof Pauraria Puntetta Müstair

Preise: Für Schnupperkurse zahlen Erwachsene 40 CHF. Kinder nehmen kostenlos teil, sobald mindestens zwei Erwachsene dabei sind. Individuelles Trekking kostet 240 CHF (fünf Stunden).

Der Biohof Pauraria Puntetta bietetLamatrekking durch die wasserreiche Berglandschaft des auf 1.200 Metern Höhe liegende Münstertal in Graubünden für die ganze Familie an.

Highlights:

  • Lama-Schnuppertrekking für die ganze Familie
  • Individuelles Lama-Trekking

Beschreibung: Monika und Isidor Sepp nehmen noch bis zum Vortag Anmeldungen für Schnupperkurse an. Sie dauern etwa zwei Stunden und beginnen immer mittwochs von Juli bis Oktober 10 Uhr, im Februar 13 Uhr. Treffpunkt ist in der Pauraria Puntetta. Individuelle Touren planen sie direkt mit euch.

Extras: keine

Inkludiert: nichts

Yak und Lama Hof Gädemli

Preise: Für das Tagestrekking zahlen Erwachsene 100 CHF und Kinder 85 CHF (10 -14 Jahre) bei 3-5 Teilnehmern, der Mindestpreis beträgt komplett 300 CHF. Der Plauschtrek kostet für Erwachsene 65 CHF, für Kinder von 7-14 Jahren 55 CHF und für Kinder bis 7 Jahren 40 CHF, der Mindestpreis ist 225 CHF.

Der Yak und Lama Hof Gädemli bietet Trekkingtouren mit Lamas im Safiental an, die durch die Safier-Berglandschaft ringsum und den Blick auf den 2.800 Meter hohen Piz Fess eine besondere Atmosphäre erhalten.

Highlights:

  • Tagestrekking mit Lamas
  • Familienplauschtrek mit Lamas

Beschreibung: Erwin und Angelika Brandli haben auf ihrem Hofneben Yaks und Kamelen auch zehn Lamas. Sie bieten Lamatrekking als Tagestrekking (6-8 Std.) und als Familienplausch (4,5 Std.) an.

Teilnehmer werden am Safien Platz abgeholt, zu dem euch das Postauto ab der Versam Station der Rhätischen Bahn fährt. Das Tagestrekking geht zwei Stunden bergauf in die Berglandschaft. Oben bekommt ihr hausgemachte Spezialitäten des Brandli Hofes und nach dem Rückweg gibt es ein gemütliches Zvieri am Hof.

Kinder dürfen erst ab 10 Jahren Alter teilnehmen. Bergschuhe und wettergemässe Kleidung sind ein Muss. Der Plauschtrek für Familien wandert etwa eine Stunde bis zum Picknickplatz. Kinder unter 7 Jahren führen gemeinsam mit einem Erwachsenen ein Lama. Nach zwei Stunden Aufenthalt geht es zurück.

Lamatrekking wird von Mai bis Oktober angeboten.

Extras: keine

Inkludiert: Mittagessen mit Getränk und Zvieri (Tagestrekking), Bergführer

Tiererlebnishof Urnäsch

Preise: 65 CHF pro Person kostet die grosse Trekkingtour (mindestens vier Personen oder 360 CHF pro Tour). 30 CHF pro Kind sind für Geburtstagsfeiern kalkuliert, die für 6 Kinder oder mehr stattfinden. Falls weniger als sechs Kinder teilnehmen, kostet die Feier pauschal 180 CHF.

Vom Tiererlebnishof aus erlebt ihr beim Trekking mit Lamas und Alpakas eine grüne und aussergewöhnlich schöne Berglandschaft der Appenzeller Alpen rund um Urnäsch mit Bergspitzen bis zu 1.300 Metern Höhe.

