Mürren - ein autofreies Dorf im Berner Oberland

Mürren gehört zur Gemeinde Lauterbrunnen und liegt am Fusse des Schilthorns. Auf 1650 m ü. M. gelegen, ist Mürren Ausgangspunkt für 200 km herrliche Wanderungen. Die Wanderwege sind umgeben von Viertausendern. Berühmt und beliebt ist die begehbare 80 Meter lange Nepalbrücke. Das kleine Bergdorf ist vollkommen autofrei.

Sofortige Buchungsbestätigung

Kein Anstehen an der Kasse

Kostenlose Stornierung

Buche auf Rechnung oder bezahle mit Twint

Mürren Aktivitäten und Tickets

6 Highlights Mürren

  • Das Dorf ist vollkommen autofrei.
  • Das Wandergebiet inmitten der Viertausender Eiger, Mönch und Jungfrau ist besonders spektakulär.
  • Mürren wird mit mehreren Bergbahnen sehr gut erschlossen.
  • Das Schilthorn mit Piz Gloria und dem Thrill Walk ist schnell erreicht.
  • Der Klettersteig von Mürren zieht auch Kletterfreunde von weither an
  • Die 80 Meter lange Nepalbrücke spannt sich über einem schier endlosen Abgrund
Nepalbrücke Gimmelwald (Foto: Jungfrau Region)Nepalbrücke Gimmelwald (Foto: Jungfrau Region)
Thrill Walk (Foto: Jungfrau Region)Thrill Walk (Foto: Jungfrau Region)

Aktivitäten in Mürren

In Mürren wird am besten gewandert, Ziele gibt es dafür genug. Und immer sind rundum die majestätischen Viertausender im Blick.

Beliebte Wanderwege in Mürren

Einer der beliebtesten Wanderwege ist der Northface Trail. Er beginnt und endet direkt an der Station der Schilthornbahn und ist durch blaue Wegweiser gut markiert. Auf dem Naturweg zum Spilboden geht es bergauf, bis du zur Schiltalp gelangst.

Der Weg ist anschliessend nicht nur breiter, er wird zum gemütlichen Wanderweg. Zwölf Tafeln informieren über Mürren und die umgebende Natur. Durch einen angenehmen Nadelwald führt dich der Weg bis zum Suppenboden und über eine Asphaltstrasse zur Standseilbahn Allmendhubel, die dich nach Mürren zurückbringt. Die 6.5 Kilometer bewältigst du in etwa 2.5 Stunden mit 390 überwundenen Höhenmetern. Übers Blumental zum Allmendhubel führt eine leichte und kurze Tour. Sie ist etwa 2.1 Kilometer lang und dauert eine Stunde. Über die Gasse kommst du von Mürren aus ins Blumental und weiter auf den Allmendhubel. Dabei überwindest du 260 Höhenmeter. Am Allmendhubel erwartet deine Familie ein grosser Kinderspielplatz am FLOWER Trail.

Im Blumental kannst du auch einkehren. Dafür stehen die Pension Sonnenberg und die Suppenalp zur Verfügung. Andere markierte Wanderwege führen an zahlreichen Wasserfällen vorbei oder zur achtzig Meter langen Nepalbrücke bei Gimmelwald.

Verpasse keine Aktivitäten mehr

Abonniere den Newsletter und erhalte Travel Tips, Ideen für deine Freizeit sowie passende Reiseführer aus der Schweiz.

Du kannst dich vom Newsletter jederzeit abmelden

Klettersteig Gimmelwald (Foto: Grindelwald Sports)Klettersteig Gimmelwald (Foto: Grindelwald Sports)
Klettersteig Gimmelwald (Foto: Grindelwald Sports)Klettersteig Gimmelwald (Foto: Grindelwald Sports)

Klettersteig Mürren nach Gimmelwald

Zur Nepalbrücke bei Gimmelwald gelangst du auch über einen Klettersteig, der als mittelschwerer Steig keine hohen Anforderungen stellt. Diese Via Ferrata ist schon deshalb ungewöhnlich, weil sie fast ausschliesslich bergab führt.

