Home Ausflugsziele Berggipfel

Berggipfel

Die Schweiz ist ein Land der Berge. Von den Berggipfeln der Drei- und Viertausender aus kannst du ein Bergpanorama bewundern, das jedem Besucher den Atem verschlägt.

Heute ist es leicht, diese Berge zu erklimmen; denn Zahnradbahnen und Luftseilbahnen führen beinahe überallhin.

Wie viele Berggipfel gibt es in der Schweiz?

Die Schweiz hat allein 48 Viertausender und 329 Dreitausender. Insgesamt gibt es in der Schweiz mehr als 8.800 Berggipfel.

Welches sind die zehn höchsten Berggipfel in der Schweiz?

Die meisten der zehn höchsten Berggipfel finden sich in den Walliser Alpen.

  • 4634 m Dufourspitze
  • 4545 m Dom
  • 4527 m Liskamm
  • 4505 m Weisshorn
  • 4478 m Matterhorn
  • 4357 m Dent Blanche
  • 4314 m Grand Combin
  • 4274 m Finsteraarhorn
  • 4221 m Zinalrothorn
  • 4206 m Alphubel

Wie komme ich auf die Berggipfel?

Bergbahnen erschliessen heute beinahe jeden Gipfel. In der Mehrzahl sind es Luftseilbahnen als Kabinenbahn, dazu kommen Sessellifte und Schlepplifte für die Wintersportler. Jahrhundertealte Nostalgie-Zahnradbahnen erklimmen enorme Höhen und Steigungen. Beispielsweise erreicht die Jungfraubahn eine Höhe von 3.454 Metern, was ihrem Gipfelbahnhof den Beinamen Top of Europe einbrachte.

Bis zu 48% Steigung erreicht die Zahnradbahn auf den Pilatus Kulm. Supermoderne Seilbahnen wie die Rotair Gondelbahn am Titlis drehen sich auf dem Weg und ermöglichen dir so schon unterwegs ein 360 Grad-Panorama. Insgesamt sind in den Schweizer Bergen  etwa 1.000 Kilometer mit Seilbahnen und 127 Kilometer mit Zahnradbahnen erschlossen.

Tipp:

Es muss nicht immer einer der höchsten Gipfel sein, den du dir zum Wandern aussuchst. Der Monte Tamaro ist beispielswiese knapp unter 2.000 Meter hoch und recht gut zu erwandern. Von hier aus siehst du bei klarem Wetter sowohl die höchste Bergspitze mit der 4.634 Meter hohen Dufourspitze als auch den tiefsten Punkt der Schweiz, den Lago Maggiore auf 193 Metern Höhe.

 

Related To Berggipfel

Keine Beiträge vorhanden