Highlights:

  • Trekking Schnuppertour
  • Trekking Mittlere Tour
  • Trekking Grosse Tour
  • Erlebnisvormittage für Kinder mit allen Tieren
  • Kinder-Geburtstagsfest im dekorierten Stall oder in der Natur

Beschreibung: Monika Egli führt euch mit Alpakas und Lamas durch die Umgebung. Die Wanderung nimmt dabei etwa der Hälfte der Gesamtzeit ein. Kinder ohne Begleitperson müssen beim Trekking mindestens 10 Jahre alt sein.

Mit Begleitperson dürfen Kinder ab 3 Jahren am Trekking teilnehmen. Eine Schnuppertour hat eine Länge von etwa einer Stunde, die mittlere Tour zwei und die grosse Tour 3 Stunden. Erlebnisvormittage finden für Kinder von 3-14 Jahren über ein Semester an einem Samstagvormittag im Monat statt und dauern jeweils drei Stunden.

Geburtstagsfeste auf dem Hof oder in der freien Natur mit Schatzsuche und Indianertipi können auf Wunsch mit Lamas und Alpakas stattfinden.

Extras: Grillplausch, benutzen der Feuerstelle oderGeschichte im Indianertippi nach dem Trekking können dazu gebucht werden.

Inkludiert: eine kleine Zwischenverpflegung (nicht bei der Schnuppertour), Kindergeburtstag: Geburtstagskuchen und Getränke

Gnöd5

Preise: 20 CHF pro Person für zwei Stunden Lama oder Alpaka Erlebnisse

Gnöd5 bietet euch Erlebnisse im ländlichen Gebiet des Kantons Solothurn mit Lamas und Alpakas, auch Ponys und Ziegen sind auf Wunsch dabei. Beliebte Wanderwege entlang des Cholersbaches führen durch den Wald zur Tüfelsschlucht am schönen Jurasüdfuss.

Highlights:

  • Spaziergang oder Trekking mit den Tieren (Länge und Dauer nach Vereinbarung)
  • Hindernisparcours mit Lamas oder Alpakas

Beschreibung: Sabrina Rauscher & Adrian Schöni planen die Erlebnisse gern individuell mit euch. Sie bieten kürzere und längere Trekkingtouren oder Spaziergänge rund um Hägendorf an.

Als Zwischenziele bieten sie verschiedene Restaurants oder einen Besuch in einem der modernsten und grössten Landwirtschaftsbetriebe der Gegend an. Wer kein Trekking plant, kann auch nach dem Kennenlernen an einem Hindernisparcours mit einem Lama oder Alpaka teilnehmen.

Extras: keine

Inkludiert: –

 

Lama und Co

Preise: EinSchnuppertrek bis vier Personen kostet pauschal 140 CHF, darüber 35 CHF pro Person. Für das Seebergsee-Trekking (ganztags) zahlt ihr 75 CHF pro Person, mit Picknick 90 CHF. Zweitagestouren für ganze Familien kosten 880 CHF pauschal pro Familie.

Lama und Co bietet ein Lama- & Ziegentrekking im wildromantischen Alpenland des Berner Oberlandes an. Ihr wandert über Alpenwiesen zum Seebergsee und möglicherweise weiter zu den zackigen Felsen des Geissfluhs.

Highlights:

  • Schnuppertrek
  • Sonnenaufgangs-Trek u.ä.
  • Seebergsee-Trekking (2,5 Std. Wanderung plus 4 Std. Aufenthalt am See)
  • Familienabenteuer mit Zeltübernachtung (Zweitagestouren)
  • Wintertrekking und individuelle Firmenevents

Beschreibung: Hugo Frieden ist bei einem geplanten Schnuppertrekking sehr flexibel, da dieses direkt an seinem Hof beginnt. Es dauert 1,5 bis 2 Stunden. Sonnenaufgangs-Trekking u.ä. wird nach Vereinbarung organisiert. Für ein Seebergsee-Trekking könnt ihr euch aussuchen, ob ihr mit Lamas und/oder Ziegen gehen möchtet. Ihr wandert durch den schönen Naturpark Diemtigtal und haltet euch vier Stunden am See auf, wo es auch ein Picknick geben kann.