Ein paar Adrenalinschübe sind vorprogrammiert und umkehren geht nicht. Sobald du den Anfang gemacht hast, musst du ihn auch bis zum Ende gehen. Belohnt wirst du mit einmaligen Ausblicken und Erlebnissen und wenn du ihn nicht unbegleitet gehen möchtest, kannst du auch einen Bergführer buchen. Der Weg beginnt hinter dem Sportchalet in Mürren, unterhalb des Postgebäudes. Ein grosses Plakat markiert den Einstieg. Wer ohne Kletterausrüstung gekommen ist, kann diese in Mürren in den Sportgeschäften ausleihen.

Gleich zu Beginn führt dich der Weg in 600 Metern Höhe entlang einer senkrechten Wand über Eisenbügel. Über mehrere schwankende Drahtseilbrücken überquerst du tiefe Wasserfälle und gehst über Eisenleitern. Unterwegs gibt es eine Tyrolienne (Seilrutsche), die allerdings aus Sicherheitsgründen nicht ohne Bergführer genutzt werden darf. Die Umgehung ist über eine Drahtseilbrücke möglich.

Der Höhepunkt des zwei Kilometer langen Klettersteigs ist nach etwa drei Stunden die Nepalbrücke. Sie ist achtzig Meter lang und überspannt eine sehr tiefe Schlucht. Der Blick auf die mächtige Nordwand des Eigers krönt diesen Weg. Der Klettersteig ist zum Schutz der Wildtiere ausschliesslich vom 1. Juni bis 31. Oktober täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Klettersteig (Foto: Grindelwald Sports)Klettersteig (Foto: Grindelwald Sports)
Klettersteig (Foto: Paragliding Grindelwald)Klettersteig (Foto: Paragliding Grindelwald)

Schilthorn ab Mürren

Das Schilthorn wird ab Mürren in zwei Stationen der Schilthornbahn erreicht. Die erste Station ist Birg auf 2677 Metern über Meer. Birg bietet nicht nur eine schöne und sonnige Aussichtsterrasse am Bistro Birg, sondern zwei weitere Attraktionen: den Skyline Walk und den Thrill Walk.

Vom Bistro aus führt der Skyline Walk auf eine Plattform, die das gesamte Bergpanorama der Berner Alpen zeigt. Ein Teil des Bodens ist als Glasboden mit senkrechtem Blick auf die Berge eingefügt. Der Thrill Walk ist ein unter der Mittelstation angebrachter zweihundert Meter langer Felsensteig. Neben ihm sind kurze Strecken mit Glasboden oder Stahlnetzen angebracht, die den Nervenkitzel noch einmal mehr erhöhen sollen. Das absolute Highlight aber findest du an der Bergstation auf 2970 Metern über Meer.

Das Drehrestaurant Piz Gloria steht hier seit 1967 und wurde noch vor seiner Einweihung für den James-Bond-Film „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ genutzt. So wurde es schnell weltweit bekannt. Das runde Bergrestaurant mit mehr als 400 Plätzen hat die Besonderheit, dass es sich nicht nur dreht und so seinen Gästen innerhalb einer knappen Stunde einen Rundumblick auf die schöne Bergwelt ermöglicht.

Es dreht sich in zwei Ringen, die getrennt schaltbar sind. Der innere Ring liegt dafür erhöht. Den Namen „Piz Gloria“ bekam das Restaurant im Film und behielt ihn. Eine Aussichtsterrasse schliesst sich an das Restaurant an und bietet den unmittelbaren Blick auf die Swiss Skyline und mehr als zweihundert Gipfel.

Schilthorn Piz Gloria (Foto: Jungfrau Region)Schilthorn Piz Gloria (Foto: Jungfrau Region)
Schilthorn Thrill Walk (Foto: Jungfrau Region)Schilthorn Thrill Walk (Foto: Jungfrau Region)

Allmendhubel bei Mürren

Der Allmendhubel ist mit 1.907 Metern Höhe der kleine Hausberg von Mürren. Eine Standseilbahn bringt dich in vier Minuten hinauf, zu Fuss schaffst du es in einer Stunde. Die Standseilbahn fährt nicht von April bis Mitte Juni und von Mitte Oktober bis Mitte Dezember.

Im Sommer ist auf dem Allmendhubel vor allem Wandern angesagt. Für die Kleinen gibt es neben dem Bergrestaurant einen grossen Abenteuerspielplatz.

Der Flower Park ist mit riesigen Alpenblumen, Gräsern und überdimensional grossen Insekten versehen. Für die Grossen gibt es Skyline Chill-Liegen, um die herrliche Skyline der Bergwelt zu geniessen. Am Weg des Flower Trails blühen im Sommer mehr als 150 verschiedene Alpenblumen. Hübsche Hinweisschilder erklären die Blumen wie Enzian, Edelweiss oder Alpenrosen.