Die Zweitagestouren sind auch für kleine Kinder geeignet und beginnen am Gestelenparkplatz. Euch begleiten Ziegen und Lamas durch die Alpenwiesen bis zum Seebergsee. Nach einem Picknick geht ihr weiter in Richtung Geissfluh. Die Gegend ist durch zackige Felsen und knorrige Bergtannen charakterisiert. Hier werden die Zelte aufgebaut und ein Lagerfeuer entfacht.

Wintertrekking ist eine gemütliche zweistündige Wanderung durch den Schnee mit Ziegen und Lamas, die mit oder ohne anschliessendes Essen im Alphüttli angeboten wird. Auch Übernachtungen sind hier möglich. Firmenevents werden sehr ähnlich angeboten.

Extras: für15 CHF pro Person kannPicknick dazu gebucht werden

Inkludiert: je nach Buchung ist ein Picknick enthalten

 

Tier Erlebnis Bonstetten

Preise: Der Mindestpreis für ein Trekking beträgt 200 CHF. Jedes Trekking wird individuell und mit oder ohne Verpflegung geplant.

Der Hof Tier Erlebnis Bonstetten lässt euch rund um Bonstetten bei einem individuellen Lamatrekking die schöne Gegend geniessen.

Highlights:

  • Kurzes Trekking
  • Halbtagestrekking
  • Kindergeburtstage, Firmenevents, Familienausflüge
  • Therapie mit Lamas

Beschreibung: Petra Ingold-Huber bietet in erster Linie sehr individuell geplante Trekkingtouren, Kindergeburtstage oder Familienausflüge an. Ihr habt die Möglichkeit, kurze Ausflüge oder Halbtagestrekking bis zu vier Stunden zu vereinbaren oder Begegnungen mit den Lamas am Hof zu buchen.

Extras: Verpflegung kann dazu gebucht werden.

Inkludiert: je nach Vereinbarung

 

Wendelhof

Preise: Ein Kindergeburtstags-Trekking kostet mindestens 300 CHF, ein Trekking zum Schloss Heidegg mindestens 350 CHF. Der Mindestpreis für ein Fürobig-Trekking (ohne Verpflegung) beträgt 250 CHF und für ein Natur-Pur-Trekking (ohne Verpflegung) 450 CHF.

Der Wendelhof bietet Lamatrekking im schönen Luzerner Seetal mit einer traumhaften Aussicht auf die Berge und den Baldeggersee.

Highlights:

  • Schloss-Heidegg-Trekking oder Lamatrekking mit Kulturerlebnis
  • Kindergeburtstag-Trekking
  • Fürobig-Trekking
  • Natur-Pur-Trekking
  • Individuell geplante Lamatrekking

Beschreibung: Bernadette Rüttimann Oehen und Stefan Oehen halten auf ihrer grossen Farm mehr als einhundert Lamas. Sie züchten und verkaufen Lamas, nutzen sie für die Landwirtschaft und bieten Lamatrekking an. Ihre Farm umfasst eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 16 Hektar und 4 Hektar Wald.

Ein Lamatrekking mit Kulturerlebnis dauert zwei Stunden und beinhaltet den Besuch des 2,5 Kilometer entfernten Schlosses Heidegg mit seinem Schlossgarten und dem schönen Rebberg. Die individuelle Verpflegung wird im Schloss oder im Weinkeller serviert. Der Rückweg erfolgt nicht zu Fuss, sondern es wird ein Transport organisiert.

Beim auf drei Stunden Dauer angesetzten Kindergeburtstag-Trekking wird viel Zeit zum Kennenlernen und Pflegen der Lamas durch die Kinder verwendet, bevor die Trekkingtour über Wiesen und Wälder führt. Ein Brötli gibt es im Burggraben der etwa einen Kilometer vom Hof entfernten Ruine Nünegg in Lieli.