Der Adventure Trail ist ein Erlebnisweg für die ganze Familie und führt von der Bergstation Allmendhubel bergab nach Mürren. Er führt über kleine Pfade, es geht durch Röhren, an Seilen entlang und über einige Holzpfähle und dauert etwa eine Stunde.

Im Winter ist die Kidsslope ein Ziel für Kinder. Die Erlebnispiste fährt über Wellen und an Hindernissen vorbei, durch Tunnel und Bögen und immer stehen lustige Figuren am Rand der Piste.

Die Schlittelsafari beginnt an der Bergstation der Standseilbahn in Allmendhubel und beinhaltet einen Bob-Run über Sonnenberg zum Schiltgrat-Lift. Vom Schiltgrat-Lift kannst du mit der Sesselbahn den Startpunkt des Apollo-Run-Schlittelweges erreichen. Über die Schiltalp führt nun ein breiter und sonniger Weg ins Tal. Für die Schlittelsafari kaufst du dir vorab eine Schlittel-Tageskarte Mürren-Schilthorn.

Allmendhubel (Foto: Jungfrau Region)Allmendhubel (Foto: Jungfrau Region)
Allmendhubel (Foto: Jungfrau Region)Allmendhubel (Foto: Jungfrau Region)

Events in Mürren

Jedes Jahr findet hier im Winter das legendäre Inferno-Rennen statt. Es ist das längste Ski-Abfahrtsrennen der Welt. Daran nehmen neben Profis auch Amateure statt.

Im August gibt es in Mürren ein ebenso legendäres Inferno-Triathlon. Die drei Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen werden nacheinander ausgetragen. Endpunkt ist auf dem Schilthorn. 1931 und 1935 war Mürren Austragungsort der Alpinen Skiweltmeisterschaften. Am ersten Wochenende im August findet das Mürrener Dorffest statt, das Spass für die ganze Familie bietet: Traditionelle Umzüge, Blasmusik-Konzerte, Tanz und Trachten sowie mit Blumen geschmückte Kühe bringen das ganze Dorf sowie Besucher zusammen. Einer der Höhepunkte des Fests ist der Umzug am Sonntag.

Inferno Triathlon Mürren (Foto: Jungfrau Region)Inferno Triathlon Mürren (Foto: Jungfrau Region)
Inferno Triathlon Mürren (Foto: Jungfrau Region)Inferno Triathlon Mürren (Foto: Jungfrau Region)

Hotels in Mürren

In Mürren gibt es elegante und einfachere Hotels. Dazu gehören:

Hotel Edelweiss

Das Hotel Edelweiss liegt in Mürren sehr zentral. In nur fünf Minuten erreichst du wichtige Ziele. Dazu gehören die Station der Mürrenbahn, das Schwimmbad, die Eisbahn und der Klettersteig. Zur Schilthornbahn benötigst du etwa zehn Minuten. Das Hotel bietet im denkmalgeschützten Stammhaus 24 Zimmer im 3-Sterne-Superior-Komfort. In zwei Anbauten sind weitere 16 Zimmer und zwei geräumige Junior-Suiten vorhanden. Das Restaurant besitzt eine grosszügig geschnittene Terrasse mit 80 Sitzplätzen. Das Hotel ist in Sommer- wie Wintersaison geöffnet.

Esthers Guesthouse

Esthers Guesthouse ist ein günstiges Bed & Breakfast und steht im Bergbauerndorf Gimmelwald. Neben Einzelzimmern sind Zimmer für bis zu sechs Personen vorhanden. Alle Zimmer teilen sich Küche und Essraum. Die drei grossen Ferienappartements haben eigene Küchen und Badezimmer. Das Guesthouse ist das ganze Jahr über geöffnet.

Hostels und Ferienwohnungen können ebenso gebucht werden wie SAC Hütten oder Campinganlagen.

Hotel Edelweiss (Foto: Jungfrau Region)Hotel Edelweiss (Foto: Jungfrau Region)
 Eiger Guesthouse (Foto: Jungfrau Region) Eiger Guesthouse (Foto: Jungfrau Region)

Restaurants rund um Mürren

In Mürren und im Skigebiet Schilthorn findest du eine gute Auswahl an urchigen Bergrestaurants und Skihütten, die Schweizer Spezialitäten bei einem atemberaubenden Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau bieten.