Das zweistündige Fürobig-Trekking geht mit euch gemütlich über den Lindenberg, auf dessen Hochterrasse am Westhang neben anderen Ortschaften auch Lieli liegt. Die Lama-Trekkingtour Natur-Pur-Trekking führt euch vier Stunden entlang des Ballmoors. Hier könnt ihr die typischen Pflanzen eines Hochmoores kennenlernen.

Extras: Apéro beim Fürobig-Trekking und Natur-Pur-Trekking

Inkludiert: Verpflegung (ausser beim Fürobig- und Natur-Pur-Trekking)

Bauernhaus Panoramablick

Preise: Ein Lamatrekking kostet 25 CHF pro Person bei mindestens sechs Teilnehmern, oder bei weniger Teilnehmern pauschal 150 CHF.

Bauernhaus Panoramablick bietet kurze Spaziergänge mit Lamas in der ländlichen Umgebung des Bauernhauses an. In direkter Nähe des Hofes fliesst der Rotbach innerhalb des kleinen Riffig-Wäldchens und bietet eine angenehm beschauliche und beruhigende Atmosphäre.

Highlights:

  • Lamatrekking
  • Lama Begegnungserlebnis

Beschreibung: Lucia und Brent Kerr führen euch etwa 1,5 Stunden durch mehrere kleine Wälder, ihr kommt an Wasserfällen vorbei und macht eine Pause, in der ihr euch mit Snacks stärken könnt. Die Wege sind gut zu laufen, für Rollstühle jedoch nicht geeignet.

Daher gibt es für Menschen mit eingeschränkter Mobilität die Möglichkeit, direkt am Hof die Lamas zu erleben. Das Lama Begegnungserlebnis ist ein einstündiges Programm. Ihr könnt die Lamas füttern, sie streicheln oder einfach nur beobachten.

Extras: Erfrischung im Stall ist ein kleines Café beim Nachbarn, das nur 80 Meter vom Bauernhaus entfernt ist. Im Ferienhaus könnt ihr in einer behindertengerechten Unterkunft in Gruppen bis zu 21 Personen (sieben Schlafzimmer) logieren, auch in Halb- oder Vollpension.

Inkludiert: kleiner Snack beim Trekking

Minizoo Zahir Arabians

Preise: Die Preise sind nicht öffentlich bekannt, eine direkte Buchung über paypal ist jedoch möglich. Laut Zeitungsbericht kostet ein Kameltrekking für zwei Personen 100 CHF.

https://www.coopzeitung.ch/themen/freizeit/tourismus/ausflugstipps/2018/kameltrekking-im-berner-jura-34069

https://www.j3l.ch/de/P33311/bauernhof-zoo-zahir

Der Minizoo Zahir Arabians bietet Kamel- und Ziegentrekking durch die schönen Wiesen und Wälder des Berner Juras am Nordrand der Hochfläche Tessenberg an. Lamboing liegt am Fusse des Spitzbergs und oberhalb des Bielersees und bietet traumhafte Ausblicke.

Highlights:

  • Kameltrekking mit Fondue oder Grill
  • Spaziergang mit Alpakas (verbunden mit Kamelausritt)

Beschreibung: Anita Hirschi hat sich gemeinsam mit ihrem Partner Thomas Moser seit 1997 einen Minizoo als Gnadenhof nicht mehr gewollter Tiere geschaffen und neben vielen anderen Tieren auch Kamele, Alpakas und Bergziegen in ihrem Bestand.

Für kleine Gruppen (6-16 Personen), die ein Kamel-Trekking buchen, wird in der Jurte oder im Freien bei Bedarf auch Mittag- oder Abendessen serviert. Der Schwerpunkt aller hier angebotenen Trekkingtouren liegt bei den Kamelen. Ein Spaziergang mit den drei Alpakas wird bei gebuchtem Kamelausritt von mindestens fünf Personen kombiniert.

Extras: Mittag- oder Abendessen in der Jurte (Winter Fondue, Sommer Grill) sind extra zu buchen.

Inkludiert: nichts

 

Related To Lama und Alpaka Trekking

Keine Beiträge vorhanden