Das 360°-Restaurant Piz Gloria liegt direkt am Gipfel des Schilthorns und hat ein breites Angebot regionaler Gerichte. Das Besondere an diesem Restaurant: Es dreht sich alle 45 Minuten um die eigene Achse, sodass du einen einmaligen Ausblick auf über 200 Bergspitzen hast. Hier erfährst du ausserdem, was es mit James Bond am Schilthorn auf sich hat.

Die meisten Hotels besitzen gute Restaurants mit schönen Terrassen. Darüber hinaus gibt es in Mürren und Umgebung auch Spezialitätenrestaurants wie Tham's Snack mit asiatischer Küche. Inmitten unberührter Natur findest du Bergrestaurants wie das Winteregg oder das Gimmelen, direkt am Skilift gelegen. Die Suppenalp im Blumental ist ebenso beliebt wie das Bergrestaurant Allmendhubel.

Bergrestaurant Winteregg

Das Bergrestaurant Winteregg bietet in Selbstbedienung Schweizer Küche an. Eine grosse Sonnenterrasse lockt Wanderer hierher. Neben dem Restaurant steht eine Alpkäserei, die im Sommer Käse verkauft. Hier wird regelmässig am Ende des Sommers das Chästeilet gefeiert, ein traditionelles Volksfest der Schweiz. Dabei wird der Käse verteilt, der in diesem Jahr produziert wurde. Erreicht wird das Restaurant ab Lauterbrunnen mit der Kabinenseilbahn bis Grütschalp. Hier steigst du auf die Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren um. Sie führt dich direkt nach Winteregg.

Bergrestaurant Gimmelen

Das nur im Winter geöffnete Bergrestaurant Gimmelen steht direkt neben der Talstation des Skiliftes Gimmeln. Erreicht wird das Bergrestaurant ausschliesslich zu Fuss, mit den Skiern oder auf dem Schlitten. Ein Winterwanderweg führt von Mürren ab der Bergstation der Schilthornbahn in sanftem Anstieg nach Gimmeln. Das Restaurant ist berühmt für seinen Apfelkuchen. Fondue gibt es hier auf Anfrage. Eine riesige Außenterrasse bietet einen einzigartigen Bergblick.

Restaurant Winteregg (Foto: Jungfrau Region)Restaurant Winteregg (Foto: Jungfrau Region)
Restaurant Gimmelen (Foto: Jungfrau Region)Restaurant Gimmelen (Foto: Jungfrau Region)

Anreise

Mürren ist von Interlaken aus auf verschiedenen Wegen erreichbar. Ab Interlaken Ost fährt halbstündlich die Berner Oberland-Bahn etwa 20 Minuten nach Lauterbrunnen. Ab Lauterbrunnen fährt der Bus der Linie 141 (Postauto) in einer Viertelstunde bis zur Schilthornbahn Stechelberg.

Mit der Luftseilbahn erreichst du Mürren über Gimmelwald in etwa zehn Minuten Fahrzeit.

Die Schilthornbahn fährt aller dreissig Minuten. Insgesamt dauert diese Anfahrt etwa 1,5 Stunden ab Interlaken Ost.

Alternativ kannst du ab Lauterbrunnen mit der Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren (BLM) nach Mürren fahren. Diese Fahrt erfolgt in zwei Abschnitten: Der erste Abschnitt wird über eine Luftseilbahn realisiert, die bis zur Grütschalp fährt. Von dort geht es mit einer Schmalspurbahn weiter bis Mürren.

Die Fahrzeit beträgt ab Lauterbrunnen über die Grütschalp insgesamt etwa vierzehn Minuten bis Mürren.
Ab Interlaken Ost benötigst du auch auf diesem Wege etwa 1,5 Stunden.

Mit dem Auto kommst du über Bern oder Luzern (via Brünigpass) nach Interlaken-Ost und weiter über die Gsteigstrasse bis Lauterbrunnen. In Lauterbrunnen kannst du im Parkhaus parken.

Schilthornbahn (Foto: Schilthornbahn)Schilthornbahn (Foto: Schilthornbahn)
Schilthorn Piz Gloria (Foto: Schilthornbahn)Schilthorn Piz Gloria (Foto: Schilthornbahn)

Webcam Mürren

Videos Mürren

Klettersteig Mürren

Dorffest Mürren